Mittwoch, 31. Dezember 2014

Der Ausblick aufs neue Jahr - Paul Craig Roberts

von Dr. Paul Craig Roberts

übersetzt von wunderhaft

29. Dezember

Liebe Leser:

Der von Washington ausgehende Konflikt zwischen dem Westen und Rußland/China ist leichtsinnig und unverantwortlich. Das Resultat könnte ein Nuklearkrieg sein. Tatsächlich bereitet sich Washington seit dem Regime von George W. Bush auf einen Nuklearkrieg vor.
Washington verwarf den ABM-Vertrag in der Absicht anti ballistische Raketensysteme zu bauen und zu stationieren, welche einen Vergeltungsschlag gegen die Vereinigten Staaten verhindern. Washington befasst sich mit dem Aufbau von Militärkräften an der russischen Grenze und dämonisiert Rußland mit falschen Anschuldigungen. Als die Bush/Obama-Regierungen die Sicherheitsmaßnahmen abbaute, die das Risiko eines Nuklearkrieges minimieren sollten, kamen keine Proteste aus der amerikanischen Öffentlichkeit oder den Medien. Washingtons europäischen Vasallenstaaten schwiegen ebenfalls.
Washingtons Streben nach Hegemonie hat den nuklearen Irrsinn in die Welt gebracht.
Moskau und Peking begreifen, daß sie die Ziele Washingtons sind. Wie Larchmonter erklärte, verbinden Rußland und China ihr ökonomisches und militärisches Potential, um sich vor einem Angriff Washingtons zu schützen. Lesen Sie was Larchmonter berichtet. Öffnen Sie hierzu den Link in meiner unten stehenden Kolumne. Wenn Sie "page fit" klicken und 50% wählen, erscheint der Text lesbar auf ihrem Bildschirm.
Washingtons Dämonisierung von Saddam Hussein, Gaddafi und Assad waren die Vorspiele zu den Angriffen auf den Irak, Libyen und Syrien. Hinsichtlich dieser Präzedenzfälle ist es plausibel Wasghingtons Dämonisierung von Vladimir Putin als Vorspiel von Militäraktionen zu betrachten. 
Rußland ist nicht Irak, Syrien oder Libyen. Die russische Militärdoktrin beinhaltet den Einsatz von Nuklearwaffen als Antwort auf einen nuklearen oder konventionellen Angriff auf Rußland. Das weltweite Schweigen, während Washingtons Arroganz Armageddon provoziert, beschreibt ein komplettes politisches Versagen. Wo bleiben sie Stimmen zu Gunsten der Menschheit?


Sonntag, 30. November 2014

Ukrainischer General zeigt starken Einfluß von Freimaurern und CIA-Agenten auf

Nachdem mir in den vergangenen Monaten die Zeit fehlte mich regelmäßig dem Blog zu widmen, will ich versuchen hin und wieder neue Beiträge zu erstellen.

So fand ich bei  hOrusfalke die englische Übersetzung eines Interviews mit einem ukrainischen General vom März diesen Jahres, in dem er die Strippenzieher und Profiteure des Putsches in der Ukraine aufzählt.
Ich habe die englischen Untertitel ins Deutsche übersetzt und den Text mit Links zu verschiedenen Akteuren und Begriffen versehen.

Montag, 14. Juli 2014

In eigener Sache

Liebe Leser,

um das Bestehen dieses Blogs und damit die Zukunft meiner journalistischen und übersetzerischen Arbeit weiterhin zu gewährleisten, will ich sie finanzieren können ohne auf "staatliche" Unterstützung angewiesen zu sein. Hierfür ist ein legal erworbenes, regelmäßiges Einkommen unabdinglich, da dieses Blog auch auch zukünftig zunächst ohne Bezahlung oder Spendenaufrufe betrieben werden soll.

Montag, 16. Juni 2014

Video: Was geschieht mit unserem Wetter? - Wetterextreme im Juni 2014

Jason A von hat eine Zusammenstellung von außergewöhnlichen Unwettern aus den ersten acht Tagen des Juni 2014 erstellt, die, ähnlich denen in Frankreich und NRW am 9. Juni, schwere Verwüstungen hinterließen und zum Teil Menschenleben forderten. Bei allen dieser Ereignisse berichteten die Betroffenen Unwetter solchen Ausmaßes bisher nicht erlebt zu haben.

