Mittwoch, 30. November 2016

Erdogan: Zum Teufel mit Putin, das Ziel der Türkei ist die Eroberung von Damaskus und die Gründung eines Marionettenstaats

Von GPD / via RT
Übersetzt von wunderhaft


[Anm: Auf die Kritik eines Lesers habe ich den ursprünglichen, etwas derberen Titel geändert.]


Der mit "Trump Junior" geschlossene Vertrag betrügt Rußland und demütigt Putin



Anmerkung des Herausgebers: Das ist die Politik Trumps. Die angekündigte Zusammenarbeit mit Assad und Rußland ist, wie wir vor Monaten vorhergesagt haben, hinfällig. Bei einem Treffen mit türkischen Repräsentanten verspricht Trump Junior die volle Unterstützung der NATO gegen Russland und Assad und wirft die Zusammenarbeit mit Rußland über den Haufen.
______

29. November 2016, Russia Today
Recep Tayyip Erdogan hat gesagt, daß die türkische Armee in Syrien einmarschiert ist, um die Herrschaft von Präsident Bashar al-Assad zu beenden, den er des Terrorismus bezichtigte und ihm vorwarf schuld an tausenden Toten zu sein.

Wie die Tageszeitung Hurriyet berichtete, sagte der türkische Präsident auf dem ersten inter-parlamentarischen Jerusalem Symposium in Istanbul: "Wir sind (in Syrien) einmarschiert, um die Herrschaft des Tyrannen al-Assad zu beenden, der mit Staatsterror terrorisiert. Aus keinem anderen Grund (sind wir einmarschiert)."

Erdogan sagte, daß die Türkei keine territorialen Ansprüche in Syrien habe, aber stattdessen der syrischen Bevölkerung die Macht übergeben will und fügte hinzu, daß Ankara versucht "das Recht" wiederherzustellen.

‘Seid Euch Eurer Grenzen bewußt!´, erinnert Erdogan das EU-Parlament, das die Türkei betreut

"Warum wir dort einmarschiert sind? Wir haben kein Auge auf syrischen Boden. Es geht darum das Land seinen wahren Besitzern zu übergeben. Wir sind sozusagen für die Einführung des Rechts dort", sagte er.

Er fuhr fort zu sagen, daß "nach seiner Schätzung" fast 1 Million Menschen in dem Konflikt in Syrien gestorben sind, obwohl keine Beobachtergruppe ähnliche Angaben macht. Die letzte Schätzung der Vereinten Nationen (VN) beläuft sich auf 400.000 Opfer in seit fünf Jahren dauernden Bürgerkrieg.

Erdogan sagte, daß die Türkei das unendliche Töten von Zivilisten nicht länger "ertragen" konnte und "gemeinsam mit der Freien Syrischen Armee in Syrien einmarschiert mußte".

Auch beschuldigte der türkische Führer die VN der Unfähigkeit auf die Situation in Syrien Einfluß zu nehmen und sagte, daß die Organisation in ihrem derzeitigen Zustand ineffektiv sei.
Wie von Hurriyet berichtet, sagte er, "die Welt besteht aus mehr als Fünf", wobei er sich auf die Anzahl der ständigen Mitglieder im VN-Sicherheitsrat bezog.
Türkische Truppen marschierten am 24. August in Syrien ein und begannen mit der Operation "Euphrats Schild". Die Türkei stationierte Bodentruppen und  Luftstreitkräfte in den nördlichen Teilen seines Nachbarlandes ein, mit dem erklärten Ziel der Rückeroberung der vom Islamischen Staat (IS vormals ISIS/ISIL) besetzten Gebiete.

Nach Meinung vieler Beobachter, allerdings, beabsichtigt Ankara die kurdischen Kräfte in Syrien zu unterdrücken und sie davon abzuhalten die drei de facto autonomen kurdischen Gebiete in eine Enklave südlich der türkischen Grenze zusammenzuschließen.

Im Oktober hat die türkische Luftwaffe, mit 26 in nur einer Nacht durchgeführten Luftangriffen, zwischen 160 und 200 Kämpfer der kurdischen YPG-Miliz getötet. Die türkische Militäraktion führte außerdem zu wachsenden Spannungen mit der Regierung Assads.

Am 22. Oktober war Ankara gezwungen die Luftunterstützung seines Feldzugs in Syrien zu beenden, nachdem Damaskus mit dem Abschuß türkischer Militärflugzeuge in syrischem Luftraum gedroht und die Türkei der Verletzung der terretorialen Souveränität des Landes beschuldigt hat.

Die Türkei beschuldigte im Gegenzug die Syrische Armee des Angriffs auf Kämpfer der FSA in der nördlichen Provinz Aleppo.

******

GDP ist unsere allgemeine Redaktion für Beiträge, über die wir Artikel anderer Quellen gemeinsam mit generellen Informationen mit unseren Lesern teilen. Sie wird von unserer Redaktionsleitung betrieben.

Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.


Creative Commons Lizenzvertrag

Montag, 28. November 2016

Veränderung des Seitenlayouts

Nachdem sich das Blog in drei von vier, selten von mir genutzten Browsern ganz anders als von mit erwartet dargestellt hat, habe ich heute seine Breite verändert, was das Lesen wesentlich erleichtert und Augen wie Finger schont. ☺


Das Blog sollte jetzt in den meisten Browsern, im Vollbildmodus annähernd die Breite des Headers einnehmen. Wenn dem nicht so ist, schreibt es bitte in den Kommentarbereich.

Möglicherweise spiele ich in der nächsten Tagen noch ein wenig an der Breite des hinzugewonnenen Raumes herum.


Zuletzt geändert: 28. November 2016; 17:55 Uhr

Sonntag, 27. November 2016

George Soros: Ich habe mächtige messianische Phantasien

Von Jonas E. Alexis
Übersetzt von wunderhaft


Die Wahrheit ist, unabhängig davon ob sie scheußlich, uninteressant oder bedrohlich erscheint, das einzige Mittel der Menschheit zu ihrer Verteidigung gegen spirituellen, moralischen und intellektuellen Wahnsinn. Möge dies unsere Haltung zur Wahrheit auf unserem Weg durch diese rauhen Zeiten sein.

"Später wird mir die Welt dafür dankbar sein, Sie als Beispiel genommen zu haben, Mr. Soros."

26. November 2016, Veterans Today
Wenn Sie nicht der Meinung sind, daß George Soros gesamte Weltanschauung auf messianische Politik und subersive Bewegungen beruht, wenn Sie glauben, daß USA Today mit der Feststellung Recht hat, daß Soros nur eine Person ist, die "verpflichtet ist die Menschenrechte in der ganzen Welt zu verbreiten"[1], würde Ihnen George Soros selbst heftig widersprechen.

Soros würde Sie mit großer Sicherheit auffordern sich ein Exemplar seines Buches, "The Alchemy of Finance" (Die Alchemie der Finanzwelt Anm. d. Übers.), zu beschaffen, wo sie Dinge wie diese lesen würden:

"Es wird den Leser nicht überraschen, wenn ich zugebe schon immer ein übertriebenes Bild von meiner Selbstherrlichkeit gehabt zu haben – freiheraus, ich hielt mich für einen Gott oder Wirtschaftsreformer wie Keynes oder, noch besser, für einen Wissenschaftler wie Einstein."

"Mein Realitätssinn war stark genug um zu realisieren, daß diese Ausnahmen exzessiv waren und ich sie als geheime Schuld verborgen hielt...Auf meinem Lebensweg kam die Realität nah genug an meine Fantasie heran, um, zumindest mir selbst, mein Geheimnis einzugestehen...Ich hatte genügend Glück um in der Lage zu sein einige meiner Phantasien auszuleben..."[2]

Soros fährt damit fort, indem er Dinge wie diese schreibt: "entblößt mich in einer Form, in der ich mich vorher nie getraut habe mich bloßzustellen, aber fühle, daß ich mir das leisten kann: Mein geschäftlicher Erfolg schützt mich."[3] Dann ließ Soros die politische Bombe platzen, die offensichtlich, schon seit er damit begann seine wirtschaftliche Macht zur Manipulation von Nationen und zur Zerstörung wirtschaftlichen Fortschritts zu benutzen, zum Prinzip seines politischen Substrats geworden ist:
"Um die Wahrheit zu sagen, hatte ich schon seit meiner Kindheit wirklich mächtige messianische Phantasien, die ich fühlte kontrollieren zu müssen, da sie mich andernfalls in Schwierigkeiten bringen würden."[4]
Auf eben diesen Umstand angesprochen, antwortete Soros: "Es ist eine Art Krankheit, wenn Sie sich selbst als eine Art Gott ansehen, den Schöpfer von allem, aber seit ich damit begonnen habe das auszuleben, fühle ich mich gut damit."[5]

Amüsiert erzählte Soros Robert Slater, der eine unautorisierte Biographie von Soros geschrieben hat, daß seine "mächtigen messianischen Phantasien" nichts mit subversiven Bewegungen zu tun haben, sondern ausschließlich dazu dienen der Menschheit zu helfen.

