Sonntag, 28. Januar 2018

Der Prozeß gegen Monika Schäfer und Sylvia Stolz

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Die folgende, etwa 20 Normseiten umfassende  Übersetzung gibt den Inhalt eines Interviews wieder und stellt nicht die Meinung des Übersetzers dar.  A.]


Monikas Inhaftierung eröffnet den Juden tatsächlich die Möglichkeit ihre mögliche Unschuld sowie ihre guten Absichten einfach dadurch zu beweisen, sie aus der Haft zu entlassen.









Jonas E. Alexis im Interview mit Alfred Schäfer

JEA: Sie haben gesagt, daß Ihre Schwester, Monika Schäfer, die wie in der Vergangenheit interviewt haben, "am 3. Januar 2018, im Herzen des ´Holocaust-Landes´ verhaftet worden ist, während sie als Beobachterin die bizarren Anhörungen der Inquisition gegen die mutige Sylvia Stolz verfolgt hat".

Beschreiben Sie uns hier die Situation. Welches "Verbrechen" hat die deutsche Juristin begangen? Und woran hat die Gedankenpolizei und, wie es David Irving nennt, "die traditionellen Feindin der Wahrheit", Monika, erkannt? Hat sie während der "Inquisitionsanhörungen" gesprochen?

AS: Wir haben der Tortur der Inquisition, die Sylvia Stolz durchlitten hat, als stille Beobachter beigewohnt. Bezüglich des "Verbrechens", das Sylvia Stolz begangen hat, hat die Gedankenpolizei nicht einmal einigen der Worte zugestimmt, die sie während eines Vortrags bei der AZK* (Antizensur-Koalition) gesprochen hat. Der wortgewandte Vortrag, den sie in dem vollbesetzten Saal gehalten hat, hat ihr weltweite Beachtung eingebracht.

Vergessen Sie nicht, daß Sylvia Stolz für dreieinhalb Jahre inhaftiert worden ist, weil sie in von 2005-2006 im deutschen Mannheim die Strafverteidigerin des mittlerweile verstorbenen Ernst Zündel gewesen ist. Sie wurde verhaftet, nachdem der Inquisitor sie aufgefordert hat, während der Verhandlung keine weiteren Beweisanträge mehr zu stellen. Ihr wurde gesagt, daß sämtliche Beweisanträge, die der Darstellung des Holocaust widersprechen, verboten sind.

Das hat sie nicht davon abgehalten weitere Beweise vorzutragen, bis sie eingekerkert worden ist. Es handelt sich hier nicht um einen Horrorfilm, das ist die heutige Wirklichkeit unserer Welt, und sie wird bestehen bleiben, bis wir sie beenden.

Hier ist ein ausgezeichneter Link für mehr Information zur Causa, Sylvia Stolz.
Sylvia Stolz Holocaust Death Knell
Zurück zu Monika und der Inquisition, an der wir als stille Beobachter teilgenommen haben. Sie haben über Gesetze und Paragraphen geredet und sie auf seltsamste Art interpretiert. Für mich hat das, ehrlich gesagt, keinen keinen Sinn gemacht. Ich habe nur bemerkt, daß die Inquisition, sobald Sylvia Stolz und ihr Anwalt detaillierte Erklärungen über irgendetwas vorgetragen haben, diese beiseite gelegt und mit irgendeinem Gebrabbel beantwortet haben, das keinen Sinn ergab.

Das ist was derzeit allen geschieht, die den Mut besitzen ihre logischen Schlußfolgerungen nach dem Verständnis der historischen Daten und Beweise auszusprechen.

Was die Juden mehr als alles andere fürchten sind Menschen, die das große Bild verstehen. Dieses große Bild reicht einige tausend Jahre zurück, und um unser heutiges Dilemma zu verstehen, müssen wir zumindest bis zur Französischen Revolution im ausgehenden 18. Jahrhundert zurückgehen. Sehr wichtig ist sowohl das Verständnis dessen, was wir die Weltkriege nennen, als auch worum es beim Kommunismus und dem Eisernen Vorhang tatsächlich ging.

Die Holocaust-Lüge war viel mehr als nur als nur ein Finanzbetrug. Das Geld, das die Juden nicht nur dem deutschen Volk abgepresst haben, ist einer von vielen Vorteilen[1], aber bestimmt nicht der wichtigste.

Der Hauptgrund für die Erschaffung dieses Mythos war, die Aufmerksamkeit von den Genoziden abzulenken, welche die Juden hinter dem Eisernen Vorhang unter dem Vorwand des Kommunismus und Bolschewismus konstruiert, geschürt und begangen haben.[2]

Der Eiserne Vorhang hat unsere Welt in den bösen Kommunismus und die geheiligte Demokratie aufgeteilt. Für die andere Seite ist es umgekehrt gewesen. Der geheiligte Kommunismus und der böse Imperialismus.

Uns im Westen wurde ausschließlich die Wahrheit erzählt und wir waren die Guten, während sich auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs die ausschließlich Bösen befanden, denen Lügen erzählt worden sind. So ist die Weltordnung für uns interpretiert worden, während wir in der Nachkriegswelt aufgewachsen sind.

Die riesige Landmasse östlich des Eisernen Vorhangs hat unter dem Kommunismus, der, wie wir heute wissen, ein jüdisches Konstrukt gewesen ist, eine wahre Barbarei erlebt. Unter diesem System wurde jede Erwähnung jüdischer Kontrolle als Antisemitismus definiert und hatte die sofortige Todesstrafe zur Folge.

