Dienstag, 25. August 2015

Video: 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht - Jasinna

von Jasinna


60 Millionen Menschen sind auf der Flucht from Jasinna on Vimeo.


Bei YouTube gelöscht!
60 Millionen Menschen sollen aktuell auf der Flucht sein und nicht wenige davon wollen nach Europa, respektive nach Deutschland.

Zu diesem Thema gibt es grob umfasst 3 Meinungen :

1. grundsätzlich JEDEN reinlassen
2. ausschließlich Kriegsflüchtlinge reinlassen.
3. gar keine Flüchtlinge mehr nach Europa lassen

.... und um diese Fragen geht`s in diesem Video.

Dieses Vid entstand über einen Zeitraum von drei Monaten, während dieser ich immer mal wieder was dran gemacht hatte, deshalb wohl is es auch so mega lang geworden.

Das Video hat ganz explizit nicht den Anspruch "politisch korrekt" oder jederzeit emotional-distanziert zu sein, dennoch natürlich bemühe ich mich (in der Sache) objektiv zu bleiben.

Leider ist auf mein Video-Schrott-Programm Verlass (habe noch kein neues, hatte noch keine Zeit mich damit zu befassen) und so hat sich die Tonspur auch dieses Mal wieder zuverlässig ab spätestens der Mitte des Vids verzogen

Einige von Euch nannten mir bei meiner letzten Nachfrage Programme wie MAGIX oder Sony Vegas, aber MAGIX soll auch immer mal wieder abstürzen, und auch bei Sony Vegas konnte mir niemand sagen, ob sich bei LÄNGEREN Vids die Tonspur auch wirklich nicht verzieht ... :-((((

PS : Das Vid habe ich um 22: 30 h hochgeladen ..., Youtube stated, dass es über 4, 5 Std. dauert bis es ON sein wird.....
--- WtF ? O_O !!!! ... und: nein, ich bin nich` auf ner einsamen Insel mit mega langsamen NET-Anschluss ;-))

Quelle:  https://www.youtube.com/watch?v=pzZ7baBZyDQ&feature=youtu.be

Donnerstag, 13. August 2015

Video: Sprecher Dr. Martin Blank über den Appell internationaler Wissenschaftler zu elektromagnetischen Feldern

von Electromagnetic Health
übersetzt von wunderhaft





Vorwort zum Apell an die Vereinten Nationen über Elektromagnetische Strahlung, herausgegeben von Dr. Martin Blank an Fakultät für Physiologie und Zelluläre Physik der Columbia University

Ich überbringe beunruhigende Neuigkeiten über unsere beliebtesten Geräte: Mobiltelefone, Tablets, Wi-Fi, etc.

Um es ganz offen zu sagen, schädigen sie die lebenden Zellen in unseren Körpern und bringen viele Menschen vorzeitig um.

Ich bin Dr. Martin Blank von der Fakultät für Physiologie und Zelluläre Physik an der Columbia University.

Für mich und über 160 Kollegen, die heute die Vereinten Nationen ersuchen, ist es erschütternd darum zu bitten sich mit diesem Problem zu beschäftigen.

Wir sind Wissenschaftler und Ingenieure, und ich bin hier um ihnen zu sagen, daß wir etwas geschaffen haben, das uns schadet und außer Kontrolle gerät!

Vor der Verwendung von Edisons Glühbirne gab es nur sehr wenig elektromagnetische Strahlung in unserer Umwelt.

Die heutigen Werte sind um ein vielfaches höher als die natürliche Hintergrundstrahlung und sie steigen rapide an, da all die neuen Geräte diese Strahlung aussenden.

Ein Beispiel, das momentan viele von uns in der Tasche tragen ist das Mobiltelefon. Eine Studie zeigt, daß mit dem sich ausdehnden Gebrauch von Mobiltelefonen sich das Auftreten bösartiger Hirntumore bei jüngeren Menschen mehr als verdreifacht hat.