Kompletter Nonsens.

Und was ist mit der Finanzierung von Bewegungen wie Black Lives Matter? Will Soros uns erzählen, daß er damit der Menschheit hilft? Selbst USA Today, ein überwiegend zionistischer Kanal, zögerte im vergangenen Juli nicht zu berichten, daß "nach Daten des FBI, 90% aller Tötungsdelikte an Afro-Amerikanern von Afro-Amerikanern verübt worden sind."[7]

Nehmen wir, rein hypothetisch, an, daß die übrigen 10% von "rassistischen" Polizisten ermordet worden sind. Wollen die Schläger und Gangster von BLM und Soros uns wirklich weismachen, daß diese 10% wichtiger sind, als die anderen 90%? Welche Art von Begründung ist das? Wie E. Michael Jones in unserem Gespräch vom letzten Februar sagte:
"Im Jahr 2014 ereigneten sich 432 Morde in Chicago. In der Woche, die am 18. Oktober 2015 begann, wurden in Chicago vier Menschen angeschossen und getötet und 34 wurden angeschossen und verwundet. Im Oktober 2015 wurden, bis zum 24. Oktober, 21 Menschen angeschossen und getötet und 136 angeschossen und verwundet...

Wenn ´das Leben von Schwarzen von Bedeutung ist´, warum sprechen wir dann nicht über diese Mörder? Die Antwort auf diese Frage ist sehr einfach. Weil George Soros niemanden dafür bezahlt über sie zu reden, und selbst wenn ein anderer reicher Jude hierfür Geld aufbrächte, würden die jüdisch kontrollierten Medien diese Geschichte nicht bringen, weil sie es vorziehen uns weiterhin in Unkenntnis über schwarz/jüdische Allianz zu halten.

"Geroge Soros ist für Ferguson, was die Spingarn Brüder* für den NAACP waren, was die Kommunistische Partei für die Scottsboro Boys* waren, was Stanley Levison* für Martin Luther King war und was Burt Schneider und David Horowitz für die Black Panthers gewesen sind. Er ist der eine, reichere Jude, der versucht ein lokales Ereignis in eine Sklavenrevolte zu verwandeln, indem er Schwarze zu jüdischen Revolutionären macht."
Soros weiß offensichtlich, was er tut. Er hat Robert Slater erzählt, daß er "von Chaos fasziniert ist. Das ist, womit ich mein Geld verdiene: Das Verständnis des revolutionären Prozesses in den Finanzmärkten."[8] So, wie Daniel Pipes ein Weltbild vertritt, das mit den subversiven Bewegungen in Syrien übereinstimmt, schlägt Soros mit Black Lives Matter zwei Fliegen mit einer Klappe.

Soros nannte die ehemalige Sowjetunion einmal das "Soros Imperium".[9] Wie wir in der Vergangenheit gesehen haben, hat er in den 1990er Jahren zur Zerstörung der russischen Wirtschaft mit beigetragen. Ab 1994 steckte Soros Abermillionen Dollar in das russische Bildungssystem[10], offensichtlich in der Absicht, um Schüler und Lehrer einer Gehirnwäsche zu unterziehen.

Eines der Ziele bestand darin "die Lehrer zurückzuhalten und neue Lehrbücher zu schreiben".[11] Diese Lehrbücher sollten Soros eindeutig als neuen Caesar und Retter der russischen Wirtschaft preisen. Unter Wladimir Putin warf Rußland Soros aus dem Land, da allen klar gewesen ist, daß er im Geheimen dabei war die Nation zu zerstören.

Soros erzählt uns erneut etwas von sich, daß wahrscheinlich viele seiner Unterstützer und Bewunderer erstaunen würde. Im Jahr 1994 sagte er:
"Ich bin eine Art deus ex machina. Ich bin etwas Unnatürliches. Ich bin sehr zufrieden mit meiner öffentlichen Person, weil ich sie für mich selbst erschaffen habe. Sie repräsentiert das, was ich sein möchte, im Unterschied zu dem, was ich in Wirklichkeit bin. Wissen Sie, meine Persönlichkeit ist in Wahrheit nicht die einer selbstlosen, philanthropischen Person. Ich bin sehr egozentrisch."[12]
Soros fuhr fort: "Ich akzeptiere von anderen auferlegten Regeln nicht... Und bei Regimewechseln gelten die normalen Regeln nicht."[13]

Hier haben Sie es. Da "normale Regeln nicht gelten" muß Soros versuchen das System vorsätzlich zu manipulieren. Und er hat es getan. Das wirtschaftliche und politische System wurde in Jugoslawien und Rußland manipuliert und Soros versuchte das Gleiche in Amerika und selbst in Asien zu tun. Er denkt, daß magische Dinge geschehen werden, wenn er mit seinen politischen Händen winkt. Und das ist einer der Gründe, warum mein lieber Freund und Kollege Mark Dankof Soros magische Hände hinter Jill Steins neuer Kampagne (die Neuauszählung der Wahlstimmen in Wisconsin / Anm. d. Übers.) sieht.
"Eine von Stein gestartete Spendenaktion zur Finanzierung der Kosten erbrachte über 5 Millionen Dollar, was mehr war, als Stein während des Wahlkampfs an Spenden erhalten hat.

"´Fakt ist, daß die ganze Geschichte stinkt´, sagte Dankhof. ´Es ist sehr deutlich, daß irgend jemand anderer als ihre Unterstützer aus der grünen Graswurzelbewegung hinter diesen Bemühungen steckt, wenn Jill Stein plötzlich so viel Geld aufbringen kann.

"Aus meiner Sicht ist Jill Stein ganz klar ein großer Spieler für eine unsichtbare Kabale, welche die Ergebnisse weiterhin manipuliert, mit denen sie bei dem tatsächlichen Wahlausgang nicht umgehen kann. Auch ist es meiner Meinung nach ein Versuch von Leuten wie Soros den Mainstream-Medien eine weitere Legitimierung zu bieten."
Stein macht sich offensichtlich selbst zum Narren, und sogar die Obama-Administration denkt derzeit, daß sie sich für bizarre Aktionen einsetzt. "Wir stehen hinter den Wahlergebnissen", sagt die Regierung, "die exakt den Willen des amerikanischen Volkes wiedergeben."

"Dear Dr. Stein: Please don't go there."
"Geehrte Dr. Stein: Bitte gehen Sie nicht dort hin."
Wenn Ihnen Dankofs Sicht ein wenig weit hergeholt erscheint, dann behalten Sie in Erinnerung, daß Soros gewillt ist jede Bewegung oder Gruppierung zu unterstützten, die ihm die grundlegende Loyalität zu seiner Weltanschauung verspricht. Erinnern Sie sich daran, daß Sarah Palins republikanischer Lobbyist, Randy Scheunemann, auf Soros Gehaltsliste stand. Erinnern Sie sich daran, daß Soros Scheunemann 150.000 Dollar für "Lobbyarbeit" bezahlte?"[14]

Wann immer Soros also über "humanitäre Krisen", "Menschenrechte" oder selbst über "Demokratie" oder "Freiheit"[15] schreibt, benutzt er die Medien, um über seine subversiven und grundlegend diabolischen Traktate zu berichten, was sogar selbst die Daily Mail überrascht hat.[16] Es ist allgemein bekannt, daß Soros der Milliardär ist, "der die Bank of England im Jahr 1992 zu Fall brachte".[17]

Weil er in einer zusammenhangslosen Welt lebt, weil er gegen die moralische und politische Ordnung ist – was die Essenz des Satanismus darstellt –, glaubt Soros, daß er gegensätzliche Erklärungen zur selben Zeit und in derselben Hinsicht abgeben kann, und für Soros sind diese gegensätzlichen Erklärungen alle wahr. 

Soros hat einem Interviewer erzählt in "amoralische" Aktivitäten verwickelt zu sein und versucht zur selben Zeit moralisch zu sein. "Ich fühle mich nicht schuldig", sagt er, "weil ich mich mit unmoralischen Aktivitäten beschäftige, was nicht bedeutet, das es irgend etwas mit Schuld zu tun hat."