Die photographischen Beweise dieser Völkermorde die sich außerhalb unseres Blickes hinter dem Eisernen Vorhang ereignet haben, wurden uns später als Bilder der von bösen Nazis ermordeten, unschuldigen Juden interpretiert. Alle Deutschen sind böse Nazis gewesen, mit Ausnahme von Herrn Schindler. Das wurde uns in den Schulen und von den Medien gelehrt und kontinuierlich wiederholt.

Die Juden wissen, warum sie die Medien kontrollieren müssen. Es ist das Fenster, durch das wir unsere Sicht von der Wirklichkeit der Welt entwickeln.

Es ist das Instrument, mit dem alles für uns interpretiert wird. Jede Bevölkerung wird mit der Interpretation gefüttert, die von der jüdischen Agenda für sie erdacht worden ist und ihrer Rolle entspricht. Das trifft heute für das Schüren von Kriegen und Revolutionen genauso zu wie in der Vergangenheit.

Diese Indoktrination wurde sorgfältig, lange vor dem Auftreten von Feindseligkeiten gesät und und hochgefahren und hat zu dem geführt, was heute als die großen Weltkriege bekannt ist. Auf dieser Website wird die Form ihrer Reaktion dargestellt, wenn das aufgedeckt wird:
When Brainwashing Fails Throw Her In Jail – Canadian Violinist Monika Schaefer Who Dared Apologize to her Deceased Mom in Heartfelt Video
Zurück zu Monika und ihrer Verhaftung:

Meine ersten Gedanken zu Monikas Verhaftung in einem Szenario, das diese Geschichte auf die Weltbühne bringt, war: Dort waren dieselben Insider, die schließlich mit dieser Lüge davonkommen wollen, und weil sie wissen, daß Alfred das an die große Glocke hängen wird, servieren wir sie ihm auf einem Silbertablett.

Ein paar Tage später belehrte mich die Lektüre der Mainstream Medien eines Besseren. Sie brüsteten sich mit ihrer Schlauheit, eine Holocaustleunerin auf der Verhandlung gegen eine andere berüchtigte, rechtsextreme Holokaustleugnerin entdeckt zu haben, und sie schlugen sich, für ihre Heimlichtuerei und Tüchtigkeit bei der Verhaftung Monikas während einer überraschenden Verhandlungspause, selbst auf die Schultern. Auch amüsierten sie sich darüber, wie einfältig blöde die einen Holocaustleugnerin gewesen ist, zu erscheinen um eine andere Holocaustleugnerin zu sehen und anschließend verhaftet zu werden. Wer so dumm ist hat es verdient verhaftet zu werden. Das war der Tenor in der jüdisch kontrollierten Zeitung.

Angesichts der derzeitigen, weltweiten Empörung habe sie sie aufgehört sich selbst zu beweihräuchern.

Das einzige, was Monika während der ganzen Zeit gesagt hat, als sie reklamierte freie kanadische Staatsbürgerin zu sein und nichts verbrochen zu haben. Die Staatsanwältin der Inquisition sagte zu ihr: "Wenn sie hätten frei bleiben wollen, hätten sie in Kanada bleiben sollen."

Vergessen Sie nicht, das ist kein Film übers Mittelalter, es ist das jüdisch besetzte Deutschland von Heute.

JEA: Sein Buch, The Jewish Century, beginnt der jüdische Historiker Yuri Slezkine mit den Worten: "Das moderne Zeitalter ist das jüdische Zeitalter, und, im Besonderen, ist das zwanzigste Jahrhundert das jüdische Jahrhundert. Er fügt hinzu, daß die "Modernisierung" sich im Wesentlichen darum dreht, alle "jüdisch" werden zu lassen. Ist es sicher zu sagen, daß die Meinungs- und Ausdrucksfreheit abnehmen wird, wenn alle "jüdisch" werden? Ist das, was Monika und unzählige andere erleben?

AS: Wenn wir jüdisch werden, werden wir moralisch korrupt und spirituell leer. Wir werden zu völlig negativen Zerstörern von allem Wertvollen und Guten. Die Juden selbst sind das unfreiste aller Völker. In den Werken des verstorbenen israelischen Hochschulprofessors, Israel Shahak*, können Sie dessen Warnung hiervor lesen.[3]

Wenn Juden unter sich sind werden sie noch verrückte, da es die verrücktesten aller Juden sind, welche die moderateren Juden ständig nötigen ihnen auf dem Weg der zunehmenden Verrücktheit zu folgen. Gegen alle, die in ihren Augen von dem ihnen bereitetem Weg abweichen, praktizieren rituelle Diffamierung. Auf diese Art operieren die radikalsten talmudischen Juden, die gegen alle und jeden, der nicht genauso verrückt ist wie sie selbst, zunehmend intolerant werden. Diese radikalsten der jüdischen Rabbiner reißen ihren eigenen Stamm und die gesamte Menscheit mit sich über die Klippe in den Abgrund.

Sie haben viele Menschen dazu überlistet sich ihre Hetze und den Schwindel der politischen Korrektheit einzuverleiben und unsere Meinungsfreiheit zu zerstören.

Um die Hetze in einen Kontext zu bringen. Über mehr als hundert Jahre sind die Deutschen zunehmender und tiefgreifender Hetze in Form unerbittlicher Gräuelpropaganda ausgesetzt gewesen. Nun, da die Juden selbst, wegen des wachsenden Bewußtseins, zum Ziel des Hasses werden, denken Sie, daß sie eine natürliche Reaktion verhindern können, indem sie diese verbieten.

Die Propaganda, die unsere natürlichen Verteidigungsinstinkte zerstört hat, wurde uns eingeschärft, noch bevor wir geboren wurden. Die Juden verdienen durch die Produktion von Filmen, wie "Schindlers Liste" oder den Holocaist-Serien, sogar noch daran und lassen sie unsere Kinder anschauen. Das wird ihnen als historische Tatsache präsentiert, obwohl es nichts weiter ist als Phantasie.