Wir plazieren Mobilfunkantennen auf Regierungsgebäuden und auf die Dächern von Krankenhäusern, wo Menschen versuchen zu genesen.

Drahtlose Messgeräte und Mobilfunkantennen decken unsere Nachbarschaft mit Strahlung ab.

Besonders beängstigend ist, daß die Strahlung unserer Telekommunikation und Powerline Technologie (Internet aus der Steckdose / d. Übers.) die DNA unserer Zellen schädigt. Vielen Biologen ist klar, daß dies die Ursache für die steigenden Krebsraten sein kann.

Nachfolgende Generationen - UNSERE KINDER - SIND IN GEFAHR.

Diese Biologen und Wissenschaftler werden bei den Gremien, die die Standards festlegen nicht angehört.

Die BIOLOGISCHEN Fakten werden ignoriert, und das Resultat sind viel zu hohe Grenzwerte.

SIE BIETEN KEINEN SCHUTZ!

Ein besserer Schutz wird voraussichtlich durch die vollständige Offenlegung möglicher Interessenkonflikte zwischen den Regulierungsbehörden und der Industrie erreicht werden.

Die steigende Belastung durch elektromagnetische Bestrahlung ist ein WELTWEITES Problem. Die Weltgesundheitsorganisation und die internationalen Normgeber handeln nicht für den Erhalt der öffentlichen Gesundheit und des Wohlbefindens.

Die internationalen Richtlinien für die Belastung durch elektromagnetische Felder müssen strenger werden, um den tatsächlichen Auswirkungen auf unsere Körper und insbesondere auf unsere DNA gerecht zu werden.

Wenngleich wir uns in der Mitte einer großen technologischen Transformation befinden, ist die Zeit für den Umgang mit den schädigenden biologischen und gesundheitlichen Auswirkungen längst überfällig.

Tatsächlich sind wir alle, ohne unser Einverständnis, Teil eines großen biologischen Experiments.

Um unsere Kinder, uns selbst und unser Ökosystem zu schützen, müssen wir die Belastung durch die Errichtung weiterer Sicherheitsrichtlinien verringern.

Deshalb unterbreiten Wissenschaftler aus aller Welt den Vereinten Nationen, ihren Mitgliedstaaten und der Weltgesundheitsorganisation heute einen Appell zur Bildung von Entscheidungsgremien für den Umgang mit dieser aufkommenden Krise der öffentlichen Gesundheit.

Details zu diesem Appell finden Sie bei

----------------------------------------

Der vollständige Appell an die Vereinten Nationen in deutscher Übersetzung:

Montag, 3. August 2015

Der letzte Tagebucheintrag - und wieder geht ein Blog vom Netz

Liebe Leser,

dieses Weblog wird mangels öffentlichen Interesses und Resonanz nicht weitergeführt!

Ganz herzlich möchte ich mich bei so sachkundigen Autoren, wie Dr. Paul Craig Roberts, Dane Wigington, Russ Tanner, Joachim Hagopian, Jim Lee und ganz besonders bei Eileen DeRolf sowie all denen bedanken, deren Artikel ich hier mit deren Einverständnis in den vergangenen Jahren übersetzen, veröffentlichen und auf sie verweisen durfte.

Dank auch den wenigen regelmäßigen Lesern dieses Blogs für ihr Interesse und auch den Kollegen, die auf ihn verlinkt haben - ich wüsche Euch alles Gute!

Die Inhalte werden zunächst erhalten bleiben.