Jetzt können wie verstehen, warum Soros es mehr als begrüßt hat Saul Alinksys Buch, Rules for Radicales (Regeln für Radikale / Anm. d. Übers.), in andere Sprachen zu übersetzen. In diesem Buch pries Alinsky Luzifer als den ersten Rebellen. Das meinte Alynsky, als er sagte:
"Laßt uns nicht vergessen dem allerersten Radikalen zumindest stille Anerkennung zu zollen: In all unseren Legenden, Mythologien und in der Geschichte, (und wer weiß schon, wo die Mythologie aufhört und die Geschichte beginnt – oder was was ist), war der erste, der Menschheit bekannte, Radikale, der gegen das Establishment rebelliert hat und das so erfolgreich, daß er immerhin sein eigenes Königreich gewann – Luzifer."
Bestimmt revoltieren anständige Menschen gegen dieses diabolische System. Wie E. Michael Jones im vergangenen Februar fragte, ob wir wirklich einen weiteren George Soros oder eine Bewegung brauchen, um Chaos in der Welt zu schaffen?

Die Antwort ist ein schallendes Nein.

Was wir benötigen ist Logos, die Essenz und der Schöpfer des rationalen Universums. Es war Logos, der Sie und mich erschaffen hat, und wir können nur rationale Menschen sein, indem wir unserem Schicksal antworten, das der Wahrheit folgt und sie umgibt.

Wenn wir hierbei versagen, werden wir zwangsläufig in die George Soros Welt und subversive Bewegungen hineingezogen. Wir können uns bestimmt nicht leisten diesem grundlegend diabolischen Pfad länger zu folgen. Jones schreibt:

"Genau wie Kyros, der König von Persien, der die Israeliten ohne eine jüdische Revolution aus der Gefangenschaft befreite, so haben uns die drei Perser, die wir die Weisen aus dem Morgenland nennen, gezeigt, daß Logos, und nicht die Revolution, die Quelle unserer Befreiung ist...

"Unser Vorbild sollten diesbezüglich diese drei Perser sein, die wir weise nennen, weil sie den Logos studiert haben, den Gott am Himmel offenbart hat. Die drei Weisen aus dem Morgenland haben sich von den dekadenten Philosophen des Westens unterschieden, von denen Paulus uns erzählt, daß sie darin geschult waren, die Wahrheit in ihrer Boshaftigkeit gefangen zu halten.

"Haben wir den Mut der Wahrheit zu folgen, egal wohin sie führt? Wie Alexander Soltschenizin gesagt haben würde:
"Laßt jeden Menschen wählen: Will er ein bewußter Diener der Lügen bleiben, oder ist für ihn die Zeit gekommen als ehrlicher Mensch aufzustehen, wert des Respekts seiner Kinder und Zeitgenossen?"[18]
Die Wahrheit ist, unabhängig davon ob sie scheußlich, uninteressant oder bedrohlich erscheint, das einzige Mittel der Menschheit zu ihrer Verteidigung gegen spirituellen, moralischen und intellektuellen Wahnsinn. Möge dies unsere Haltung zur Wahrheit auf unserem Weg durch diese rauhen Zeiten sein.



[1] Dawn Chmielewski, “Trump supporters target George Soros over protests,” USA Today, November 25, 2016.

[2] George Soros, The Alchemy of Finance (New York: John Wiley & Sons, 1987 & 1994), 362-363.

[3] Ibid., 363.

[4] Quoted in Rachel Ehrenfeld and Shawn Macomber, “George Soros: The ‘God’ Who Carries Around Some Dangerous Demons,” LA Times, October 4, 2004.

[5] Rachel Ehrenfeld and Shawn Macomber, “George Soros: The ‘God’ Who Carries Around Some Dangerous Demons,” LA Times, October 4, 2004.

[6] Robert Slater, Soros: The Life, Times & Trading Secrets of the World’s Greatest Investor (New York: McGraw-Hill, 1997)), ix.

[7] Josh Hafner, “Why Black Lives Matter doesn’t focus on ‘black-on-black’ crime,” USA Today, July 27, 2016.

[8] Slater, Soros, 49.

[9] Rachel Ehrenfeld and Shawn Macomber, “George Soros: The ‘God’ Who Carries Around Some Dangerous Demons,” LA Times, October 4, 2004.

[10] Richard Boudreaux, “U.S. Billionaire Donates Millions to Russian Causes : Aid: George Soros has already sponsored scientists. Now he’s giving $250 million for teacher training and textbook writers,” LA Times, March 17, 1994.

[11] Ibid.

[12] Rachel Ehrenfeld and Shawn Macomber, “George Soros: The ‘God’ Who Carries Around Some Dangerous Demons,” LA Times, October 4, 2004.

[13] Ibid.

[14] Ben Smith, “Soros, anti-Communist,” Politico, November 12, 2010.

[15] See for example George Soros, “A New Policy to Rescue Ukraine,” NY Review of Books, February 5, 2015;

[16] Karl West, “Man who broke the Bank of England, George Soros, ‘at centre of hedge funds plot to cash in on fall of the euro,’” Daily Mail, February 27, 2010.

[17] Szu Ping Chan, “George Soros, the billionaire ‘who broke the Bank of England’ opts for gold haven saying Brexit would spell end of EU,” Telegraph, June 16, 2016.

[18] Alexander Solzhenitsyn, The Solzhenitsyn Reader (Wilmington: ISI Books, 2006), 558.

******* 

Jonas E. Alexis absolvierte die Avon Park High School, studierte Mathematik und Philosophie an der Palm Beach Atlantic University, und erlangte einen Mastergrad in Erziehungswissenschaften an der Grand Canyon University.

 Einige seiner Interessenschwerpunkte liegen in der Geschichte der Christenheit, der Außenpolitik der Vereinigten Staaten, der Geschichte des israelisch/palästinensischen Konflikts und der Geistesgeschichte. Er ist der Autor des neuen Buchs "Christianity & Rabbinic Judaism: A History of Conflict Between Christianity and Rabbinic Judaism from the first Century to the Twenty-first Century".

Derzeit lehrt er Mathematik in Südkorea. In seiner Freizeit spielt Fußball und Basketball und fährt Fahrrad. Zur Zeit versucht er sich an einem Buch mit dem Titel "Zionism and the West".

Gern erhält er Kommentare, Briefe und Anfragen, um fortzufahren sowie in einer rationalen und logischen Diskussion Sachverhalte wie den israelisch/palästinensischen Konflikt, die Geschichte der Christenheit und die Geistesgeschichte zu darzulegen und zu erklären.

Im Interesse des Erhalts eines bürgerlichen Forums bittet Alexis darum, daß alle Anfragen angemessen und respektvoll gestellt werden, um ein Maß des Miteinanders zu erhalten. Wie nach dem Sprichwort, nach dem "ein Eisen das andere schärft", ist der beste Weg den Verstand zu schärfen konstruktive Kritik. Gute und schlechte.

Allerdings kennt Alexis keine Geduld bei Beschimpfungen und persönlichen Angriffen. Aus diesem speziellen Grund hat er in der Vergangenheit viele Anfragen
bewußt ignoriert sowie irrationalen Personen nicht geantwortet und wird diese Strategie beibehalten.


Quelle: http://www.veteranstoday.com/2016/11/26/george-soros-i-carry-potent-messianic-fantasies/

Zuletzt editiert: 2. November 2016, 11:30 Uhr

* Zusätzlich eingefügte Links:
  • Spingarn Brüder (hier die Abschnitte "JUDEN UND DIE AMERIKANISCHEN NEGER" sowie "NAACP") 

Weiterführende Beiträge:

Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.


Creative Commons Lizenzvertrag

Freitag, 25. November 2016

Wer steckt hinter "Gefälschten Nachrichten"? Mainstream Medien benutzen gefälschte Videos und Bilder

Von Prof. Michel Chossudovsky
Übersetzt von wunderhaft


24.November 2016, Global Research
Die Mainstream-Medien sind verzweifelt.

Sie wollen unabhängige und alternative Online-Medien unterdrücken, die sie als "gefälschte Nachrichten" bezeichnen.

Leser von sozialen Medien werden davor gewarnt bestimmte Seiten zu besuchten. 

Die Absicht dieser Initiative ist, den Ruf von wahrheitsgetreu berichtenden Medien zu beschmutzen.

Unsere Analyse bestätigt, daß Mainstream-Medien routinemäßig in die Verzerrung der Fakten und das auf den Kopf stellen der Wahrheit verwickelt sind.

Sie sind die unerwähnten Architekten von "Falschnachrichten".

Ein Bereich der regelmäßigen Verzerrung bei den Mainstream-Medien ist die Verwendung gefälschter Videos und Bilder.

Vier offenkundige Fälle von Medienverzerrung


Dies sind vier Beispiele und es gibt sehr viele weitere. Die Manipulation von Videos und Bildern ist Routine. In einigen Fällen werden sie von Lesern, unabhängigen Medien und sozialen Medien aufgedeckt. In dem meisten Fällen bleiben sie unentdeckt, und wenn sie aufgedeckt werden, sagen die Medien: "Tut uns leid", wir entschuldigen uns. Dann verweisen sie auf technische Pannen. "Wir haben das falsche Video erwischt."