In Deutschland selbst läuft diese Indoktrination unter Etiketten wie Ent-Nazifizierung oder Umerziehung. Im Irak wurde es Ent-Baathifizierung* genannt. Parallel hierzu haben die Juden damit begonnen Gesetze einzuführen, um die Aufdeckung ihrer Umerziehung durch Gesetze gegen Holocaustleugnung* oder gegen Hassrede* (Hetze)  zu verbieten.

Weil die Holocaust-Lüge nicht mehr länger aufrechterhalten werden kann, verschieben die Täter die Tore des Spiels, indem sie jegliche Verletzung ihrer Gesetze gegen Gedankenverbrechen als "Anstiftung" oder "Beleidigung" umdefinieren, ohne daß ihre Holocaust-Lüge überhaupt erwähnt werden muß.

Diese Chuptze, die Verschiebung der Tore, wird beim Lesen der offiziellen Begründung für den jüngsten Überfall auf unser Haus hier in Deutschland im Sommer des Jahres 2017 deutlich. Sie haben erklärt, daß meine Arbeit das Vertrauen der Menschen in unser Rechtssystem unterminiert.

Bei diesem Überfall haben sie sämtliche Video und Computerausrüstung gestohlen, die sie finden konnten. All meine Kameras, Mikrophone, Datenspeicher, Computer und sogar den Computer meiner Frau. Auch haben sie den gesamten Stapel meiner Broschüren und DVDs von AE9/11-Truth* gestohlen, obwohl dort gar keine Juden erwähnt werden. Jede Beschreibung der Ereignisse vom 11. September 2001 wird nun als Anstiftung zum Haß betrachtet und deswegen verboten.

Sie haben mir nichts von dem, was sie mir gestohlen haben, jemals zurückgegeben. Nichts von dem ersten Überfall im Jahr 2016 und nichts von dem zweiten im Jahr 2017. Sie versuchen mich zum Schweigen zu bringen, indem sie mir  die Produktion weiterer Videos unmöglich machen.

Wir haben die Meinungsfreiheit verloren. Die Wahrheit zu sagen wird nun härter bestraft, als jeder Eindringling, der eine Deutsche vergewaltigt. Tatsächlich werden die Invasoren, durch die Einschüchterung jedes Deutschen, der es wagt sich darüber zu beklagen, noch ermutigt ebendies zu tun. Das gilt für alle weißen Länder, für alle europäischen Nachkommen. Das erfüllt den jüdischen Wunsch nach Wegzüchtung der weißen Rasse oder nach deren Vernichtung.

JEA: Sie haben gesagt, daß "sie Monika Schäfer in ein Münchner Hochsicherheitsgefängnis gebracht haben und sie auf unbestimmte Zeit dort festhalten werden. Monika wird beschuldigt sich bei ihrer eigenen, lieben Mutter entschuldigt zu haben". Sie haben mir auch erzählt: "Als meine Schwester eingeräumt hat, daß sie freie kanadische Staatsbürgerin sei und nichts verbrochen habe, sagte die Staatsanwältin zu ihr, ´Wenn Sie hätten frei bleiben wollen, hätten sie in Kanada bleiben sollen´." Sagt uns das nicht etwas über die beiden Länder?

AS: Die Juden demonstrieren nun ihre Macht durch das das Protzen mit der nationalen Souveränität. Sie stehen über jeder Körperschaft, die sich selbst Kanada oder Deutschland nennt. In meinem Video "1984" protzen die Juden mit dieser Macht. Für sie ist die Welt in Zuständigkeitsbereiche aufgeteilt. In diesem Video sprechen sie ab der 6. Minute von der verschiedenen Rechtssprechung in Kanada und Deutschland:



JEA: Ich habe im Netz nachgesehen, ob eines der zionistischen Organe auch nur entfernt darüber berichten würde, was mit Monika geschehen ist, aber ihr Name ist komplett ausgeblendet worden. Was sagt Ihnen das?

AS: Das jüdische Establishment versucht seine Geschichtsfälschung fest in unserem kollektiven Bewußtsein zu verankern. Das ist für ihre neue Jüdische Weltordnung, in der der fiktive "Holocaust" die Grundlage von allem ist, unerlässlich. Der Holocaust ist der Mittelpunkt des Universums. Sie haben sie komplett ausgeblendet, außer in dem oben beschriebenen Zusammenhang, wo sie sich damit brüsten eine weitere dieser elenden Holocaustleugnerinnen gefangen zu haben.

Was das jüdische Establishment irgendwie übersehen hat ist die Tatsache, daß die Holocaust-Lüge, die sie uns eintrichtern in Wahrheit die Schlinge ist, die sich mit jedem Tag fester um ihren Hals schließt, an dem sie damit fortfahren sie uns anzuhängen. Sie scheinen nicht zu begreifen, was es bedeutet, wenn Menschen ihre Medien ignorieren und sie, sich nun selbst ankreischend, ihren konditionierten Ratten überlassen, während die Welt aufwacht.

JEA: Seit Jahren lese ich nun die Werke des Harvardprofessors Steven Pinker. Trotz der Tatsache, über die er nicht schreibt, nämlich der israelischen Verbrechen im Mittleren Osten, trotz der Tatsache, daß Terrorzellen seit der Invasion in den Irak zugenommen haben[4], trotz der Tatsache, daß Israel äthiopische Frauen gegen deren Willen sterilisiert hat, was zu einer fünfzigprozentigen ihrer Geburtenrate geführt hat[5], trotz der Tatsache, daß israelische Behörden jährlich zwischen vier- und sechstausend palästinensische Gefangene systematisch foltern[6], trotz der Tatsache, daß mindestens seit 1987 mindestens dreißigtausend von ihnen durch diesen Gulag-Prozeß gegangen sind und trotz der Tatsache, daß im Irak sowie in Afghanistan und in Syrien buchstäblich jeden Tag Menschen von Autobomben und Explosionen ums Leben kommen [8], erzählt er uns, besonders in Gewalt: Eine neue Geschichte der Menschheit*, daß die Gewalt abgenommen habe. Ich bezweifle, daß er darin die Verurteilung von Holocaustrevisionisten überhaupt erwähnen wird.