Sonntag, 15. Juni 2014

Video: Aufnahmen vom Abschuß der Il-76 über Lugansk

Das Video zeigt den Abschuß der Iljischin Il-76 über Lugansk, durch den 49 Menschen starben. Die Aufnahmen wurden anscheinend von einer Verkehrsüberwachungskamera aufgenommen.

Ukraine: 13. Juni Gefechtslagebericht von Juan

von Juan
veröffentlicht von The Vineyard of the Saker
übersezt von wunderhaft

  1. Ansteigendes Ausmaß der Kämpfe im Zentrum Mariupols, nahe des Kommandostützpunkts von Novorossiya.
  2. Mindesten 3 Kampfpanzer der ukrainischen Streitkräfte außerhalb von Lugansk wurden von der Armee von Novorossya erbeutet und befinden sich im Einsatz der neuen Eigentümer.
  3. Granatwerferbeschuß mit weißem Phosphor auf verschiedene Dörfer rund um Slaviansk und die Innenstadt von Slaviansk am späten Abend und in der Nacht. Brände in einem Dorf und in der Innenstadt von Slaviansk.
  4. Unbestätigten Berichten glaubwürdiger Quellen zufolge existieren Hinweise auf den Einsatz chemischer und/oder biologischer Waffen gegen Zivilisten und die Armee von Novorossiya in der Volksrepublik Donetsk, gekoppelt mit zeitgleichen,  verlustreichen Angriffen auf die Zivilbevölkerung in der Zentral- und Westukraine. Unbestätigte aber glaubwürdige Berichte bekunden, daß dem Botschafter der USA, J. Pyatt,  diese Pläne bekannt sein.  Die Operationen seien vom 12. Juni an auf 3 - 5 Tage geplant. Die Armee von Novorossiya soll in Angriffe mit chemischen Waffen und in Terrorattacken verwickelt werden.
  5. Starke, gepanzerte Kolonnen der ukrainischen Nationalgarde wurden auf dem Weg in die Innenstadt von Lugansk in den Vororten von lokalen Selbstverteidigungskräften gestoppt. Mehrere Panzer und BRTs  der Nationalgarde wurden während der Kämpfe zerstört.
  6. Die Bombardierung in der Region Slaviansk Juni forderte unter Zivilisten in der Nacht des 12. mindesten das Leben zweier Kinder.
  7.  Die Zahl der Flüchtlinge, an den Grenzen zur Krim und nach Rostow steigt an. Ihre Gesamtzahl erreicht 25000. Die Russische Föderation nimmt sämtliche Flüchtlinge auf, die um Hilfe bitten. Viele der Flüchtlinge, die bei Verwandten in Russischen Föderation Aufnahme finden, sind in dieser Zahl nicht enthalten.
  8. Berichte vom Abschuß zweier Mi-24 und einer Su-25 in der Region Lugansk am 12. Juni gelten, mangels Bilder vom Absturzort, als unbestätigt.
  9. Der Generalsekretär der OSZE, Lamberto Zannier, bezeichnete die Situation, bei seinem Besuch der Flüchtlinge nahe Rostw am Don, als "Besorgnis erregend".
  10. Ein Kleinbus wurde bei der Evakuierung von Kindern aus Slavyansk von Kräften des Rechten Sektors um 21:00 Uhr des 12. Juni unter Beschuß genommen. Zwei Kinder und ein Erwachsener wurden verwundet. der Bus war deutlich mit einer weißen Flagge gekennzeichnet und trug die Aufschrift "Kinder" auf den Fenstern. Die Kinder kehrten nach Slavyansk zurück.
  11. Berichte über den Fund frischer Massengräber von jungen Männern in Krasnyi Lyman gelten, auf Grund fehlenden Bildmaterials, als unbetätigt.
  12. Schwere Kämpfe in  Mariupol 07:45 13. Juni, 2 Barrikaden in der Innenstadt. Die DAI sperrt Straßen und rät den Menschen in den Häusern zu bleiben, Ein  Team vom Spilno TV zeigt die Kämpfe.
Quelle: http://www.vineyardsaker.blogspot.de/2014/06/juan-combat-sitrep-june-13.html