Wichtig hervorzuheben ist, daß diese Form der Medienverzerrung durchgehend vorsätzlich geschieht.

1. Die Berichterstattungvon CNN über die Aufstände in Tibet aus dem Jahr 2008

 

Chinesische Polizisten mit khakifarbenen Uniformen und indischen Schnurrbärten



Dieses Videomaterial mit dem einhergehenden Bericht von John Vause von CNN hatte mit China nichts zu tun. Die Polizisten waren keine Chinesen, sondern indische Polizisten in khakifarbenen Uniformen aus dem nordöstlichen indischen Staat Himachal Pradesh.

Den Zuschauer wurde erzählt, daß Demonstrationen innerhalb Chinas friedlich verlaufen und Menschen von chinesischen Polizisten verhaftet worden waren

Chinesische Polizisten in khakifarbenen Uniformen? 

Der Videobericht zeigt von Minute 1:27-1:44 "chinesische Polizisten" und Demonstranten, einschließlich buddhistischer Mönche. Chinesische Polizisten werden neben Tibetanischen Mönchen gezeigt.

Handelt es sich wirklich um chinesische Polizisten aus der Provinz Gansu oder aus Lasa, der tibetanischen Hauptstadt, wie von John Vause von CNN suggeriert?

Bericht über CHINA, vom 14. März 2008




Angeblich chinesische Polizisten in khakifarbenen Uniformen bei der Unterdrückung tibetischer Demonstranten in China am 14. März 2008, CNN Min. 1:36 und 1:40 (Bilder oben)

Ihre khakifarbenen Uniformen mit Baretten scheinen den Aufdruck der britischen Kolonialzeit zu tragen.

Khakifarbene Uniformen wurden in Indien zuerst im Jahr 1846 von der britischen Kavallerie eingeführt.

Khaki bedeutet auf Hindi und Persisch "Staub".

Außerdem sehen die Polizisten mit den khakifarbenen Uniformen und Schnurrbärten nicht indisch aus.

Schauen Sie genau hin.

Es sind indische Polizisten.

Das Video, daß am 14. März 2008 gezeigt wurde stammt nicht aus China (der Provinz Gansu oder Lasa, der tibetischen Hauptstadt). Das Video wurde im indischen Staat Himachal Pradesh in Indien aufgenommen. Das Video der tibetischen Protestbewegung in Indien wurde bei einem Bericht über die tibetische Protestbewegung innerhalb Chinas verwendet. CNN hat die Länder verdreht.
Lesen Sie hier den gesamten Bericht von Global Research

2. BBC-Bericht aus dem Libyen-Krieg aus dem Jahr 2011

 

Der Grüne Platz in Tripoli. Libyer, die die "Befreiung" und den Sieg der Rebellen über Gadaffi feiern, schwenken indische Fahnen


Betrachten Sie das Bild: Das ist weder der grüne Platz noch die von den Rebellen benutzte (rot, schwarz, grüne) Fahne von König Idris.
 
Es handelt sich um die (orangen, weiß und grüne) indische Fahne und die Menschen auf der Demonstration sind Inder.

Vielleicht haben Sie es nicht einmal bemerkt.

Und wenn Sie es nicht bemerkt haben, "war es wahrscheinlich ein Fehler". Erkennen Sie die Fahnen wieder?


Die indische Fahne (oben) und die Fahne der Rebellen (König Idris)





Terroristen "feiern" auf dem Grünen Platz
Das ist keine Siegesfeier. Das ist ein von der NATO finanziertes Massaker, welches einige Hundert Tote gefordert hat.

Aber die Wahrheit darf im Fernseh-Netzwerk nicht gezeigt werden. Die Folgen der NATO-Bombardements sind verschleiert worden.

Die Rebellen wurden als "Befreier" dargestellt.

Die NATO bombardiert in der Absicht unter dem R2P-Mandat der Allianz das Leben von Zivilisten zu retten. Aber die Realität sieht anders aus: die Zivilbevölkerung wird von NATO-unterstützten Rebellen terrorisiert.


Die Bilder müssen vertauscht werden, um den NATO-Konsens zu bekräftigen.

Tod und Zerstörung werden durch manipulierte Bilder von Siegesfeiern und Befreiung ersetzt.
Lesen sie gesamten Bericht bei Global Research

3. CNN und BBC an 9/11.

Der Bericht vom Kollaps des WTC Gebäudes Nr. 7 erschien vor dem Kollaps

Falschmeldungen bezüglich des Kollaps von WTC Gebäude Nr. 7

Die Bekanntgabe des Kollaps von WTC Gebäude Nr. 7 (dem Solomon Brothers Building) am Nachmittag des 1. September durch die BBC und CNN beinhaltet die groteskeste Lüge.

Der Bericht der BBC wurde um 17:00 ausgestraht, 21 Minuten bevor der Kollaps tatsächlich stattgefunden hat, was unzweifelhaft auf ein Vorwissen über den Einsturz von WTC 7 hinweist. Der Moderator, Aaron Brown, von CNN gab ungefähr eine Stunde vor dem Ereignis bekannt, daß das Gebäude "entweder schon eingestürzt ist oder dabei sei einzustürzen".

Betrachten Sie die folgenden Bilder: Das WTC Gebäude Nr. 7 steht noch.

(Lesen Sie WTC7.net the hidden story of Building 7: Foreknowledge of WTC 7′s Collapse)

The Collapse of WTC Building Seven.

"Der CNN-Moderator Aaron Brown scheint seinen Augen nicht zu trauen, da das WTC Gebäude Nr. 7, eine Minute nachdem er davon berichtete, daß es eingestürzt sei oder dabei sei einzustürzen, deutlich sichtbar ist,"


 

 


4. Die Terroranschläge von Brüssel im Jahr 2016

Belgische Medien verwendeten das Video eines Terroranschlags auf den Moskauer Flughafen

Brüssels Nachrichtenmagazin Derniére Heure hat auf dhnet.be 
enenso wie La Libre bei ihren Berichten über die Terroranschläge das Video einer Überwachungskamera verwendet.

Das veröffentlichte Videomaterial war gefälscht, wie auf dem Blog Media Part dokumentiert worden ist.

Das Video bezieht sich auf einen Terroranschlag am Moskauer Domodedovo Flughafen vom 24 Januar 2011 (das im November 2013 bei YouTube hochgeladen worden ist)

Der Bericht von DHnet.be über den Anschlag auf den Brüsseler Flughafen verwendete das Video von dem Anschlag in Moskau aus dem Jahr 2011: Das Datum (22/03/2016) wurde in das russische Video hineinkopiert.

Unten das Bildschirmfoto des Berichts von DH.



Und der screenshot von La Libre auf http://lalibre.be



Und das ist der Screenshot vom Terroranschlag im Januar 2011 am Internationalen Flughafen "Domodedova" in Moskau aus dem folgenden Video, das im November 2013 bei Youtube veröffentlicht worden ist.




Laut dem Bericht der BBC (vom 24. Januar 2011, der dieses Video enthält) starben bei dem Anschlag auf den Moskauer Flughafen 35 Menschen.

Lesen Sie den gesamten Artikel über das gefälschte Video der Anschläge in Brüssel.

Schlußfolgerung
Die Lügen und Manipulationen der Mainstream-Medien sind nicht das Ergebnis von "schlampigem Journalismus".

Es handelt sich um Vorsatz, der beabsichtigt die Öffentlichkeit irrezuführen.

Die Mainstream-Medien benutzen regelmäßig gefälschte Bilder und Videos in ihrer Berichterstattung über Syrien.

Die Kampagne gegen alternative und unabhängige Medien ist der Versuch die Meinungsfreiheit einzuschränken.

*******

Michel Chossudovsky ist preisgekrönter Autor und emerierter Professor für Wirtschaftswissenschaften an der University of Ottawa, Gründer und Direktor des Centre for Research on Globalisation (CRG) in Montreal sowie der Herausgeber von Global Research. Als Gastprofessor hat er in Westeuropa, Südostasien, im Pazifischen Raum und in Lateinamerika gelehrt und war als Berater für verschiedene internationale Organisationen in Entwicklungsländern tätig. Er ist Autor von elf Büchern, einschließlich "The Globalization of Poverty", "The New World Order" (2003), America’s “War on Terrorism” (2005), "The Global Economic Crisis", "The Great Depression of the Twenty-first Century" (2009) (Herausgeber), "Towards a World War III Scenario: The Dangers of Nuclear War" (2011), "The Globalization of War", "America's Long War against Humanity" (2015). Er ist Beitragender der Encyclopaedia Britannica. Seine Texte wurden in über zwanzig Sprachen veröffentlicht. Im Jahr 2014 erhielt er die Goldmedaille für Verdienste um die Republik Serbien für seine Schriften über den Angriffskrieg der NATO gegen Jugoslawien.