Pinker bringt im Februar ein Buch unter dem Titel, Enlightenment Now: The Case for Reason, Science, Humanism, and Progress (dt. Erleuchtung: Die Causa für Vernunft, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt) heraus. Denken Sie, daß diese Menschen ernsthafte Forschung betreiben? Betreiben sie nicht Propaganda im Namen von Wissenschaft und "Vernunft"?

AS: Leute wie Steven Pinker sind Pseudointellektuelle, deren Aufgabe es ist uns in die Irre zu führen, so wie es auch Noam Chomsky jahrelang, erfolgreich getan hat. All diese Leute werden in immer kürzeren Intervallen bloßgestellt als zuvor und dafür zur Verantwortung gezogen werden. Steven Pinker wird in keiner seiner Arbeiten die Rolle des talmudischen Judaismus erwähnen. Er beschreibt 9/11 als den schlimmsten Terroranschlag auf die VSA, ohne ihn als jüdischen Anschlag unter Falscher Flagge zu einzuordnen. Das hat er bis zum Jahr 2016 so getan, als kein ernsthafter Intellektueller mehr seinen Namen unter eine solche Erklärung gesetzt hätte.

Er wird als Kognitionswissenschaftler und Linguist bezeichnet. In der Tat ist er, wie Noam Chomsky, Linguist. Diese Leute sind auf Lingusistik spezialisiert, um uns zu täuschen.

Ein Großteil der heutigen Propaganda beschäftigt sich damit sicherzustellen, daß keine Personengruppe, besonders nich die weißen Europäer, in der Lage ist irgendwelche rassischen oder nationalen Zusammenhänge zu erkennen. Alles, was Juden schreiben, muß innerhalb des Kontextes ihrer größeren Agenda betrachtet werden, deren Absicht in der Transformation einer Welt aus Nation und Rassen in eine aus herunter verblödeten Individuen und Konsumenten besteht. Sie wollen alle Menschen der Erde zu egozentrischen Konsumenten ohne Bindung zu irgendeiner Gruppe machen. Der Zweck menschlichen Lebens soll auf die Existenz sich, wegen des Holocausts, schlecht fühlender Konsumenten reduziert werden. Jedes von dieser Schilderung abweichende Verhalten wird gezähmt.

Die einzige Gruppe die davon ausgenommen werden soll sind die Juden. Aber selbst hierin täuschen sie sich, da sich ein Parasit ohne auszusaugbare Wirtspolpulation, sich selbst ernähren muß. Eine Welt voller herunter verblödeter und konfuser Individuen wird nicht länger fähig sein irgendetwas von Wert zu produzieren und nichts hinterlassen um den Parasiten zu nähren.

Wie es in Israel Shahaks Werken beschrieben wird, sind mehr Juden unter den Händen anderer Juden gestoren als unter den Händen der Goyim. Steven Pinkers Titel, “Enlightenment Now: The Case for Reason, Science, Humanism, and Progress”, ist typisch für die jüdische Wohlfühlpropaganda.

Der Titel ist das genaue Gegenteil der tatsächlichen Beschaffenheit und Richtung unserer heutigen Zivilisation im Jahr 2018. Wie viel Verstand, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt gibt es, wenn fraglich ist welchem Geschlecht man angehört, seit dessen physischer Beweis anscheinend nicht mehr relevant ist?

Wie viel Verstand, Wissenschaft, Humanismus und Fortschritt existieren, wenn meine Schwester, Monika, verhaftet und in ein Hochsicherheitsgefängnis gesperrt wird, weil sie sich mit einem herzergreifenden Video mit dem Titel, "Entschuldige Mama, ich habe mich über den Holocaust geirrt", bei ihrer eigenen Mutter entschuldigt hat?

Die Wirklichkeit im Irak, Syrien und Israel, die unzähligen Terrorgräuel unter falscher Flagge, die Not des palästinensischen Volkes, all diese Dinge existieren nicht in den jüdisch kontrollierten Medien. Sie interpretieren für uns alles auf folgender Grundlage: "Ist es gut für die Juden und Israel, oder ist es das nicht?"

Wie uns George Orwell uns in seinem berühmten Roman, 1984, gewarnt hat, bedeutet Krieg Frieden, Lüge bedeutet Wahrheit, Haß bedeutet Liebe und Sklaverei bedeutet Freiheit. In diesem Kontext ergibt die ganze Hysterie um Hetze und politische Korrektheit einen Sinn.

JEA: Warum denken Sie, daß das Holocaust-Establishment sich vor einem einzigen Menschen (Monika) fürchtet? Sollte sie Lügen und Erfindungen verbreiten, warum bringen sie dann nicht einfach ernsthafte historische Wahrheiten? Oder warum sperren die Leute, die uns erzählen, daß sie an "Demokratie" und "Freiheit" glauben sie ins Gefängnis? Handelt es sich hierbei um Schuldbewußtsein?

