Montag, 31. Oktober 2016

Der wahre Grund, aus dem James Comey die Ermittlungen gegen Hillary wieder aufgenommen hat

Von Joachim Hagopian / gefunden bei Global Research
Übersetzt von wunderhaft


30. Oktober 2016, American Empire Exposed
Am vergangenen Freitag wurde öffentlich bekannt, daß FBI Direktor James Comey die Ermittlungen zu Hillary Clintons E-Mail-Server wieder  aufgenommen hat, nachdem er seit dem vergangenen Juli wiederholt vor dem Kongreß und der Welt bezeugt hat den Fall abgeschlossen zu haben, da er, seinen Worten nach, keine hinreichenden Beweise für "jedwede Straftaten" zur Rechtfertigung einer Klage wegen der Verletzung unserer nationalen Sicherheit, der Strafvereitlung und vorsätzlichen Manipulation von Beweismitteln sowie der Löschung von 30.000 E-Mails nach dem Erhalt einer gerichtlichen Vorladung wegen des Verdachts der Beweismittelvernichtung hatte finden können, ganz zu schweigen von wiederholtem Meineid vor dem Kongreß und dem FBI.

Sonntag, 30. Oktober 2016

Am Meinungs- PRANGER ---- RE-UP

Von Jasinna



Veröffentlicht am 30.10.2016 Das ist ein Re-Up, da die erste Version des Vids gesperrt wurde.

Präsident Putins Valdai-Rede: Obamas Vermächtnis kann korrigiert werden

Von Andrei Akulov
Übersetzt von wunderhaft





30. Oktober 2016, Strategic Culture Foundation
Auf einer Veranstaltung bei der internationalen Valdai Konferenz sagte der russische Präsident Wladimir Putin, daß er auf eine Verbesserung der russisch-amerikanischen Beziehungen hoffe, nachdem der neue Präsident sein Amt in Washington übernommen habe.

Donnerstag, 27. Oktober 2016

Die reale Gefahr des Atomkriegs: Wird die Resolution der Generalversammlung zum Verbot von Nuklearwaffen "irdendetwas ändern, bevor es zu spät ist"?

Von Carla Stea
Übersetzt von wunderhaft


25. Oktober 2016, Global Research
Die Charta der Vereinten Nationen beginnt mit den Worten: "WIR, DIE VÖLKER DER VEREINTEN NATIONEN - FEST ENTSCHLOSSEN, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren, die zweimal zu unseren Lebzeiten unsagbares Leid über die Menschheit gebracht hat."

In dieser Woche wird die Generalversammlung der Vereinten Nationen über die Resolution A/C.1e/71/L.41 abstimmen, die erklärt: "12. Die Teilnehmerstaaten der Konferenz sind aufgefordert sich so schnell wie möglich, nach besten Kräften zu bemühen, rechtsverbindliche Instrumente für das Verbot von Nuklearwaffen zu beschließen, die zu ihrer vollständigen Vernichtung führen."

Montag, 24. Oktober 2016

Russischer Aufmarsch gibt Anlass zur Sorge

Von Jens Blecker


23. Oktober 2016, iknews
Die Verstärkung russischer Flottenverbände im Mittelmeer dürften kaum etwas mit dem Kampf gegen den IS direkt zu tun haben. Vielmehr erscheint es so, als würde der Kreml sich dort auf eine mögliche Konfrontation mit NATO-Kräften vorbereiten. Wenn auch noch keine direkten militärischen Auseinandersetzungen zwischen West und Ost stattfinden, wirkt es doch als wenn nicht nur der „Kalte Krieg“ wieder zurück wäre. Russlands Geduld scheint sich dem Ende zu nähern und westliche Medien kippen noch ordentlich Brandbeschleuniger nach.

Bitte hier weiterlesen.

Satellitenbilder der NASA liefern schockierende Beweise für Climate Engineering

Von Dane Wigington
Übersetzt von wunderhaft





5. Oktober 2016, Geoengineeringwatch.org
Laut eines Sprichworts sagt ein Bild mehr als tausend Worte. Die folgenden Bilder stammen von Satellitenbildern der NASA und sind wirklich alarmierend. Diese Bilder liefern den schockierenden und unleugbaren Beweis für den weltweiten Angriff durch Climate Engineering/Geoengineering/Solar Radiation Management auf unseren Planeten und seine Lebenserhaltungssysteme. Hochgiftige Schwermetalle und Chemikalien (die von Düsenflugzeugen als Teil eines Geoengineering/SRM-Programms systematisch in unserer Atmosphäre versprüht werden) werden mit extrem starken Funksignalen manipuliert. Diese Signale werden von zahllosen Orten rund um den Globus von zahlreichen Sendeplattformen ausgestrahlt (Ionosphärenheizern wie HAARP, SBX, NEXRAD, etc.). Der Einfluß dieser Mikrowellenstrahlung auf Wolkenformationen ist tiefgreifend und offensichtlich (selbst rechteckige Wolkenformationen werden mit solchen Einrichtungen erzeugt).