Quelle: http://www.globalresearch.ca/who-is-behind-fake-news-mainstream-media-use-fake-videos-and-images/5557580



Verwandte Beiträge:
 
    Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.

     
    Creative Commons Lizenzvertrag

    Mittwoch, 23. November 2016

    Erwischt: Syriens "Weißhelme", die Geheimwaffe der CIA zur Unterstützung des ISIS

    Von GPD
    Übersetzt von wunderhaft


    [Anm. d. Übers. vom 26. 11. 2016: Dieser Artikel wurde bei VT bisher 3995 Mal gelesen und erhielt 628 "Likes". Seine Übersetzung hier wurde bisher 2072 Mal gelesen und erhielt 1 "Like". Mich erstaunt die überwältigende Wertschätzung meiner ehrenamtlichen Arbeit immer wieder aufs Neue.]

    ´Was zum Teufel... Weißhelme´: Bizarrer ´Schönheitswettbewerb´ in syrischem Kriegsgebiet.



    22. November 2016, Veterans Today
    Das Video wurde inzwischen von den sozialen Medien des RSF entfernt.
    Ein Video, das Mitglieder der Syrischen Weißhelme bei der Teilnahme an einem Schönheitswettbewerb mit einem Verletzten zu zeigen scheint, stiftet nach seiner sprunghaften Verbreitung Verwirrung.


    Bei über 200.000 Zugriffen auf Facebook hat das Video viele an seiner Authentizität zweifeln lassen. Zwei Männer, die das Logo der Weißhelme, einem vom Westen finanzierten Verteidigungs-Netzwerk, tragen, werden mit einem von Schutt bedeckten Mann in eingefrorener Pose gefilmt.

    Ähnlich populären online-Szenen, in denen die Teilnehmer still verharren, umkreist die Kamera die drei dargestellten, bewegungslosen Männer. Anders als bei dem viralen Trend allerdings, brechen die Männer dann in hektische Betriebsamkeit aus, als sie den Mann aus dem Schutt ziehen.

     None animated GIF

    Das Video wurde zuerst von den Revolutionären Kräften des Syria Media Office (RSF) ins Netz gestellt, einem Assad-feindlichen Medienkanal. Das Video trug den Titel #Schönheitswettbewerb neben den Worten "am Rand des Todes".

     None animated GIF

    Die in den ersten 24 Sekunden benutzten Geräusche unterscheiden sich von den natürlichen Hintergrundgeräuschen im Anschluß mit zahlreichen Stimmen und Sirenen. Es ist unklar wie die Tonspur erstellt worden ist.


    RFS hat weder den Ort der Aufnahmen noch deren Datum bekanntgegeben.

    Kommentare auf Twitter behaupteten, daß das Video der Beweis dafür sind, daß es sich bei den Weißhelmen um "reines Theater" handle, wobei ein Nutzer schrieb: "Ich weiß nicht ob die den Nobelpreis oder einen Oscar verdiener."

    Ich muß sagen, daß es, wegen Antworten wie dieser ganz schön dumm von den Weißhelmen ist einen Schönheitswettbewerb zu veranstalten.


    — Eliot Higgins (@EliotHiggins) November 21, 2016


    #WhiteHelmets mannequin challenge. F*cking lol https://t.co/UdQ3kzNpvC

    — Zamzamil M. Nasir (@Zamzamil_) November 22, 2016


    Unglaublich! Ein Pflichtvideo, daß den Schwindel der Weißhelme zeigt. showing White Helmets fakery. Auf ein Stichwort beginnt er für die Kamera vor Schmerzen zu schreien #Syria via @JohnDelacourpic.twitter.com/6kXNEFRrov

    — Walid (@walid970721) November 21, 2016


    @walid970721@Ian56789@JohnDelacour Unbefleckte schwarze Uniformen, saubere Schuhe...sie müssen über einen Teppich des Make Up-Wagens gelaufen sein.
     — TC (@tcburnett) November 21, 2016

    Was für ein Mist war das denn https://t.co/oPHTxKxig1
     — Bassem (@BBassem7) November 21, 2016
    Das Video wurde von den Seiten der sozialen Medien der Weißhelme nicht geteilt und ist von den sozialen Medien der RFS inzwischen entfernt worden.

    Sieht so aus, als hätten die Medienanstalt des RFS gemerkt wie schlecht sich das macht. Sie haben ihren Tweet zurückgezogen und das Video bei YouTube entfernt.https://t.co/qIy8vZ12bl


    — Lina Arabi (@LinaArabii) November 21, 2016

    Um die Organisation, die, wie die unabhängige Forscherin und Journalistin, Vanessa Beely RT, erzählte, "ein verlogenes Schattenstaat-Konstrukt sei, das von der NATO geschaffen wurde, um schlicht die Propaganda zu propagieren, die Assads Regierung ebenso dämonisiert wie die rechtmäßige Intervention Rußlands in Syrien", ranken sich Kontroversen.

    Die Organisation, die von sich behauptet eine "Nichtregierungsorganisation" und "neutral" zu sein, hat vor RT zugegeben ihre Spenden von verschiedenen westlichen Staaten, einschließlich der VS dem VK und Deutschland zu erhalten.

    RT hat RFS um einen Kommentar zu dem Video gebeten, aber bisher noch keine Antwort erhalten.
    Die Syrischen Weißhelme sind eine ´Gruppe zur Unterstützung der Terroristen und ein westliches Propagandainstrument´


    Die vom Westen finanzierten Weißhelme sind eine Unterstützergruppe der Terroristen, die sich betrügerisch als humanitäre Organisation verkleidet, um die syrische Regierung zu unterwandern und wurden von Milizen erschaffen, die in Aleppo einmarschiert sind, sagt die unabhängige Forscherin und Journalistin Vanessa Beeley.

    Die Propaganda aus dem von Rebellen besetzten östlichen Aleppo wird von verschiedenen Organisationen produziert, die vom Westen finanziert werden, und von denen die Weißhelme die größte ist, berichtete Beely RT. Aber die Weißhelme sind nicht die Helden, als die sie die Mainstream-Medien versuchen darzustellen.

    "Diese Organisation ist ein betrügerisches Schattenstaat-Konstrukt, das von der NATO geschaffen wurde, um schlicht die Propaganda zu propagieren, die Assads Regierung ebenso dämonisiert wie die rechtmäßige Intervention Rußlands in Syrien", sagte die Journalistin, die kürzlich aus Syrien zurückgekehrt ist.

    "Nach all den Informationen, die wir erhalten haben, fungieren sie als Unterstützergruppe der Terroristen, die Ausrüstung, Waffen und sogar Spenden nach Syrien bringt", fügte sie hinzu.


    "Sie behaupten eine unparteiische, neutrale NGO zu sein. Tatsächlich werden sie jedoch von den VS, dem Außenministerium des VK, von Japan, Dänemark, Deutschland, Holland und Frankreich mit Abermillionen finanziert", fügte Beeley hinzu. In diesem Interview mit RT aus der vorigen Woche bestätigte der Chef der Verbindungsstelle der Weißhelme, Abdulrahman Al Mawwas, persönlich, daß die Gruppe von westlichen Regierungen finanziert wird.

    ´Wir verschweigen es nicht´: Die Weißhelme geben offen zu von westlichen Regierungen finanziert zu werden.

    Beeley unterstrich, daß die Weißhelme im Jahr 20113 von dem "britischen [Berater] James Le Mesurer erschaffen worden sind. Sie werden von ihm trainiert. Er ist ein Hintergrund in einem Netzwerk privater Sicherheitsunternehmen, einschließlich mit Verbindungen zu Blackwater, eines der bekanntesten privaten Sicherheitsunternehmen, das von der CIA... als ausgelagerte Mordorganisation benutzt worden ist."
    "Sie werden nicht in Syrien ausgebildet", fügte sie hinzu. "Sie werden im türkischen Gazintep ausgebildet, und sie werden in hart umkämpfte Gebiete, wie Aleppo, eingeschleust."

    Ein Katastrophenhelfer der rechtmäßigen Syrischen Zivilverteidigung sagte Beeley, daß die Weißhelme "aus militanten Gruppen stammten, die im Jahr 2012 in Aleppo einmarschiert sind."