 

Freitag, 13. Juni 2014

WETTERKRIEG 2014: Luftschlacht über NRW - 09.-10. Juni

Das außergewöhnliche Unwetter am Abend des 9. Juni und am Morgen des darauf folgenden Tages, das mindestens 6 Tote in NRW gefordert hat, können als Resultat des andauernden Geoengineering durch sogennannte Chemtrails und den Einsatz international geächteter Wetterwaffen betrachtet werden, auch wenn der Beweis hierfür von Laien sicherlich nicht erbracht werden kann. Verwüstete Grünanlagen und entwurzelte Bäume prägen momentan das Bild vieler Städte. In Düsseldorf werden Bergepanzer der Bundeswehr bei den Aufräumarbeiten eingesetzt.

Mittwoch, 11. Juni 2014

Drei Dinge über den Islam

Drei überraschende Dinge über den Islam, die Du wahrscheinlich nicht gewußt hast.
Dieses Thema wird bald auch Dich betreffen, nutze die Chance Dich jetzt zu informieren, bevor es soweit ist.

Dienstag, 10. Juni 2014

"Für Inna" - ein Video, das um die Welt gehen möge

von The Saker
übersetzt von wunderhaft

Am 2. Juni 2014 forderte ein Luftangriff auf die Innenstadt von Lugansk 8 Tote und 26 Verletzte. Inna Vladimirovna Kukurudza (Кукурудза Инна Владимировна), eine Angestellte der Genossenschaftsbank, war eine der unschuldigen Zivilisten, die an diesem Tag ermordet wurden. Sie starb im Krankenwagen an den schrecklichen Verletzungen, die wir auf diesem Video sehen.

Ihr zu Ehren und zu ihrem Gedenken wurde dieses Video erstellt.

Ist es schwer dieses Video anzuschauen?  Ja.  Deshalb - VERBREITET ES!

The Saker

Sonntag, 8. Juni 2014

Ein animierter Leitfaden zum Verständnis des Krieges in Syrien

von Mnar Muhawesh
übersetzt von wunderhaft

Der Krieg in Syrien ist viel komplexer und hat weit umfangreichere Folgen, als jeder andere zeitnahe Konflikt. MintPress zeigt einen ernstgemeinten und einfach zu begreifenden Leitfaden der Geschichte des Konflikts, der involvierten Parteien sowie den möglichen Folgen eines langwierigen Krieges.

Freitag, 6. Juni 2014

WETTERKRIEG 2014: Radaranomalien - Österreich,Deutschland - 6. Juni

07:31 Uhr

  1. Momentan ist bei Nierschlagsradar.de, östlich von Salzburg, ein sehr auffälliges geometrisches Muster zu erkennen, das dort seit gestern in unregelmäßigen Abständen immer wieder erscheint. Worum es sich hierbei handelt ist mir nicht bekannt. Möglicherweise handelt ist es eine militärische Anwendung.
  2. Östlich von Schweifurt sowie im südlichen Thüringen taucht seit mehreren Tagen ein Bildrauschen mit regelmäßien geometrischen Strukuren in Form von parallelen von Südwest nach Nordost verlaufenden Mustern auf, deren Herkunft ebenfalls unbekannt ist.   Auch hier ist, neben weiteren, die Seite http://niederschlagsradar.de mit ihrem umfangreichen Archiv und den vielen Funktionen ein für Laien brauchbares Instrument zur eigenen Recherche.
In eigener Sache:
Da ich kein Wissenschaftler bin, sondern langjähriger Beobachter und hier auf mir unerklärlich erscheinende Phänomene aufmerksam mache, freuen mich die wachsenden Zugriffszahlen auf diese Serie, deren früheres Bildmaterial ich leider nicht mehr zur Verfügung stellen kann.