Samstag, 22. Oktober 2016

Erpressung: Die Türkei kommt damit davon die Luftwaffe des ISIS zu sein

Von Ian Greenhalgh
Übersetzt von wunderhaft

 


21. Oktober 2016, Veterans Today, Rudaw.net, RT
[Anm des Verfassers: In einem wahrhaft perplexen Krieg, dessen Analyse schwerfällt, gibt es einen weiteren Zwischenfall der, oberflächlich betrachtet, wenig Sinn ergibt. Angeblich kämpft die Türkei, als Teil der VS-NATO-Koalition, gegen ISIS, denn schließlich ist die Türkei NATO-Mitglied. Doch warum bombardiert die Türkei die Kurden, die ebenfalls Teil dieser Koalition sind und den ISIS aktiv bekämpfen?

Donnerstag, 20. Oktober 2016

Das Ausmaß von Armageddon

Von Jack Speer-Williams
Übersetzt von wunderhaft


Und sind Geister der Teufel...




19. Oktober 2016, Veterans Today
Der demokratisch und rechtmäßig gewählte Präsident von Syrien, Bashar al-Assad, bat den russischen Präsidenten, Wladimir Putin, seinem Land zu Hilfe zu kommen und es gegen zahlreiche terroristische Gruppen zu verteidigen, die sich gegen das syrische  Volk und dessen Regierung aufgestellt haben.

Mittwoch, 19. Oktober 2016

Christoph Hörstel - Würzburg 15. Oktober 2016

Von Christoph Hörstel




 
Veröffentlicht am 19.10.2016

Crash & Krieg rücken näher - was können WIR tun? - unter diesem Motto bietet jetzt eine Vortragsreihe ausführliche Informationen zum WIE der notwendigen Veränderungen. Immer auf Grundlage der Fragen aus dem Publikum. Schonungslos offen, gründlich, umfassend. 

Rodrigo Duterte zu den Agenten der Neuen Weltordnung: "Ich werde Euch erniedrigen"

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


Wenn Rodrigo Duterte, durch einen Wink an Rußland und China, bereits beschlossen hat "den Rubikon zu überschreiten", werden es die Agenten der Neuen Weltordnung schwer haben ihre Lügen und Manipulationen auf den Philippinen und in einem Großteil Asiens zu artikulieren.

Putin: "Anstatt aus den Fehlern anderer zu lernen, bevorzugen es mache sie zu wiederholen und fahren damit fort Revolutionen zu exportieren."

18. Oktober 2016, Veterans Today
Nein, wir sagen nicht, daß der philippinische Staatschef, Rodrigo Duerte, ein Waisenknabe ist. Es ist verfrüht genaue Aussagen über ihn zu machen. Aber es scheint, als ob er von der Ideologie der Neuen Weltordnung auf den Philippinen genug habe.

Dienstag, 18. Oktober 2016

Toxische Gedankenkontrolle vergiftet die Öffentlichkeit

Von Mark Taliano
Übersetzt von wunderhaft


17. Oktober 2016, Global Research
Wir leben in einer Gesellschaft, in der politische Unkenntnis herrscht und die Wahrheit nachrangig ist.

"Verbotene Wahrheiten" verbergen sich unter der schützenden Hülle eines wachsenden Spektrums von Tabus. Diese Tabus schützen die kriminellen Kriegstreiber und Oligarchen, da sie den Frieden, die Gleichheit, die Freiheit und den gesellschaftlichen Wohlstand zersetzen.

Sonntag, 16. Oktober 2016

Präsident Obama droht Präsident Putin mit Atomkrieg

Von Eric Zuesse
Übersetzt von wunderhaft


"Es wird zu einem Zeitpunkt unserer Wahl geschehen", sagte VS-Vizepräsident Joe Biden in der Sendung "Meet the Press" des NBC, die am Sonntag, dem 16. Oktober ausgestrahlt wird.