    "Ich habe mit der wahren Syrischen Zivilverteidigung in West-Aleppo gesprochen, die seit 1953 existiert. Es ist die einzige syrische zivile Katastrophenschutzorganisation, die bei der ICDO – International Civil Defense Organization – registriert ist und Beziehungen zu den Vereinten Nationen, der Weltgesundheitsorganisation, dem Roten Halbmond und dem Roten Kreuz unterhält. Sie sagten uns, daß die Mitarbeiter der wahren syrischen Zivilverteidigung von den zahlreichen militanten Gruppen, die Ost-Aleppo im Jahr 2012 infiltriert haben, vertrieben worden sind – viele haben sie massakriert, andere entführt, sie haben Ausrüstung gestohlen, einschließlich sämtlicher Krankenwagen und und drei bis fünf Löschfahrzeuge.

    Tatsächlich Weißhelme?

    Die Weißhelme leisten keine humanitäre Arbeit, sagte Beeleys syrische Quelle. "Sie haben eine sehr schlechte Sanitätsausbildung", betonte Beeley. "Er behauptete, daß sie, wie alle anderen Terroristen dort, mit Gewehren im Auto herumfahren. Sie verüben Verbrechen in Ost-Aleppo."

    Die Weißhelme wurden als Konstrukt zur Beseitigung der staatlichen Institutionen in Syrien erschaffen", wiederholte Beeley.

    "Mit anderen Worten verkleiden sie sich betrügerisch als syrischer Katastrophenschutz, da ein syrischer Katastrophenschutz existiert, der sowohl in von Terroristen besetzten als auch in von der Regierung gehaltenen Gebieten operiert und Menschen nach sämtlichen Anschlägen rettet, die innerhalb Syriens stattfinden", erläuterte sie. "Diese Organisation ist ein verlogenes Schattenstaat-Konstrukt sei, das von der NATO geschaffen wurde, um schlicht die Propaganda zu propagieren, die Assads Regierung ebenso dämonisiert wie die rechtmäßige Intervention Rußlands in Syrien."

    ******

    GDP ist unsere allgemeine Redaktion für Beiträge, über die wir Artikel anderer Quellen gemeinsam mit generellen Informationen mit unseren Lesern teilen. Sie wird von unserer Redaktionsleitung betrieben.

    Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.


    Creative Commons Lizenzvertrag

    Montag, 21. November 2016

    Warum die Schlacht um Aleppo so langwierig und so wichtig ist

    Von SOUTH FRONT
    Übersetzt von wunderhaft



    19. November, SOUTH FRONT
    Die Belagerung von Petersburg während des amerikanischen Bürgerkriegs dauerte 9 Monate. Die Belagerung von Tobruk während des 2. Weltkriegs dauerte 8 Monate. Die Verteidigung Leningrads während des 2. Weltkriegs dauerte 900 Tage. Tripoli wurde im Jahr 2011 innerhalb von 8 Tagen eingenommen. Die Schlacht um Aleppo tobt seit 2012, und bisher hat keine der Konfliktparteien einen entscheidenden Vorteil errungen.

    Aleppo ist nicht die Hauptstadt Syriens, jedoch war ihre Einwohnerzahl im Jahr 2012 mit 2,1 Millionen höher, als die in Damaskus. Die Stadt ist ein großes industrielles Zentrum, in dem sich vor dem Krieg Elektro-, Chemie-, Textil und pharmazeutische Unternehmen konzentrierten. 60% der Exporteinnahmen des Staates 60% stammten aus Aleppo. Auch wurde die Stadt die Heimat von Militärschulen, wie der Al-Assad Akademie, und von Waffendepots.

    Es sollte angemerkt werden, daß die Opposition in den westlichen Stadtvierteln ursprünglich wenig Macht besaß. Andererseits waren die östlichen Stadtviertel überwiegend von der vor Kurzem zugezogenen Landbevölkerung bewohnt – von armen, konservativ denkenden Muslimen. Zur selben Zeit sind die westlichen Stadtviertel der traditionelle Wohnsitz der Einheimischen sowie der christlichen Minderheit.

    Die Schlacht um Aleppo wird von allen Konfliktparteien als entscheidend betrachtet. Die Opposition plant im Fall ihres Sieges eine Basis für weitere Feindseligkeiten an der Nordwestgrenze der Türkei zu errichten. Im Gegenzug ist es das Ziel der SAA (Streitkräfte der Arabischen Republik Syrien) diesen Entwicklungen ebenso vorzubeugen, wie der türkischen Intervention zur "Stabilisierung eigener Grenzen", die eine Folge davon wäre.

    Warum also dauerte die Schlacht so lange? Hierfür gibt es verschiedene Erklärungen.

    1. Die urbane und industrielle Bebauung

    Die Kriege des 20. Jahrhunderts haben gezeigt, daß der Häuserkampf die schwierigste Art der Kriegsführung ist. Jedes Haus oder Gebäude läßt sich in eine Festung mit Schießscharten für schwere Waffen verwandeln.

    Keller sind bereits für den Schutz vor Bomben und Granaten ausgestattet. Sie können ebenso als Ruhe- und Erholungsräume genutzt werden. Zusätzlich ist ein Keller ein idealer Aufbewahrungsort für Waffen, Munition, Lebensmittel und Treibstoff. Sogar zerstörte Häuser dienen als Schutz vor dem Transport von Truppen und Waffen.

    Minarette, Kirchtürme und Fabrikschlote sind für Scharfschützen sowie für die Boden- und Luftraumbeobachtung ideale Orte. Unterirdische Nachschublinien werden von allen Parteien aktiv zum Schutz ihrer Truppen und für deren plötzliches Erscheinen hinter den Frontlinien genutzt. Dicht bebaute Wohn- und Industrieviertel bereiten Schwierigkeiten bei der Zerstörung von Gebäuden und Strukturen, da es eines großen Vorrats an Munition und eine hohe Anzahl von Geschützen, oder Autobomben bedarf, um Überraschungsangriffe durchzuführen. Gepanzerten Fahrzeugen erhalten nur die Nebenrolle der Feuerunterstützung für die anrückende Infanterie, weshalb sie ihre überlegene Beweglichkeit und selbst ihre Schutzfunktion nicht nutzen können.

    Der Häuserkampf schafft, wegen der Nähe zu den eigenen und feindlichen Streitkräften, Kommando- und Kontrollprobleme und macht den Erhalt einer klaren Frontlinie unmöglich. Die Gefahr des Beschusses durch eigene Truppen ist hoch. Der Häuserkampf beinhaltet plötzliche, kurze Gefechte, die die Soldaten ständigem psychologischen Streß aussetzen. Die urbane Umgebung erschwert zudem die Truppenkonzentration, gestaltet Geheimdienst- und Kommandotreffen schwieriger und behindert den Funkverkehr. Zweifelsohne ist in der Stadt die Verteidigung dem Angriff vorzuziehen.

    2. Die Motivation der Konfliktparteien

    Aleppo wurde in eine Festung mit Belagerern (die SAA) und Belagerten (die bewaffnete Opposition) verwandelt. Die SAA hat in den vier Kriegsjahren geblutet und benötigt neue Ausrüstung und Nachschub. Viele ihrer Verbündeten, wie die kurdischen Milizen, der IRGC (Iranische Revolutionsgarde) oder irakische Freiwillige kommen von außerhalb der Stadt, was ihren Nutzen begrenzt. Durch ihre Darstellung als einen Haufen von Kriegsverbrechern üben die Medien konstanten Druck auf die SAA aus. Viele junge Männer haben sich ihrer Mobilisierung durch die Flucht aus der Stadt entzogen und wurden zu Flüchtlingen. Auch die Milizen haben hohe Verluste erlitten und wurden vom Rest der Welt abgeschnitten, sie erhalten jedoch internationale Propagandaunterstützung. Und sie sehen, wegen der von ihnen begangenen Kriegsverbrechen, keinen Grund aufzugeben. Daher kann während des weiteren Angriffs mit mit erbitterten Gefechten gerechnet werden.

    3. Das zahlenmäßige Gleichgewicht

    Weder die eine noch die andere Seite ist bei der Anzahl von Truppen und Ausrüstung im Vorteil, wobei der Angreifer für einen garantierten Erfolg eine 3-fache Überlegenheit benötigt. Zudem müssen die vorrückenden Streitkräfte die befreiten Gebiete auch halten, um einen Ausbruch des Gegners zu verhindern, und die Stadt von Minen und Sprengfallen reinigen, um schwere Verluste zu vermeiden, welche die militärische Stärke der SAA noch weiter untergraben würde.


    4. Ausblick

    Die kürzlichen Gewinne der Syrischen Armee und ihrer Verbündeten in dem Gebiet inspirierte Unterstützer der syrischen Regierung, welche die weiteren Fortschritte der regierungsfreundlichen Streitkräfte in Ost-Aleppo und dem südwestlichen Umland der Stadt abwarten. Im Gegenzug gruppieren sich die Milizen, für neuerliche Versuche die Blockade der von ihnen kontrollierten Gebiete zu durchbrechen, um. 