Jimmy Carter: Nun sind die Vereinigten Staaten eine "Oligarchie mit grenzenloser politischer Bestechlichkeit"

von Jon Schwarz
übersetzt von wunderhaft

31. Juli 2015
Der ehemalige Präsident Jimmy Carter sagte am Dienstag in der landesweit ausgestrahlten Radiosendung, Thom Hartmann Program, daß die Vereinigten Staaten nun zu einer "Oligarchie" geworden sind, in der die "grenzenlose Bestechlichkeit" zur "vollständigen Zersetzung unseres politischen Systems als Gegenleistung für die größten Geldgeber" geführt habe. Sowohl Demokraten als auch Republikaner, sagte Carter, "betrachten diesen unbegrenzten Geldfluß" als als großen Gewinn für sich selbst.

Carter antwortete auf eine Frage Hartmanns nach den jüngsten Entscheidungen des Obersten Gerichtshofs zur Wahlkampffinanzierung, wie die zu Citizens United.

Mitschrift:
HARTMANN:
Unser Oberster Gerichtshof hat zugunsten "unbegrenzter Spenden in der Politik" entschieden. Das scheint eine Verletzung der demokratischen Prinzipien zu sein. ... Wie denken Sie hierüber?

CARTER:
Es verletzt den Kern dessen, was Amerika, hinsichtlich seines politischen Systems, zu einem großen Land gemacht hat. Nun ist es nur noch eine Oligarchie in der im Wesentlichen grenzenlose Bestechlichkeit über die Präsidentschaftsnominierung oder die Präsidentschaftswahl entscheidet. Und das Gleiche gilt für Gouverneure, U.S.-Senatoren und Kongreßmitglieder.  Wir sahen soeben die vollständige Zersetzung unseres politischen Systems zugunsten der größten Spender, die Vergünstigungen für sich selbst wollen, erwarten und manchmal erhalten, nachdem die Wahl vorüber ist... Die Amtsinhaber, ob Demokraten oder Republikaner, betrachten dieses unbegrenzte Geld als ihren eigenen großen Verdienst. Wer bereits im Kongreß sitzt hat weit mehr an einen eifrigen Spender zu verkaufen als ein Anwärter...



Ich habe Carters Stellungnahme dieser Liste von Politikern, welche die Kontrolle des Geldes über die Politik bestätigen, hinzugefügt. Wenn Sie weitere gute Beispiele haben, lassen Sie es mich wissen.
(Dank an Sam Sacks für den Hinweis.)

Sonntag, 2. August 2015

Vortrag und Diskussion / Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Techniken des Meinungs- und Empörungsmanagements

von Reiner Heyse




Veröffentlicht am 28.06.2015
Vortrag an der Christian Albrechts Universität Kiel, am 22.06.2015:
Warum schweigen die Lämmer? Demokratie, Psychologie und Empörungsmanagement.
Prof. Dr. Rainer Mausfeld
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Der Vortrag beschäftigt sich mit einem oftmals als ‚Paradoxon der Demokratie‘ bezeichneten Spannungsverhältnis zwischen Volk und Eliten: Demnach könne es in einer Demokratie beispielsweise passieren, daß, wie Aristoteles bemerkte, „die Armen, weil sie die Mehrheit bilden, das Vermögen der Reichen unter sich teilen.“ Aus Sicht der jeweils herrschenden Eliten sind Demokratien daher mit einem besonderen ‚Stabilitätsproblem‘ behaftet....

Rainer Mausfeld: „Warum schweigen die Lämmer?“ - Diskussion   




Quellen:

KenFM im Gespräch mit: Hermann Ploppa (Die Macher hinter den Kulissen)

von KenFM

Anm:
Ein exellentes Interview, auch wenn ich nicht alle Ansichten und Schlußfolgerungen teile!