4. Oktober 2016, Washington´s Blog
Der Interviewer Chuck Todd hatte ihn gefragt: "Warum würde er (Obama) eine Nachricht an Putin senden?" Biden preßte die Lippen aufeinander und sagte mit düsterem Blick: "Wir haben ihm die Nachricht gesendet." Sicherlich war das nicht die Antwort auf Todds Frage nach dem "Warum". Für einen angespannten Moment schwiegen Biden und Todd. Dann fuhr Biden fort: " Wir sind befugt es zu tun und, äh" und Todd unterbrach ihn dort wieder mit: "Er wird es wissen?" Biden antwortete: "Er wird es wissen, und es wird zu einem Zeitpunkt unserer Wahl geschehen, was unter Umständen die größte Wirkung erzielt. Äh, die Befugnis zu haben die Wahl grundsätzlich zu verändern, ist nicht was die Bevölkerung denkt, und, äh, ich sag´ ihnen was: Wir werden das, was wir tun [mit ´tun´ ist wahrscheinlich eine grundsätzliche Wahlmanipulation gemeint],  dem angemessen tun. Und, äh,", Todd unterbrach seinen Gesprächspartner erneut und sagte: "Es wird also eine Botschaft überbracht werden. Wird die Öffentlichkeit davon Kenntnis haben?" Biden antwortete: "Hoffentlich nicht."

Samstag, 15. Oktober 2016

Christoph Hoerstel zur Lage KW 41

Von Christoph Hörstel



Veröffentlicht am 14.10.2016
Entschuldigung für den Sound! - Das geht nächstes mal wieder besser.
Themen:
1. USA: Trump, damit Clinton gewählt wird

Freitag, 14. Oktober 2016

Piloten der Royal Air Force wurde angeordnet "feindliche" russische Jets über Syrien abzuschießen

Von Tyler Durden
Übersetzt von wunderhaft


13. Oktober 2016, zerohedge.com
Wie die Vereinigten Staaten offiziell dem Feldzug gegen den Jemen beigetreten sind, scheint das Vereinigte Königreich bereit und willens zu sein ein katalytisches Ereignis herbeizuführen, aus dem es kein Zurück mehr gibt. Während die Beziehungen zwischen Rußland und dem Westen auf, nach dem kalten Krieg unerreichten, Tiefs befinden und sich rapide weiter verschlechtern, wurde Piloten der Royal Airforce (RAF) die Anordnung erteilt russische Miltätjets bei Einsatzflügen über Syrien und dem Irak abzuschießen, wenn sie von ihnen bedroht werden. Diese Entwicklung geht mit Warnungen einher, daß das Vereinigte Königreich (VK) und Rußland sich nun "einen Schritt näher" am Krieg befinden, berichtete die Sunday Times.

Donnerstag, 13. Oktober 2016

Politische Sackgasse und militärische Eskalation im Donbas

Von Southfront
Übersetzt von wunderhaft



12. Oktober 2016, SouthFront
Die militärische Situation im Donbass bleibt, trotz der Erklärungen über eine neue Stufe des Waffenabzugs und der Erklärung der einseitigen Waffenruhe durch die Volksrepublik Donetsk (DPR) und die Volksrepublik Lugansk (LPR) vom 15. September, angespannt. Beide Seiten haben sich gegenseitig die Verletzung der Waffenruhe vorgeworfen und es wurde von neuen Opfern berichtet. Nach offiziellen Berichten aus Kiew wurden im September im Donbass 15 ukrainische Soldaten als Folge von Schießereien und Granatfeuer getötet. Aus der DPR und die LPR wurden 20 Tote bei den Kämpfen gemeldet. Nichtsdestotrotz berichten örtliche Quellen von wesentlich höheren Opferzahlen.

Der Westen holt beim Konter gegen den Armata auf

Von SouthFront 
Übersetzt von wunderhaft




6. Oktober 2014, SouthFront
Der Panzer "Armata" wurde zu einer echten Herausforderung für die Waffenschmieden der NATO. Führende Konstrukteure westlicher Staaten waren bei der Inbetriebnahme des derzeit, hinsichtlich Beweglichkeit, Selbstschutz und Feuerkraft, wohl fortschrittlichsten Panzers erschreckt. Darum müssen die Panzerschmieden ihre derzeitige Entwicklung künftiger Panzer korrigieren und sich auf eine mögliche Konfrontation mit dem Armata auf dem Schlachtfeld vorbereiten. Aber sind die bisherigen Bemühungen, sich mit den russischen Ingenieuren zu messen, erfolgreich gewesen?

Montag, 10. Oktober 2016

Eine verzweifelte Obama-Administration flüchtet sich in Lügen und in vielleicht Schlimmeres

Von Moon of Alabama 
Übersetzt von wunderhaft


8. Oktober 2016, Moon of Alabama
Am 28. September behauptete die französischen UN-Mission, daß zwei Krankenhäuser in Ost-Aleppo bombardiert worden sein. Das wurde in einem Tweet mit einem Bild von zerstörten Gebäuden in Gaza dokumentiert. Die Franzosen löschten den Tweet später.