In den vergangenen Monaten habe ich mich insbesondere mit den bizarren persistenten Wolkenbändern beschäftigt, die man immer wieder auf Satellitenaufzeichnungen beobachten kann, und bin darüber, neben einem wachsenden Verständnis für die umfangreiche und erstaunliche Komplexität des Wettergeschehens, zu der Überzeugung gelangt, daß hier, ohne das Wissen der Bevölkerung, Technologien zum Einsatz kommen, die die natürliche Entwicklung des Wettergeschehens massiv manipulieren.

Donnerstag, 5. Juni 2014

Russen sind in den Augen des Westens Untermenschen / Gefechtslagebericht 3. Juni

Dieser Beitrag ist für Kinder und Jugendlich unter 16 Jahren ungeeignet!

Bitte verbreitet diesen Bericht wo immer Ihr könnt, setzt ihn auf Eure Websites oder Blogs, verschickt ihn per E-Mail etc. Beherzigt den den Aufruf von The Saker und konfrontiert Politiker und Presse mit der Wahrheit um die Geschehnisse in der Ukraine - fordert Antworten. fordert eine Beendigung des Krieges, der Unterstützung der faschistischen Putschregimes in Kiew und wahrheitsgemäße Berichterstattung!

Mittwoch, 4. Juni 2014

Dienstag, 3. Juni 2014

WETTERKRIEG 2014: Weitere Anomalien im Regenradar - 3. Juni 2014

Heute wies mich ein Leser auf ungewöhnliche Anomalien in Bildern des Niederschlagsradars westlich von Rostock hin, über die hier bereits verschiedentlich berichtet worden ist. Hier die entsprechenden und zur Wiederverwendung vom DWD freigegebenen Bilder:

Video: Ann Bressington Exposes Agenda 21, Club of Rome

Published on Feb 3, 2013
Ann Bressington Exposes Agenda 21, Club of Rome, Sustainable Development, at the Lord Monckton Launch 2 Feb 2013 at the Adelaide Convention Centre.

WETTERKRIEG 2014: Europa - 2. Juni 2014

2.6.2014 Scalar Energy Lines weather wetter manipulation HAARP radar anomalies

In dem folgenden Video beschäftigt sich c4mp3r0r zunächst mit den auffälligen Strahlen und kreisförmigen Strukturen, die auf Animationen des Niederschlagsradars zu sehen sind und von Radarstationen selbst auszugehen scheinen. In Deutschland ist hier besonders eine Anlage im Gebiet von Rostock aktiv, wo der Deutsche Wetterdienst im Seebad Warnemünde eine solche Anlage betreibt.

Montag, 2. Juni 2014

Die Heuchelei der Vereinigten Staaten in der Ukraine und Syrien - Eric Draitser

von Eric Draitser
übersetzt von wunderhaft

30. Mai 2014
Die von den ukrainischen Machthabern gegen Zivilisten und Selbstverteidigungskräfte entfesselte Gewalt im Osten der Ukraine erscheint wie eine Wäscheliste von Kriegsverbrechen. Der Westen jedoch scheint, hinsichtlich Menschenrechten und Kriegsverbrechen, auf den Einsatz doppelter Standards fixiert zu sein und diese Prinzipien anzuwenden oder zu ignorieren, wie es gerade zu seiner geopolitischen Agenda paßt.

Freitag, 30. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Europa - 29. Mai

Der You Tube-Kanalbetrieber  c4mp3r0r hat einen gangbaren Weg gewählt Aufzeichnungen des Wettergeschehens zu veröffentlichen. Wie Dutschsinse, nimmt er die Originalaufzeichnung auf ohne sie zu bearbeiten oder zu verändern. So gelingt es ihm auf verschiedene künstlich erzeugte Wetterstrukturen aufmerksam zu machen ohne die Nutzungsbedinungen der Anbieter zu verletzen.

WETTERKRIEG 2014: In eigener Sache - 30. Mai


Liebe Leser und Besucher,

wunderhaft hielt es, aus urheberrechtlichen Gründen, für erforderlich sämtliches eingestellte Bild- und Beweismaterial von Aufzeichnungen aus der Serie WETTERKRIEG 2014 entfernen und die Arbeit hierzu, in dieser Form, vorläufig einstellen zu müssen, was die Redaktion sehr bedauert!