AS: Das Holocaust-Establishment fürchtet sich nicht vor Monika, aber hat große Angst vor der Botschaft, die sie verkündet. In ihrer feigen Selbstüberschätzung bemühen sie sich verzweifelt darum diese Botschaft aufzuhalten, und wie ein kleines Kind, daß seine eigenen Augen vershließt und dann sagt, "jetzt siehst Du mich nicht", denken sie die Botschaft dadurch aufzuhalten Monika in Isolationshaft zu stecken.

Sie meinen andere weiterhin für Gespräche über die nun sowieso jedem denkenden Menschen bekannte Tatsache, daß der Holocaust nichts weiter als eine massive jüdische Täuschung ist, unter Druck setzen zu können. Sie verhalten sich wie ein kleines Kind, daß mit der Hand in der Keksdose erwischt worden ist.

Der Geist ist aus der Flasche, und, bei dem Versuch ihn durch die Verhaftung der unschuldigen Monika dort hin zurückzubekommen, haben sie in Wirklichkeit den Wert ihrer Botschaft verstärkt und gesteigert.

Ihre Verhaftung war das spekulärste Eigentor, daß ich je gesehen habe. Viele Menschen, die zufrieden weitergeschlafen hätten, wenn dies nicht geschehen wäre, sind nun aus ihrer Selbstgefälligkeit aufgeschreckt. Eine solche Werbung hätte und Millionen an Dollars gekostet, und so sind wir dankbar für diese Geschenk an uns.

Sie fragen, ob "Schuldbewußtsein" irgendetwas mit Monikas Verhaftung zu tun hat. 

Nein, Psychopathen haben nicht das Bewußtsein von uns normalen Menschen. All das Gerede über Demokratie und Freiheit ist nichts als leeres Geschwätz, um uns gefügig und ruhig zu halten. Monikas Verhaftung soll andere davon abhalten in ihre Fußstapfen zu treten. Wir sollen Angst davor haben im Anschluß darüber zu reden, was wir gelernt haben.

Die Menschen sollen glauben, daß daß die Leugnung des Holocaust böse ist. Warum sollte irgendwer, anderenfalls, dafür ins Gefängnis gehen? Je weiter das jüdische Establishment dies treibt desto schlimmer werden die Folgen für sie sein.

Hier geht es nicht um Monika oder um Sie oder mich. Dies übersteigt alle von uns auf diesem Planeten lebenden Menschen. Es geht um Menschen, die fähig sind das Leben und die Zivilisation auf diesem Planeten zu erhalten.

Glücklicherweise beobachten wir gerade ein sehr vorhersehbares natürliches Phänomen. Die Matrix aus Lügen und Einschüchterung erreicht ihr unvermeidliches Ende. Ob wir nun eine Krankheit von selbst überwinden oder eine Monokultur schließlich an einer überraschenden Seuche leidet, ist das Ergebnis immer dasselbe.

Sämtliche Monokulturen haben eine kurze Lebensdauer. Der die Welt beherrschende Judaismus ist eine Monokultur oder, in diesem Fall, eine Anti-Kultur.

Heilungsprozesse beginnen immer nachdem der Erkrankte erkannt hat, daß tatsächlich ein Problem vorliegt. Hiebei befinden wir uns in einer sehr fortgeschrittenen Phase, die immer die Vorstufe für tatsächliche Heilung ist. Die Menschheit hat diesen Kampf mit diesem Parasiten bereits vorher mehr als einhundert Mal durchlaufen. Das Ereignis, daß die Heilung definiert ist in der Geschichte als Vertreibung der Juden bekannt.

Dieses Mal besteht der einzige Unterschied in dem Ausmaß und dem destruktiven Potenzial, da der Parasit mutmaßlich im Besitz Hunderter Atomwaffen und deren Trägersysteme ist. Und daher hat die Menschheit keine Wahl, weil der Parasit seinen Wunsch zur Vernichtung der weißen Rasse offen erklärt hat.

Zu Ihrer letzten Frage: Handelt es sich um Schuldbewußtsein?

Noch einmal. Psychopathen besitzen kein Bewußtsein. Um als Parasit innerhalb unserer Gesellschaften erfolgreich zu sein, ist eines der grundlegenden Erfordernisse jegliche Empathie zu neutralisieren. Diese Mentalität ist eine Voraussetzung für den Betrieb des Geldsystems und dem, was sie seit iherer Entstehung auf diesem Planeten als Parasiten getan haben.

Um sicherzustellen, daß die männlichen Täter niemals ein Bewußtsein oder Empathie  erlangen, werden sie im Alter von genau 8 Tagen einem schmerzvollen und traumatisierendem Martyrium ausgesetzt. Der Brit Mila*, der rituellen Cicumcision. Wenn ein Baby geboren wird, ist es gerade aus einer Welt gekommen, wo sein gesamtes Universum aus der Stimme der Mutter und ihrem Herzschlag bestand, in dem alles warm und beschützt gewesen ist. Bei seiner Geburt wird das kleine Kind plötzlich mit der realen Welt all dessen konfrontiert, das es außerhalb seines Mutterleibes erlebt. In einer natürlichen Umgebung würde diese Baby sich in den Armen seine Mutter wiederfinden, wäre in der Lage zu säugen und sehr gut geschützt.

Wenn das männliche Baby dann der Qual der Circumcision unterworfen wird und ein Rabbiner das Blut aus seiner frischen Wunde saugt, hat dies einen äußerst traumatisierenden Effekt auf sein Vertrauen in die, denen sie am meisten vertraut hat.

Erwiesenermaßen wird das Kind hierdurch dauerhaft traumatisiert. Es fügt dem Vertrauen des Kindes in seine Mitmenschen einen irreparablen Schaden zu. In Israel bezahlen die Eltern für verspäteten Tag der Circumcision an ihrem neugeborenen Sohn eine Geldstrafe. Es scheint so als ob der 8.Tag der effektivste für die maximale Traumatisierung ist.