    Man sollte keine friedliche Lösung des Kampfes erwarten, da die Opposition nicht gewillt ist nachzugeben. So gibt es auch keinen Fortschritt an der diplomatischen Front, und die Friedensinitiativen des UN-Sicherheitsrates sind zum Stillstand gekommen.


    Quelle: https://southfront.org/why-the-battle-for-aleppo-is-so-long-and-so-important/


    Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.


    Creative Commons Lizenzvertrag

      Sonntag, 20. November 2016

      Wird die Ausstrahlung von Mikrowellen als Massenvernichtungswaffe für das Auslösen von Erdbeben genutzt?

      Übersetzt von wunderhaft 


      15. November 2016, GeoEngineering Watch
      Wird die Ausstrahlung unvorstellbar energiereicher Mikrowellen aktiv und aggressiv als Massenvernichtungswaffe genutzt? Wenn alle verfügbaren Hinweise untersucht werden, ist die logische Schlußfolgerung abschreckend. Das Verständnis des Gesamtpotentials der Energie, die von Anlagen zur Aufheizung der Ionosphäre (wie HAARP) projiziert werden kann, ist schwierig und komplex. Wir alle wissen und verstehen, daß die in unseren Mikrowellenöfen produzierte Mikrowellenstrahlung eine Tasse Wasser (oder Tiefkühlgerichte) in rasanter Geschwindigkeit erhitzt. Unglücklicherweise wissen die meisten nicht und haben daher nie darüber nachgedacht (sich ausschließlich mit der Frage befaßt), wie sich extrem energiereiche und miteinander verbundene Mikrowellenstrahlung auf den Planeten auswirken kann. Wenn immens energiereiche Mikrowellenstrahlung von der (vorher mit Aerosolen gesättigten) Atmosphäre abprallt und auf geologische Erdschichten (in seismisch aktiven Gebieten) gerichtet wird, wird das Auslösen seismischer Aktivität wissenschaftlich möglich. Das konstante Besprühen der Atmosphäre mit elektrisch leitfähigen Partikeln durch Düsenjets (als Teil des fortgesetzten Climate Engineering/Geoengineering-Angriffs) ist eine belegbare Tatsache. Wurde Neuseeland, einmal mehr, Opfer von Mikrowellen-Superwaffen? Es gibt eine lange Liste erschreckender Fakten rings um eine Anzahl in jüngster Zeit stattgefundener katastrophaler Erdbeben. Es ist unerläßlich diese Fakten vorurteilslos und ohne vorprogrammierte Leugnung zu untersuchen. Beginnen wir mit dem Monat, der zu dem extrem destruktiven Erdbeben in Haiti im Jahr 2010 führte, wobei ein Satellit des Massachusetts Institute of Technology (MIT) einen radikalen Anstieg von ULF-Funkwellen (modulierte Niederfrequenz/Mikrowellen) über dem Epizentrum des Bebens nachgewiesen hat.
      Raumschiff entdeckte ULF-Wellen vor dem Erdbeben in Haiti im Januar
      Ein französischer Satellit beobachtete einen dramatischen Anstieg niederfrequenter Funkwellen im Monat vor dem Erdbeben in Haiti mit der Stärke M7,0.

      DEMETER ist eine ungewöhnliche Mission. Seine Aufgabe besteht in der Aufzeichnung von durch Erdbeben hervorgerufener Niederfrequenzfunkwellen.

      Heute hat eine Gruppe von Geowissenschaftlern die Daten veröffentlicht, die mit dem M 7,0-Erdbeben in Verbindung stehen, welches sich im Januar in Haiti ereignet hat. Sie sagen, daß DEMETER einen deutlichen Anstieg niederfrequenter Funkwellen verzeichnet hat, die von der Erdkruste in der Region beim Entstehen des Bebens ausgestrahlt worden sind.

      Die Anhaltspunkte für mit Erdbeben einhergehenden elektromagnetischen Effekten sind unüberschaubar.
      Nach dem Beben in Haiti marschierte das VS-Miltär dort ein und besetzte die Insel. Daneben begann das langwierige Wiederaufbaudebakel der Clinton Foundation. Im darauffolgenden Jahr wurde das neuseeländische Christchurch von einem tödlichen Erdbeben getroffen. Viele Umstände rund um dieses Desaster waren ebenso beunruhigend. Wußten VS-Behörden, daß sich das Erdbeben ereignen würde? Es folgen einige Auszüge aus einem Bericht über die Katastrophe:
      War das Erdbeben in Christchurch eine schreckliche Naturkatastrophe, oder war es ein schreckliches, VON MENSCHEN GEMACHTES Desaster?

      1. 9 Mitglieder des VS-Kongresses befanden sich auf vom 21. – 22. Februar auf einer Konferenz in Christchurch, verließen die Stadt jedoch 2,5 Stunden vor dem Beben und reisten nach Wellington, obwohl die Konferenz noch bis zum Abend des 22. Februar dauern sollte.

      2. Auf der Konferenz war eine Rede der Leiterin der Homeland Security der Vereinigten Staaten, Janet Napolitano, für den 22. Februar geplant, jedoch wurde am 18. Februar mitgeteilt, daß sie ihren Besuch abgesagt hat.

      3. Der stellvertretende Leiter der FEMA (US Federal Emergency Management / VS-Katastrophenbehörde), Timothy Manning, war zur selben Zeit mit einer VS-Delegation in Christchurch.

      Die gesamte Delegation verließ Christchurch kurz vor dem Beben, außer Mr. Manning, der zurückblieb und dann, nach dem Beben, die Koordination der Notfallmaßnahmen mit unterstützte. Genau dasselbe ereignete sich mit FEMA-Delegierten bei dem Erdbeben in Haiti. Dort befanden sich diese zu der Zeit des Bebens auf einer Übung zur Katastrophenbekämpfung nach starken Erdbeben.
      Kürzliche Aufdeckungen von Wikileaks führten zu der folgenden Überschrift:


      In den Tagen vor dem katastrophalen Erdbeben in Japan (das sich am 11. März 2011 ereignet hat), registrierte das angesehene Forschungsinstitut, MIT, erneut die extrem profunde und anomale Erwärmung der Atmosphäre direkt über dem Epizentrum des Bebens. Das MIT veröffentlichte folgenden Bericht:
      Die Atmosphäre über Japan erhitzte sich von dem Erdbeben der Stärke M9 rasant

      Wissenschaftler sagen, daß die Infrarotstrahlung über dem Epizentrum in den Tagen vor dem verheerenden Erdbeben dramatisch angestiegen ist.

      Sie sagen, daß der Gesamtelektronengehalt der Ionosphäre über dem Epizentrum dramatisch angestiegen sei, und sein Maximum drei Tage vor dem Beben erreichte.

      Zur selben Zeit zeigten Satellitenbeobachtungen einen starken Anstieg der Infrarot-Emissionen über dem Epizentrum, die in den Stunden vor dem Beben ihre Spitzenwerte erreichten. Mit anderen Worten erhitzte sich die Atmosphäre.

      Kann das, obwohl die wissenschaftliche Gemeinde verzweifelt versucht die Erhitzung der Atmosphäre vor Erdbeben mit irgendeinem unbekannte Phänomen der atmosphärischen Kopplung mit dem Druckaufbau in geologischen Schichten verbindet, eine rationale Erklärung sein? Die weit logischere und schnörkellosere Erklärung ist, daß die Aufheizung der Atmosphäre von dem globalen Netzwerk der Atmosphärenheizern vorsätzlich betrieben wird, deren immens energiereiche Mikrowellensignale von ihr abprallen und in den Planeten gesendet werden. Leiser ist es der Wissenschaftsgemeinde nicht erlaubt diese Möglichkeit auch nur zu in Betracht zu ziehen, geschweige denn darüber zu sprechen. In der Zeit vor dem vernichtenden Erdbeben waren die Beziehungen zwischen den VS und Japan sehr strapaziert. Nach dem Erdbeben schienen die amerikanisch/japanischen Beziehungen plötzlich unbestreitbar zu sein. Gab es dort eine Verbindung? War das katastrophale Ereignis nur ein Naturereignis, oder eine technisierte Warnung an Japan?

      Am 13. November 2016 ereignete sich ein weiteres katastrophales Erdbeben nahe Christchurch in Neuseeland. Die Liste der Fragen um dieses Erdbeben ist lang und wächst weiter. Es folgen ein paar Zitate der Seismologin Anna Kaiser (die die jüngste Erdbebenaktivität in Neuseeland untersucht):
      Wir wissen derzeit nicht, womit wir es zu tun haben, aber es kann sein ... daß möglicherweise mehr als eine Verwerfung daran beteiligt ist ... wir müssen herausfinden, was vor und nach dem M7,5-starken Erdbeben geschehen ist...
      Kaiser sagte dann Folgendes:
      Wir arbeiten sehr hart ... das erscheint durchaus komplex. Das Epizentrum lag möglicherweise ein Stück südlich der Hope-Verwerfung*, aber es sieht danach aus, "als ob sich etwas anderes ereignet hat".
      Die Äußerungen der Seismologin sind erst der Anfang und es gibt viele weitere  Faktoren bezüglich des jüngsten Erdbebens in Neuseeland, die bedacht werden sollten.