Ab ca. Min. 100 geht es um Walter Lippmann und den Begriff der "Eugenik" sowie darum, daß die sogenannte "Elite" deren Anwendung für überkommen hält. Man kann jedoch den Eindruck gewinnen, daß mit der Globalisierung ein derzeit laufendes Eugenikprogramm verknüpft ist, nämlich die weltweite Züchtung einer neuen, völlig verblödeten Menschenrasse. Thomas Barnett etwa drückte es, wie aus dem verlinkten Auszug eines lesenswerten Artikels von Non Profit News hervorgeht, so aus: “Das Endziel ist die Gleichschaltung aller Länder der Erde, sie soll durch die Vermischung der Rassen herbeigeführt werden, mit dem Ziel einer hellbraunen Rasse in Europa. Hierfür sollen in Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der dritten Welt aufgenommen werden. Das Ergebnis ist eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90, zu dumm ist zu Begreifen, aber Intelligent genug um zu Arbeiten.”, und genau das findet gerade statt.
Die herrschende internationale "Elite" selbst nimmt sich hiervon freilich aus: "Die Vermischung ... ist eine Reaktion schwächlicher Charaktere und entwurzelter Seelen." (Rabbiner Joel Berger, Allgemeine Jüdische Wochenzeitung, 19.5.1994, S. 1.)

Gegen Ende des Interviews werden die Vorzüge von Genossenschaften gepriesen, die sich allerdings nur dort verwirklichen lassen, wo die Genossen sich nicht selbst zum Stimmvieh degradieren (lassen), sondern die Arbeit ihrer Vorstände und Aufsichtsräte, die leider allzu häufig dazu neigen ihre Machtpositionen zu mißbrauchen, kontrollieren.
Es gibt genügend Genossenschaften, auch oder besonders in der sogenannten "alternativen Szene", denen es genau hieran mangelt, was dann regelmäßig zu "Kungelei", Korruption und Sozialbetrug inner- und außerhalb dieser Unternehmen durch die zumeist völlig korrupten Gestalten in deren Vorständen und Aufsichtsräten führt.

-----------------------------------




Veröffentlicht am 28.07.2015
Wir leben in einem System, das sich „Der Westen“ nennt und vorgibt, demokratisch organisiert zu sein. Eine Gesellschaft, die den Anschein erweckt, durch das Volk regiert zu werden. Die Realität sieht jedoch völlig anders aus. In Wirklichkeit ist das, was man uns als Demokratie verkauft, ein gigantisches Täuschungsmanöver, um einer sehr kleinen Geldelite die Möglichkeit zu geben, global ihren Willen durchzusetzen.

Damit das möglichst ohne großen Widerstand geschieht, werden alle Entscheidungsträger in allen Bereichen der Gesellschaft über entsprechende Think-Tanks, Stiftungen oder Kaderschmieden auf Linie gebracht. Nur wer hier besteht, wird in eine Führungsposition durchgereicht. Diese subtile Gehirnwäsche durch das System selbst ist derart geschickt gemacht, dass selbst diejenigen, die in den bekanntesten Think-Tanks mitmischen, permanent bestreiten, dass es einen solchen Einfluss gibt.

Fakt ist: Wer den Eliten auch nur ansatzweise die Macht streitig macht, wird zeitnah aussortiert. Sollte er es dennoch zu gesellschaftlichem Einfluss bringen, sieht er sich einer durch die Bank erbetene Pressemaschine gegenüber, die ihn wann immer es nötig ist, diffamiert, jobbt und ins völlige gesellschaftliche wie finanzielle Abseits bugsiert. Isolation als Strafe für nicht geleistete Unterwürfigkeit. Das größte Tabu-Thema in dieser gelenkten Demokratie ist das Hinterfragen der tatsächlichen Machtstrukturen.

Hermann Ploppa erläutert in seinem Buch „Die Macher hinter den Kulissen“ die einzelnen Think-Tanks und Kaderschmieden en detail und legt offen, was die Elite am liebsten weiterhin verschleiern würde. Dass Ploppas Buch nicht in systemkonformen Medien besprochen wird, liegt auf der Hand. Bei KenFM kommt der Autor ausführlich zu Wort.

http://www.kenfm.de
http://www.facebook.com/KenFM.de
http://www.twitter.com/TeamKenFM
http://kenfm.de/unterstutze-kenfm

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=5ZbqBUDWbMg