Mittwoch, 28. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Iberische Halbinsel - 28. Mai


Nach drei Tagen Pause hat die Bestrahlung der Atmosphäre über der iberischen Halbinsel wieder begonnen. Hier Bilder vom heutigen Vormittag zeigen deutlich massive Eingriffe ins Wettergeschehen.

Dienstag, 27. Mai 2014

Kurzinformation zu den Erdbeben der letzten Tage im europäischen Raum

Laut den automatischen Aufzeichnungen des Geoforschungszentrum am Helmholz-Institut in Potsdam ereigneten sich der Zeit vom 23. Mai - 27. Mai 13:15 Uhr weltweit genau 120 Erdbeben.
63 der Beben, darunter das schwere Beben in Griechenland vom 24. 05. 2014, ereigneten sich in einer Tiefe von 10 Kilometern. Viele nicht offizielle Beobachter sehen hierin Hinweise auf, mit extrem langwelligen elektromagnetischen Frequenzen, künstlich erzeugte Erdbeben. Das Beben in Albanien vom 19. o5. 2014 fand ebenso in dieser Tiefe statt wie auch die meisten Beben der vergangenen Tage, der Ägeis und der Türkei.

Quelle: http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php?page=1

Kein Peer Review in der Klimaforschung

Der Weltklimarat und die für ihn arbeitenden Wissenschaftler halten weiterhin an der auf Computermodellen basierende Theorie der Klimaerwärmung fest. Wissenschaftler, die Kritik an dieser Theorie äußern, beklagen immer wieder von dieser Gemeinschaft dämonisiert und ausgegrenzt zu werden. Das erfuhr nun auch der hochangesehene und -dekorierte Klimatologe und Meteorologe, Lennart Bengtsson.

Montag, 26. Mai 2014

Wissenschaftler: Die schweren Fluten in Serbien und Bosnien wurden von HAARP erzeugt

von MINA
Übersetzung: wunderhaft

Mittwoch, 21. Mai
"Heute wurde das HAARP-System abgeschaltet. Rechnen Sie mit Erdbeben in den kommenden Tagen.", sagte der serbische Professor und Wissenschaftler Velimir Abramovic während einer Radiosendung am 19. Mai.

Donnerstag, 22. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Portugal, Spanien, Frankreich - 22. Mai

Während Portugal heute Morgen anscheinend kaum betroffen war zeigen sich über Spanien ähnlich bizarre Bilder wie in den letzten Tagen. Auch der Nordwesten und die Mitte Frankreichs scheinen heute von Wettermanipulationen betroffen zu sein.

Mittwoch, 21. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Osteuropa / Physikalisch unmögliche Wolkenbildung aus dem Nichts - Erklärung gesucht! - 21. Mai

Der hydrologische Kreislauf (Wasserkreislauf) unterlag bis vor einiger Zeit noch fundamentalen, allgemeingültigen und dem normalen menschlichen Verstand nachvollziehbaren physikalischen Gesetzen, die LügiWikipedia hier, wenn auch grob vereinfacht, graphisch darstellt.
Diese Gesetze gelten nun nicht mehr, wie die folgenden Bilder zeigen!

WETTERKRIEG 2014: Iberische Halbinsel - 21. Mai

Den dritten Tag  in Folge ist die Atmosphäre  über Portugal und Spanien allem Anschein nach massiven Eingriffen mit elektromagnetischen Wellen ausgesetzt. Hiervon ist die unter der darüber hinwegziehenden Wolken liegende Schicht der Atmosphäre betroffen. Es handelt sich, nach unserer Meinung, um deutliche Anzeichen für großflächig angelegte, künstliche Eingriffe in das natürliche Wettergeschehen.