Sonntag, 9. Oktober 2016

Syrien: Planen die Vereinigten Staaten Angriffe unter falscher Flagge?

Von Moon of Alabama
Übersetzt von wunderhaft


7. Oktober 2016, Moon of Alabama
Es gibt einen merkwürdigen Zusammenhang zwischen einer Bemerkung des Außenministers, Kerry, gegenüber Aktivisten der syrischen Opposition und der neuen Farbgebung einiger amerikanischer Kampfflugzeuge.

Samstag, 8. Oktober 2016

Die irakische Armee ist bereit den türkischen ISIS-Schild aufzuhalten

By GPD
Übersetzt von wunderhaft / mit freundlicher Genehmigung von VT


"Die Türkei ist ISIS"


Mitglieder der allgemeinen Mobilmachungseinheiten unterstützen die Regierungstreitkräfte beim Transport von Militärfahrzeugen ins Umland der irakischen Stadt, Najaf, am 24. September 2016 (Photo von AFP)

7. Oktober 2016, Veterans Today
Irakische Sicherheitsoffiziere warnen vor einem möglichen Angriff der Armee auf im Norden stationierte türkische Besatzungsstreitkräfte, falls diese bei einer bevorstehenden Operation zur Befreiung Mossuls von Terroristen des Daesh eingreifen sollten.

Freitag, 7. Oktober 2016

Im Innern der schemenhaften Werbeagentur, die den Regierungswechsel in Syrien propagiert

Von Max Blumenthal
Übersetzt von wunderhaft


[Anm. d. Übers.: Dieser so aufschluß- wie facettenreiche Beitrag handelt von einer Organisation, deren Existenz und Bedeutung den meisten wohl unbekannt ist und ist es wert in Ruhe gelesen zu werden. Seiner Länge wegen empfehlen wir ihn hierfür auf dem eigenen Rechner, bspw. als PDF, zu speichern]

Die sich als nicht-politische Solidaritätsorganisation ausgebende "Syrien-Kampagne" benutzt lokale Partner und Medienkontakte, um die Vereinigten Staaten zum Sturz einer weiteren Regierung im Mittleren Osten zu bewegen.

3. Oktober 206 / AlterNet
Am 30. September versammelten sich Demonstranten auf vielen Plätzen in Städten der westlichen Welt zu einem "Aktionswochenende" zur Beendigung des Bombenhagels der syrischen Regierung und russischer Kampfflugzeuge auf den, von Rebellen gehaltenen, östlichen Teil von Aleppo. Tausende nahmen an den Protesten Teil und zeigten Schilder mit Aufschriften wie "Stürzt Assad" und "Genug mit Assad". Wahrscheinlich wußten nur wenige der Teilnehmer, daß die Aktionen unter der Schirmherrschaft einer von der Opposition finanzierten Werbeagentur, namens "Die Syrien Kampagne", stand.

Sonntag, 2. Oktober 2016

Joachim Steinhöfel im Gespräch mit Michael Mross

Von MMnews



Veröffentlicht am 02.10.2016
Facebook-Zensur, Vorgehen gegen "hatespeech" - Wie endet das?

Mehr: http://www.mmnews.de

NGOs: Ermächtigung der Basis oder Instrumente des Informationskriegs?

Von Daniel Deiss, J.Hawk, Edwin Watson
Übersetzt von wunderhaft




30. September 2016, South Front
Während des Beginns der "Neuen Weltordnung" nach der Phase des Kalten Krieges wurden NGOs als Repräsentanten einer neuen Form der internationalen Politik gepriesen. Anstatt über internationale Belange hinter verschlossenen Türen entscheiden zu lassen, würden die durch unerschrockene Journalisten informierten Menschen nun selbst die Hauptrolle bei der Gestaltung der neuen Agenda spielen. Wie die meisten Versprechen, die in den 1990-er Jahren gemacht worden sind, war auch dies ein leeres. Es wurde deutlich, daß viele NGOs eher der künstlichen Grasnarbe ähnelten, die in den Vereinigten Staaten als Kunstrasen bekannt ist. Er sieht, zu einem gewissen Grad, vielleicht so aus und mag sich auch so anfühlen, aber ist bestimmt nicht das Original. Viele NGOs wurden, während sie den Anschein von Basisaktivismus machten, von Großkonzernen oder Regierungen finanziert, was zum Verlust ihrer Unabhängigkeit und Objektivität geführt hat.