Ein anständiger Psychopath hat keinerlei Vertrauen in irgendein anderes menschliches Wesen.

JEA: Im Jahr 2004 hat der flammende Neocon, David Horwitz*, der immer noch die Meinung vertritt, daß die VS den Irak im Jahr 2003 befreit haben, reklamiert, daß die akademische Welt eine Art "intellektueller Vielfalt" benötige.[9] Warum meinen Sie, wieso solche Leute dasselbe nicht für den Holocaust-Revisionismus fordern? E. Michael Jones hat erklärt, daß die akademische Welt im wesentlichen vom Talmud durchdrungen wude.[10] Ich halte das für eine angemessene Einschätzung. Wie ist Ihre Meinung hierzu?

AS: Mit der jüdischen Agenda im Sinn werden Juden wie Horowitz werden ständig solche Äußerungen machen. Sie glauben selber nicht was sie sagen und wissen, daß sie lügen, wie es ihnen ihr Talmud vorschreibt. Er glaubt an das, was er sagt, so wie Irene Zisblatt die Geschichten geglaubt hat, die sie uns über ihre Diamanten erzählt hat, die sie behauptet über eineinhalb Jahre immer wieder gegessen, sie in ihren Exkrementen wiedergefunden, abgewaschen und wieder gegessen zu haben, damit die bösen Nazis sie nicht finden.

Auf diese Weise hat sie, als eine der Millionen Überlebenden des Holocaust, uns  ihr "Martyrium" beschrieben. Sie hat diese Geschichten im mutmaßlichen Interesse des Judaismus so erzählt, als glaube sie selbst daran. Manche von uns waren dumm genug diese Lügen zu glauben.

Also, nein, er glaubt nicht, daß die VS den Irak im Jahr2003 befreit haben. Das ist die Art des jüdischen Establishments. Sie lügen, um die jüdische Agenda voran zu bringen. Es war das Chomsky-Video in einem Artikel von Kevin Barrett, das mir dies klar gemacht und der Auslöser für meine neue Karriere war, und nun dazu geführt hat, daß meine Schwester in einem Hochsicherheitsgefängnis einsitzt und ich selbst im Fadenkreuz stehe.

Wenn sie sehen, daß eine ehemaliges Land seine Souveränität verliert und für das jüdische Herrschafts- und Geldsystem unterworfen wird, werden sie es als befreit kennzeichnen. Deutschland wurde im Jahr 1945 "befreit", da es in diesem Jahr zu einer jüdischen Kolonie geworden ist. Es hat seine Unabhängigkeit verloren und ist nun verkrüppelt. Die einst stolzen und unabhängigen Deutschen sind, ganz wie all die anderen europäischen Völker, ob nun Kanadas, Frankreichs, der VSA, oder des Vereinigten Königreichs, zu unterwürfigen Zombies reduziert worden. Wenn Juden ein Volk ausrotten, tun sie das schrittweise, in der Hoffnung, daß die Opfer nicht aufwachen, um sich selbst zu verteidigen. Mittlerweile sind alle von uns, Weißen, für die langsame Ausrottung gebrandmarkt.

Das Establishment flennt ständig für Vielfalt und Toleranz, wird jedoch jeden, der "aus Vielfalt" von ihrer Holocaust-Lüge abweicht verfolgen. Hierfür haben sie Null Toleranz. In Wirklichkeit ist ihre Toleranz für Wahrheit und Beweise gleich Null.

Eine Bevölkerung, die unfähig ist eine existenzielle Bedrohung als das zu erkennen, was sie ist, hat ihre eigene Zukunft und Existenz verwirkt. Könnten unsere Großväter den heillosen Unsinn sehen, der unseren Kindern gelehrt wird, würden sie nicht glauben können, daß wir es so weit haben kommen lassen konnten.

Wir lassen unsere 10-jährigen Kinder über Analsex aufklären. Das ist pornographische Zwangsernährung für die verletzbarsten Mitglieder unserer Gesellschaft, und es gibt keinen Widerstand. Das ist nur möglich, weil die Eltern  dieser Kinder bereits selbst demoralisiert worden sind und keine Notwendigkeit sehen zu widersprechen. Sie befinden sich in einer Art Koma, während unsere Zivilisation tiefer und tiefer bis zu dem Punkt herab gleitet, an dem es kein zurück mehr gibt.

Schüler, die mit diesem Ausmaß korrumpierter Moral aufwachsen, werden weder irgendeine Bedrohung für die Neue Jüdische Weltordnung darstellen noch werden sie in der Lage sein unsere Zivilisation aufrecht zu erhalten oder gar ihren eigenen Genozid zu verhindern.

E. Michael Jones trifft es auf den Punkt, wenn er unsere Wissenschaft talmudisch nennt. Yuri Bezmenov hat dies in diesem Interview*, daß er, zwölf Jahre nachdem er aus der Sowjetunion übergelaufen ist, im Jahr 1985 gegeben und die Verhältnisse in den Vereinigten Staaten beurteilt hat, sehr gut beschrieben. Bezmenov betrachtete die VSA bereits im Jahr 1985 als hoffnungslos zerrüttet und demoralisiert, und seitdem hatten die Unterwanderer mehr als weitere als 30 Jahre Zeit uns zu dem zu machen, was wir heute sind. Das ist alarmierend, und nur drastische Abhilfemaßnahmen werden das uns bevorstehende, genozidale Blutbad noch verhindern können.

In meinem Video, Pavlov’s dog and behaviour Controller, findet sich der wichtigste Hinweis von Yuri Bezmenv, der die Unterwanderung erklärt:




Es geht um Leben oder Tod – entweder sie oder wir. Es macht mich traurig, daß es unsere Generation ist, die für den Verlust unserer Zivilisation verantwortlich sein wird, wenn wir weiterhin schlafen. Wir müssen vom Spielmodus in den Überlebens-, Verantwortungs- und Rechenschaftsmodus wechseln.