Dienstag, 20. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Spanien, Portugal - 20. Mai

Auch heute war die Atmosphäre über Spanien und Portugal während des gesamten Tages einer massiven Bestrahlung mit elektromagnetischen Frequenzen ausgesetzt. Auf den Bildern sind die neuartigen, aus wie an parallel verlaufenden Fäden aufgereihten unnatürlichen Wolkenformationen, über die gestern schon berichtet wurde, deutlich zu erkennen.

Montag, 19. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: Spanien, Portugal - 19. Mai

Heute war wieder Spanien und Portugal von der Bestrahlung der Atmosphäre mit elektromagnetischen Wellen betroffen. Die in den vergangenen Monaten häufig und auch auf diesen Bildern zu sehenden, wie auf Schnüren aufgezogenen und parallel verlaufenden  Ketten von kleinen Wolken, haben, nach Meinung des Verfassers, keinen natürlichen Ursprung und können ebenfalls Folge einer elektromagnetischen Bestrahlung der Atmosphäre sein.

Die Wahlen zum Brüsseler EU-Parlament 2014

Mit der Bitte um höchstmögliche Weiterleitung und Verbreitung.

Gestern erhielt ich folgende E-Mail der Dr. Rath Health Foundation mit einem Auszug aus einem Artikel ihrer Website zur bevorstehenden Wahl des EU-Parlaments, deren Übersetzung ich unten angefügt habe.

Sonntag, 18. Mai 2014

You can stop CHEMTRAILs

von The REAL Institute - Max Bliss




Published on May 13, 2014
 
TIME...to stop the NWO...BE the change you want to see.... inform yourself and share your information far and wide....we ALL make a difference...all the people around the world have to wake up to the mass deceptions of government- the system that the oligarchy use to dominate and control the masses..... the change starts with the one in the mirror.........Direct Democracy and true Freedom to Information are solutions.... it will take time for everyone to see the BIG picture but many are waking up and joining the dots... participation is the key to our emancipation....... PEACE 4 ALL

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=rAWm6WThrKc

Aufruf: Mitmachaktion - Kampagne gegen Geoengineering

Der Petitionsausschuß EU-Parlaments hat bereits am 28.3.2014 eine Petition von SKYGUARDS angenommen. 

Nun haben wir die Möglichkeit auf verschiedenen Wegen Einfluß zu nehmen. 

Werner Altnickel hat auf seiner Site einen Aufruf dazu veröffentlicht: http://www.chemtrail.de/?p=7036


Samstag, 17. Mai 2014

Kulturstudio Klartext No 93 - 100 Jahre 1. Weltkrieg - Prof. Dr. Michael Vogt

Eine aufschlußreiche Sendung mit vielen Daten und Fakten zur deutschen Geschichte, zum Völkerrecht sowie den Umständen und Hintergründen, die zum 1. Weltkrieg führten.

Donnerstag, 15. Mai 2014

Grobe Fehler bei meiner Recherche und Berichterstattung zu Bios Logos

Gestern löschte ich, nach dem Erhalt eines Kommentars des Diplom-Psychologen Eberhard Schnell, einen Beitrag mit dem Titel "Über schwarze Schafe in der Alternativmedizin und die Leichtgläubigkeit mancher Wahrheitssucher", nachdem ich zuvor dessen Inhalt gelöscht und statt dessen eine Entschuldigung an die Reiner Niessen und Eberhard Schnell veröffentlicht hatte. Drei Stunden später entfernte ich den Artikel, wozu mich Herr Schnell in seinem Kommentar aufgefordert hatte und postete eine Entschuldigung in einem Kommentar bei lupo cattivo, wo ich zuvor auf meinen Beitrag verlinkt hatte.

Heute erhielt ich dann einen weiteren Kommentar von Eberhard Schnell mit folgendem Inhalt, für den ich mich hiermit ausdrücklich bedanke.

Samstag, 10. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: 10. Mai - CH, AU, D, PL, CZ

Am frühen Morgen des heutigen Tages  war die Atmosphäre über fünf Ländern Mitteleuropas der wetterbeeinflussenden und -verändernden Bestrahlung mit elekromagnetischen Frequenzen ausgesetzt.
Besonders betroffen war Österreich. Aber auch über der Schweiz, Deutschland, dem südlichen Polen und Tschechien waren die unnatürlichen persistenten Wolkenbänder auf den Satelitenbildern zu sehen.