      Trotz der sich abzeichnenden Umstände bei den Wahlen in den Vereinigten Staaten, besuchte John Kerry einige Tage vor dem jüngsten Beben zunächst Christchurch und anschließend die McMurdo Station in der Antarktis. Der angebliche Grund für Kerrys Besuch war die Untersuchung der Effekte der globalen Erwärmung und des Rekordtiefstands des Meereises, jedoch wurde der Zeitpunkt seiner Reise von manchen kritisiert.
      Der Außenminister der Vereinigten Staaten, John Kerry, beabsichtigt nach der Begutachtung des antarktischen Sommers Neuseeland zu besuchen.

      Er wurde dafür kritisiert einen so weit entfernten Ort zu besuchen, während die VS-Wahl die Welt fasziniert.

      Er twitterte ein Photo von sich selbst beim Besteigen eines C-17 Frachtflugzeugs mit den Worten: "Auf in die Antarktis, um einige der drastischen Auswirkungen des Klimawandels mit den eigenen Augen zu inspizieren."

      In der Antarktis beabsichtigte er sich mit Wissenschaftlern und Forschern auf der McMurdo Station zu treffen, der größten Forschungsstation des VS-Antarktisprogramms, sowie die umliegenden Gebiete auf der Ross-Insel und die Amundsen-Scott Südpolstation der VS-Regierung.

      Er ist der erste Außenminister und der älteste Regierungsbeamte der VS, der die Antarktis jemals besucht hat.

      Er wird von der US National Science Foundation empfangen, welche das Antarktisproramm der VS durchführt.

      Tatsächlich hat die Antarktis, mit der kleinsten Fläche an Meereis im Winter erneut einen Klimarekord gebrochen. Nach dem höchsten Wert von 18,5 Millionen Quadratkilometern Ende August begann sich das Meereseis etwa einen Monat früher als erwartet zurückzuziehen und über fast den gesamten September hindurch täglich neue Tiefststände zu verzeichnen. Was könnte John Kerry noch dazu bewogen haben genau zu diesem Zeitpunkt die McMudo Station zu besuchen, auch wenn das Eis der Antarktischen See (und der Weltmeere) tatsächlich Tiefststände auf Rekordniveau verzeichnet? Könnte der dort installierte Ionosphärenheizer (Mikrowellen-Sender) ein Grund dafür sein?


      Nachtleuchtende Wolken am Himmel über der Antarktis sind ein bedrohlicher Vorbote des der dort stattfindenden Schädigung der Atmosphäre.

      Viele unterliegen dem Irrglauben, daß HAARP, das nun IRI genannt wird, wegen des Betreiberwechsels in Gakona, Alaska, nun nicht mehr existiere. Man muß begreifen, daß diese Frequenzgeneratoren weltweit omnipräsent sind. Es existieren so viele verschieden gestaltete und verschieden bezeichnete von ihnen, daß man sie von ihrer Funktionsweise nicht unter ein und demselben Namen zusammenfassen kann. Im Fall der Anlage auf Mc.Mudo und des gesamten Radar-Equipments dort ist der Vertragspartner von Beginn an, bis heute "Raytheon". Die National Science Foundation und die Raytheon Services Company sind im selben Gebäude untergebracht. Die Station war über Jahre gewachsen. Sie kann bis zu 1258 und im Winter durchschnittlich 200 Mitarbeiter beherbergen.

      Raytheon ist eines der größten privaten "Rüstungsunternehmen" auf dem Planeten, und der Konzern ist auch im Besitz zahlreicher Climate Engineering-Patente, einschließlich solcher die direkt mit dem Aufheizen der Ionosphäre verbunden sind. Die Machtstruktur bestrahlt die Atmosphäre wahrscheinlich aus vielerlei Gründen, von denen keiner dem Wohl der Allgemeinheit dient.

      Während des massiven Erdbebens wurden schockierende Blitze am Himmel über Neuseeland gefilmt.


      Kerry kehrte von der Antarktis nach Christchurch zurück, um daraufhin umgehend (und passenderweise), nur Stunden bevor sich das katastrophale Erdbeben ereignete, abzureisen.

      Die folgende Stellungnahme stammt von CBS:
      Außenminister John Kerry hat das Land verlassen, bevor sich das Beben ereignet hat und war, auf seinem Weg nach Oman, soeben in Singapur gelandet, als die Nachricht von dem Beben gesendet wurde.


      Ist es nur Zufall, daß VS-Beamte Erdbebengebiete immer sicher und kurz vor dem Ereignis verlassen? 

      Dann gibt es noch diese bemerkenswerte Titelzeile:

      Der Welt größtes Schiff zur Erdbebenforschung, die Amazon Warrior, ankerte direkt über der neuseeländischen Verwerfungslinie.

      Ist das nur Zufall?

      Daß Neuseeländer genau einen Tag vor dem Beben gegen die Erdölgewinnung von VS-Konzernen protestierten, ist ein weiterer interessanter Punkt. Dann gab es auch einen Konflikt über den Besuch eines VS-Kriegsschiffs auf Neuseeland, der am Tag vor dem Beben aufgedeckt wurde.


      Könnten schließlich auch bekannte, riesige Erdölvorkommen direkt vor der Küste Neuseelands Teil der Gleichung sein?

      Auf dem folgenden zusammengesetzten Satellitenbild sind die Signale/Ringe einer Mikrowellenbestrahlung deutlich sichtbar.

      9ik

      Die Regionen in der Nähe des Epizentrums des Bebens in Neuseeland sind kontinuierlich mit Aerosolsprühungen und Mikrowellenstrahlen angegriffen worden.


      Die gleichmäßige Rippen der mit Aerosolen gesättigten Wolkendecke ist ein deutlicher Hinweis auf die Ausstrahlung von Mikrowellen. Obwohl einige "offizielle" Quellen solche Wolkenformationen mit der darunterliegenden Topographie zu erklären versuchen, ist diese Erklärung offensichtlich falsch. Dieselben Wolkenformationen sieht man nun regelmäßig sowohl über den Ozeanen wie auch über Land, wie es die folgende Satellitenaufnahme, direkt über dem Erdbebengebiet, zeigt.


      Das folgende Bild zeigt, was die globalen Machthaber jenen antun, die versuchen sich ihrer Agenda und Operationen in den Weg zu stellen. Dieses Photo zeigt die Brücke der Greenpeace-Schiffs "Rainbow Warrior". Es wurde vom französischen Geheimdienst gesprengt und versenkt, um das Schiff und seine Crew davon abzuhalten Zeugen der andauernden und unvorstellbar zerstörerischen Nuklearexplosionen zu werden.

      9io

      Vor über 2 Jahrzehnten tauchte ich allein zum Wrack der Rainbow Warrior auf dem Meeresgrund vor der Küste Neuseelands hinab. Ich tauchte durch den abgebildeten Bereich, um das Schiff herum und inspizierte das klaffende Loch von der Sprengung im Rumpf des einst stattlichen Schiffes. Ich schwebte über dem Wrack und dachte über die Tyrannei jener nach, die die Welt regieren. Die Machthaber haben die Gewalt über Waffen von unvorstellbarer Zerstörungskraft, und können das, weil ihre Befehlsempfänger deren Irrsinn ausführen. Wie das Sprichwort sagt: "Wir haben haben den Feind gesehen, und wir sind es selbst." Es ist an uns, den Menschen, jede weitere Teilhabe an dem Irrsinn zu verweigern. Es ist an uns, nach der ganzen Wahrheit zu suchen und ihr ins Gesicht zu sehen. Es ist an uns, den Kampf für das Gemeinwohl zu priorisieren, weil wir das unseren Kindern, dem Planeten und dem Ganzen schuldig sind. Verschaffen Sie Ihrer Stimme Gehör, solange Sie ḱönnen, solang sie noch von Bedeutung sein kann.

      Dane Wigington


      Zusätzlich eingefügter Link:
        * https://en.wikipedia.org/wiki/Hope_Fault


        Wenn Sie die Übersetzungen und Beiträge auf diesem Blog für lesenswert halten, hinterlassen Sie einen "Like", nutzen Sie die E-Mail-Benachrichtigung über neue Beiträge und empfehlen Sie sie bitte weiter.



        Creative Commons Lizenzvertrag