Hinter uns liegen Tausende Generationen, die uns kaum vorstellbare Notlagen gemeistert und überwunden haben, und nun ist es an uns sicherzustellen, daß es in Zukunft Tausende weitere geben wird. Unser Versagen hierbei wird uns zu jener Generation machen, die nicht in der Lage war das Erbe unserer Vorfahren zu erhalten. Wir waren zu sehr damit beschäftigt uns zu amüsieren und haben alles abbrennen lassen.

2018 wird für unsere Zielsetzung entscheidend sein.

Was mich optimistisch stimmt ist der Umstand, daß Menschen in einem explosionsartigem Ausmaß aufwachen, und daß Menschen, die die Fakten verstehen, ein wesentlich höheres Energieniveau und Verantwortungsgefühl haben als die Zombies, und es wird dieser frisch gestärkte Teil der Bevölkerung sein, aus dem die neue Führung entsteht, die fähig sein wird die Menschen für ein bedeutsames Ziel zu zusammenzubringen. Unser Überleben. Niemand er Aufgewachten wird je wieder zurückkehren. Die Demokratie ist, wie wir heute wissen, tot. Wir sind komplett an ihr gescheitert. Das explosive Erwachen war ein sehr vorhersehbare Ereignis, ein Naturphänomen. Wie Sie hier sehen können, habe habe diesen exponentiellen Prozeß in meinem 3. Video über Gehirnwäsche besprochen:


Wir werden unsere Gesellschaften mit für ihre Entscheidungen verantwortlichen Institutionen und Anführern wiederherstellen. In heutigen Demokratien existiert keine Verantwortlichkeit, da alles anonymisiert ist und im Geheimen geschieht.

Die Bürger wurden so weit wie möglich verblödet und angewiesen zu wählen. Das ist wie Kinder zu Hause wählen zu lassen, wie der Haushalt gestaltet werden soll. Sie werden sich dafür entscheiden jeden Tag Pudding zu essen und anschließend zu spielen.

Abschließend möchte ich noch einmal auf den talmudischen Noam Chomsky zurückkommen, der hier, bei Veterans Today, gründlich beleuchtet worden ist. Wir sprechen über diesen Mann in folgendem Interview:
History Reviewed Alfred Schaefer Imprisonment of Germans
Sehen Sie hier, was er in Frankreich vorgehabt hat:
Chomsky Faurisson Liberte Dexpression
Splche Juden scheinen nicht zu verstehen, wohin so etwas führt. Der Heilungsprozess, den wir weltweit beobachten können, wird das Leben für jene Juden, welche die Mutter aller Lügen bisher nicht erwähnt haben, sehr unangenehm machen. Diese Juden werden von ihrem eigenen Volk als menschlicher Schutzschild benutzt werden, wenn die unvermeidliche Vergeltung kommt.
 
Dieses natürliche Phänomen ist unaufhaltsam. In meinem Dialog mit Chomsky im Jahr 2013, was der Grund für mein erstes Video war, habe ich ihm empfohlen den Unterschied zwischen Zionisten und Juden zu erklären, anstatt sein Publikum zu belügen. Er hat meinen Rat ignoriert und mich als arrogant bezeichnet.

Monikas Inhaftierung eröffnet den Juden tatsächlich die Möglichkeit ihre mögliche Unschuld sowie ihre guten Absichten einfach dadurch zu beweisen, sie aus der Haft zu entlassen. Vielleicht bietet sich ihnen, als menschliche Wesen, keine bessere Gelegenheit für den Beweis ihrer Unschuld.








  • [1] See for example Norman Finkelstein, The Holocaust Industry: Reflections on the Exploitation of Jewish Suffering (New York: Verso, 2000).

  • [2] For scholarly and historical studies, see E. Michael Jones, The Jewish Revolutionary Spirit and Its Impact on World History (South Bend: Fidelity Press, 2008); Frank Dikötter, Mao’s Great Famine: The History of China’s Most Devastating Catastrophe, 1958-62 (London: Bloomsbury Publishing, 2010); Yuri Sleskine, The Jewish Century (Princeton: Princeton University Press, 2004), chapter 3; Jerry Z. Muller, Capitalism and the Jews (Princeton: Princeton University Press, 2010), chapter 4.

  • [3] Israel Shahak, Jewish History, Jewish Religion: The Weight of Three Thousand Years (New York and London: Pluto Press, 1994); Israel Shahak and Norton Mezvinsky, Jewish Fundamentalism in Israel (London: Pluto Press, 2004).

  • [4]  See for example Fareed Zakaria, “End the War on Terror and Save Billions,” Washington Post, December 7, 2012.

  • [5] Renee Ghert-Zand, “Shocking Decline in Ethiopian Israeli Birthrate,” Jewish Daily Forward, December 10, 2012.

  • [6] See for example Dan Fesperman, “Israel Tortures Palestinian Prisoners Despite Peace Accords, Rights Group Says,” Baltimore Sun, June 15, 1994; see also Joel Greenberg, “Israel Reports Admit Abuses by Security Forces/Unsealed Probe of Shin Bet Details Harsh Treatment of Palestinians,” San Francisco Chronicle, February 10, 2000.

  • [7] Joel Greenberg, “Israel Rethinks Interrogation of Arabs,” NY Times, August 14, 1994.
  • [8] For the latest development, see for example Margaret Griffis, “Nine Killed, 20 Wounded in Northern Iraq Attacks,” Antiwar.com, November 15, 2013.