Chemtrails über Spanien - 10. Mai 2014

Wer regelmäßig Satelitenbilder betrachtet stellt fest, daß Chemtrails auch und besonders nachts ausgebracht zu werden scheinen.
Hier ein Beispiel vom heutigen Morgen über Portugal und Spanien. Es sind bei genauer Betrachtung nicht nur im Westen unnatürliche, weil viel zu lange, "Kondensstreifen" zu sehen, sondern auch über der Mittelmeerküste zwischen Valencia und der französischen Grenze.

Mittwoch, 7. Mai 2014

WETTERKRIEG 2014: 7. Mai - F,I,BE,L,CH,AU,D,IR,GB

Heute Morgen wurde, wie die Bilder zeigen, die Atmospäre über zehn Ländern in West und Mitteleuropa mit elektromagnetischen Frequenzen bestrahlt. Betroffen waren Frankreich, Norditalien, die Schweiz, Österreich, Belgien, Luxemburg, Deutschland, Irland, Schottland und Großbritannien, über denen persistente Wolkenbänder großflächig oder partiell zu seheh waren. Ab 11:15 begann sich das Phänomen über dem Festland aufzulösen aufzulösen, während es über den Britischen Inseln noch andauerte.

Sonntag, 4. Mai 2014

Washington beabsichtigt Rußlands Untergang / Washington Intends Russia’s Demise — Paul Craig Roberts

von  Dr. Paul Craig Roberts


2. Mai 2014
Washington hat nicht die Absicht zu erlauben, die Krise in der Ukraine klären zu lassen. Nach dem mißlungenen Versuch das Land zu beschlagnahmen und Rußland von seinem Stützpunkt am Schwarzen Meer zu vertreiben, sieht Washington neue Möglichkeiten in der Krise.

Freitag, 2. Mai 2014

Auf Dem Weg Näher Zum Krieg / Moving Closer To War - Paul Craig Roberts

von Paul Craig Roberts


26. April 201
Das sich in Hybris und Arroganz wälzende Regime von Obama hat die Krise der Ukraine zu einer Krise mit Rußland ausufern lassen. Entweder absichtlich oder aus Dummheit lenken Washingtons Propagandalügen die Krise in Richtung Krieg. Nicht gewillt weitere, unsinnige Drohungen aus Washington zu hören, akzeptiert Moskau keine Anrufe von Obama oder U.S.-Spitzenbeamten mehr.

Samstag, 26. April 2014

WETTERKRIEG 2014: Iberische Halbinsel - 26. April

Der Redaktion von wunderhaft ist unklar, warum die Seiten der Serie "Wetterkrieg 2014" kaum besucht werden, obwohl sie Bilder eines weltweiten Krieges zeigen, der über unseren Köpfen gegen die Atmosphäre unseres Planeten geführt wird, und deren Opfer wir alle sind.

wunderhaft hat den Titel der Serie nicht umsonst gewählt, auch wenn sie keine Bilder von Verwundeten oder Toten zeigt, und wird sie dem bisher weitgehend desinteressierten Publikum auch weiterhin zur Verfügung stellen.

Die folgenden bizarren Aufnahmen von Wettermanipulation mit Hilfe elektromagnetischer Frequenzen über Portugal und Spanien vom heutigen Tage sagen mehr als Worte!

Friedensbewegung 2014 - Ringen um deutsche Identität u. Souveränität

Anm. der Redaktion:

Vielen Dank an den Betreiber von Terraherz für Hinweis, daß die hier ursprünglich eingestellte Version des Vortrags gelöscht worden ist.

***********

von ClusterVisionMach2




Veröffentlicht am 25.04.2014
Wer seine Geschichte nicht kennt, hat keine Identität.
Da wir weder in Schule noch Universität wahre Geschichte erfahren, müßen wir selbst zu den Quelltexten gehen. Wir stellen hier DIE glaubwürdige QUELLE zur deutschen Geschichtsforschung u. Identität vor:
die MONUMENTA GERMANIAE HISTORICA (MGH)
(Denkmäler deutscher Geschichte).

