Dienstag, 25. August 2015

Donnerstag, 13. August 2015

Video: Sprecher Dr. Martin Blank über den Appell internationaler Wissenschaftler zu elektromagnetischen Feldern

von Electromagnetic Health
übersetzt von wunderhaft





Vorwort zum Apell an die Vereinten Nationen über Elektromagnetische Strahlung, herausgegeben von Dr. Martin Blank an Fakultät für Physiologie und Zelluläre Physik der Columbia University

Montag, 3. August 2015

Der letzte Tagebucheintrag - und wieder geht ein Blog vom Netz

Liebe Leser,

dieses Weblog wird mangels öffentlichen Interesses und Resonanz nicht weitergeführt!

Ganz herzlich möchte ich mich bei so sachkundigen Autoren, wie Dr. Paul Craig Roberts, Dane Wigington, Russ Tanner, Joachim Hagopian, Jim Lee und ganz besonders bei Eileen DeRolf sowie all denen bedanken, deren Artikel ich hier mit deren Einverständnis in den vergangenen Jahren übersetzen, veröffentlichen und auf sie verweisen durfte.

Dank auch den wenigen regelmäßigen Lesern dieses Blogs für ihr Interesse und auch den Kollegen, die auf ihn verlinkt haben - ich wüsche Euch alles Gute!

Die Inhalte werden zunächst erhalten bleiben.

Jimmy Carter: Nun sind die Vereinigten Staaten eine "Oligarchie mit grenzenloser politischer Bestechlichkeit"

von Jon Schwarz
übersetzt von wunderhaft

31. Juli 2015
Der ehemalige Präsident Jimmy Carter sagte am Dienstag in der landesweit ausgestrahlten Radiosendung, Thom Hartmann Program, daß die Vereinigten Staaten nun zu einer "Oligarchie" geworden sind, in der die "grenzenlose Bestechlichkeit" zur "vollständigen Zersetzung unseres politischen Systems als Gegenleistung für die größten Geldgeber" geführt habe. Sowohl Demokraten als auch Republikaner, sagte Carter, "betrachten diesen unbegrenzten Geldfluß" als als großen Gewinn für sich selbst.

Sonntag, 2. August 2015

Vortrag und Diskussion / Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

von Reiner Heyse




Veröffentlicht am 28.06.2015
Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015:
Warum schweigen die Lämmer? Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.
Prof. Dr. Rainer Mausfeld
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Der Vortrag beschäftigt sich mit einem oftmals als ‚Paradoxon der Demokratie‘ bezeichneten Spannungsverhältnis zwischen Volk und Eliten: Demnach könne es in einer Demokratie beispielsweise passieren, daß, wie Aristoteles bemerkte, „die Armen, weil sie die Mehrheit bilden, das Vermögen der Reichen unter sich teilen.“ Aus Sicht der jeweils herrschenden Eliten sind Demokratien daher mit einem besonderen ‚Stabilitätsproblem‘ behaftet....

KenFM im Gespräch mit: Hermann Ploppa (Die Macher hinter den Kulissen)

von KenFM

Anm:
Ein exellentes Interview, auch wenn ich nicht alle Ansichten und Schlußfolgerungen teile!

Ab ca. Min. 100 geht es um Walter Lippmann und den Begriff der "Eugenik" sowie darum, daß die sogenannte "Elite" deren Anwendung für überkommen hält. Man kann jedoch den Eindruck gewinnen, daß mit der Globalisierung ein derzeit laufendes Eugenikprogramm verknüpft ist, nämlich die weltweite Züchtung einer neuen, völlig verblödeten Menschenrasse. Thomas Barnett etwa drückte es, wie aus dem verlinkten Auszug eines lesenswerten Artikels von Non Profit News hervorgeht, so aus: “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”, und genau das findet gerade statt.
Die herrschende internationale "Elite" selbst nimmt sich hiervon freilich aus: "Die Vermischung ... ist eine Reaktion schwächlicher Charaktere und entwurzelter Seelen." (Rabbiner Joel Berger, Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, 19.5.1994, S. 1.)

Gegen Ende des Interviews werden die Vorzüge von Genossenschaften gepriesen, die sich allerdings nur dort verwirklichen lassen, wo die Genossen sich nicht selbst zum Stimmvieh degradieren (lassen), sondern die Arbeit ihrer Vorstände und Aufsichtsräte, die leider häufig dazu neigen ihre Machtpositionen zu mißbrauchen, kontrollieren.
Es gibt genügend Genossenschaften, auch in der sogenannten "alternativen Szene", denen es genau hieran mangelt, was dann regelmäßig zu Kungelei, Korruption und Sozialbetrug inner- und außerhalb dieser Unternehmen führt.

-----------------------------------




Veröffentlicht am 28.07.2015
Wir leben in einem System, das sich „Der Westen“ nennt und vorgibt, demokratisch organisiert zu sein. Eine Gesellschaft, die den Anschein erweckt, durch das Volk regiert zu werden. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. In Wirklichkeit ist das, was man uns als Demokratie verkauft, ein gigantisches Täuschungsmanöver, um einer sehr kleinen Geldelite die Möglichkeit zu geben, global ihren Willen durchzusetzen.