  • [9] David Horowitz, “In Defense of Intellectual Diversity,” Chronicle of Higher Education, February 13, 2004.

  • [10] One of Jones’ professors in college was none other than Stanley Fish, who also argued in the media that diversity is the way to go. But Fish could not even stand Jones’ criticism of his views in class. E. Michael Jones, Degenerate Moderns: Modernity as Rationalized Sexual Misbehavior (South Bend: Fidelity Press, 2012), chapter 4.
  •  
******* 

Jonas E. Alexis absolvierte die Avon Park High School, studierte Mathematik und Philosophie an der Palm Beach Atlantic University, und erlangte einen Mastergrad in Pädagogik an der Grand Canyon University.

 Einige seiner Interessenschwerpunkte liegen in der Geschichte der Christenheit, der Außenpolitik der Vereinigten Staaten, der Geschichte des israelisch/palästinensischen Konflikts und der Geistesgeschichte. Er ist der Autor des neuen Buchs "Christianity & Rabbinic Judaism: A History of Conflict Between Christianity and Rabbinic Judaism from the first Century to the Twenty-first Century".

Derzeit lehrt er Mathematik in Südkorea. In seiner Freizeit spielt Fußball und Basketball und fährt Fahrrad. Zur Zeit versucht er sich an einem Buch mit dem Titel "Zionism and the West".

Gern erhält er Kommentare, Briefe und Anfragen, um seine Arbeit fortzusetzen und in einer rationalen und logischen Diskussion Sachverhalte wie den israelisch/palästinensischen Konflikt, die Geschichte der Christenheit und die Geistesgeschichte darzulegen und zu erklären.

Im Interesse des Erhalts eines bürgerlichen Forums bittet Alexis darum, daß alle Anfragen angemessen und respektvoll gestellt werden, um ein Maß des Miteinanders zu erhalten. Wie nach dem Sprichwort, nach dem "ein Eisen das andere schärft", ist der beste Weg den Verstand zu schärfen konstruktive Kritik. Gute und schlechte.

Allerdings kennt Alexis keine Geduld bei Beschimpfungen und persönlichen Angriffen. Aus diesem speziellen Grund hat er in der Vergangenheit viele Anfragen
bewußt ignoriert sowie irrationalen Personen nicht geantwortet und wird diese Strategie beibehalten. 
 
 
 Quelle: https://www.veteranstoday.com/2018/01/25/the-trial-of-monika-schaefer-and-sylvia-stolz/
 
 
Zuletzt editiert: 29 Januar 2018, 05:30 Uhr
 
Alle mit einem * gekennzeichneten Links wurden zusätzlich eingefügt.


Obwohl das Verlinken zahlreicher hierzu in der Vergangenheit veröffentlichter, thematisch verwandter Artikel im Grunde sinnlos ist, wenn sie ohnehin niemand liest, habe ich diesmal bisher 2 davon verlinkt:
 
Bitte unterstützen Sie den gefährdeten Erhalt dieses unabhängigen, werbefreien Blogs mit einer Spende, und empfehlen Sie ihn weiter.

Herzlichen Dank!

 

1 Kommentar:

  1. 1.) Ohne den HC mit der mythologischen Zahl von 6 Millionen, die bereits mehrfach (mindestens ab 1895 wenn nicht noch früher) auftauchte, hätte es keine Unterstützung für die Staatsgründung von Israel gegeben.

    2.) Inzwischen ist der HC selber zu einer neuen Religion geworden. Siehe: https://archive.org/details/ReligiaholocaustuDieHolocaust-religion Ist auch in deutsch. Oder: https://verbotenesarchiv.wordpress.com/2014/04/08/ersatzreligion-holocaust/ Natürlich könnte man es auch als Anti-Deutschen-Religion bezeichnen.

    3.) Diese Traumatisierung bei der Beschneidung ist ein guter Hinweis. Ich grübele schon länger über den Grund für die vielen verübten Grausamkeiten. Das es Besonderheiten gibt, war mir bekannt. Siehe z.B. Die Psychopathologie des Judentums unter: https://www.counter-currents.com/2011/05/die-psychopathologie-des-judentums/ Möglich, das diese Bluttat die Ursache ist. Ich bn zwar kein Psychologe, aber vorstellbar ist es.

    4.) Manche Märchen, insbesondere die Tötung von Kindern entammt der jüdischen Mythologie. Zum Bsp. soll der Brauch Kinder in einen Feuerofen zu werfen, von Opferungen an den Gott Moloch kommen. Von Ritualmorden wird bereits in theologischer Literatur aus dem vorigen und vorvorigen Jahrhundert berichtet. Im AT gibt es auch Hinweise. Die Geschichte das Abrahaham seiner Sohn opfern sollte und es dann doch nicht mußte, soll auch die Beendigung derartiger Opferungen erklären. Allerdings wurden Opferungen wohl noch vereinzelt fortgeführt.

    5.) Was die Unterwanderung mit Einwanderern betrifft, so wurde dasselbe im vorigen Jahrhundert mit den VSA gemacht. Zuerst durften nur europäische Einwanderer rein, später gab es eine Gesetzesänderung (wer das angeregt hatte, dürfte klar sein), das auch nicht-europäische Einwanderer rein dürfen. Bereits früher holte man die schwarzen Sklaven nach Amerika. Auch dieses war ein Werk von Juden. Wird übrigens noch nicht mal bestritten, sondern nur dahin verharmlost, das es auch noch andere gegeben haben soll...

    AntwortenLöschen

Konstruktive Kommentare und Kritik zu den jeweiligen Beiträgen sind erwünscht, solange sie die geltenden rechtlichen Bestimmungen und die Regeln des friedlichen Miteinander wahren.