Die MGH ist eine Sammlung von Dokumenten, Urkunden, Diploma deutscher Kaiser, Rechtstexte, Briefe, Antiquites
aus 1.000 Jahren deutscher Geschichte; online sind Digitalisate der Orginale einzusehen.

Mittwoch, 23. April 2014

WETTERKRIEG 2014: Spanien 23. April

Auch heute scheinen Teile der Atmosphäre über Spanien wieder Angriffen von Wetterwaffen ausgesetzt gewesen zu sein. Den gesamten Morgen über waren persistente Wolkenbänder über Regionen der Provinzen Cantabria, Euskal Herria und Navarra zu sehen. Erst gegen Mittag schienen sich die Wolkenbänder aufzulösen.

Dienstag, 22. April 2014

WETTERKRIEG 2014: Schottland, Südschweden und Spanien sowie Portugal - 22. April 2014

Heute traten die von wunderhaft bereits mehrfach aufgezeichneten, unnatürllichen persistenten Wolkenbänder über Schottland und dem südlichen Schweden auf.

Auch über Spanien und Portugal zeigte die Wolkenbildung, wie die zweite Animation verdeutlicht, ein sehr ungewöhnliches Bild.

WETTERKRIEG 2014: Spanien 21. April 2014

Die  am Ostersonntag aufgezeichnete Bestrahlung der Atmosphäre über Spanien dauerte auch am Montag über den gesamten Tag an. Ihre Auswirkungen waren am Morgen besonders im Südwesten des Landes zu beobachten.

Privatisierung Ist Eine Startrampe Für Korruption, und Sorglosigkeit Ist Eine Startrampe Für Krieg - Paul Craig Roberts

von Paul Craig Roberts
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung des Autors


Privatisierung ist eine Startrampe für Bestechung, und Sorglosigkeit ist eine Startrampe für Krieg
Die New York Times hat sich eine neue Judith Miller beschafft


Paul Craig Roberts

Die libertäre Ideologie bevorzugt die Privatisierung. In der Praxis jedoch unterscheiden sich die Ergebnisse der Privatisierung deutlich von den Forderungen der libertären Ideologie. Fast immer wird die Privatisierung zu einem Instrument gut vernetzter privater Interessen genutzt, um, beides, Steuergelder und öffentliche Güter zu plündern.

Die meisten Privatisierungen, die während der neoliberalen Ära in Frankreich und dem Vereinigten Königreich stattfanden, heute in Griechenland stattfinden und morgen in der Ukraine stattfinden werden, beruhen auf der Plünderung öffentlichen Vermögens durch politisch vernetzte, private Interessenten.

Montag, 21. April 2014

Auf frischer Tat ertappt - Ukraine: Polen hatte die Putschisten zwei Monate vorher ausgebildet

 
JPEG - 22.5 kB
 
Als Europäischer Unterhändler unterschreibt Radoslaw Sikorski eine Vereinbarung über die Beilegung der Krise mit dem ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch am Abend des 21. Februar 2014. Am frühen Morgen werden die Männer, die er heimlich in Polen ausgebildet hatte, die Macht übernehmen.

   Die polnische Linke Wochenzeitung Nie (Nein) hat ein aufsehenerregendes Zeugnis über die Ausbildung der gewalttätigsten Aktivisten des Euro-Maidan veröffentlicht [1].

Sonntag, 20. April 2014

WETTERKRIEG 2014: Südfrankreich - Spanien 19. - 20. April

Anm. der Redaktion:
Die Sparte WETTERKRIEG löst den bisherigen WETTERKRIGSBERICHT ab, und wird weiterhin Aufzeichnungen von Wetterphänomenen und -anomalien enthalten, die, nach Meinung der Redaktion, nicht natürlichen Ursprungs sind und möglicherweise auf der massisven Manipulation atmosphärischer Abläufe beruhen.

Am gestrigen Samstag, dem 19. April, wurde die Atmosphäre über Teilen der französischen Mittelmeerküste, ähnlich wie heute große Teile Spaniens, anscheinend mehrstündig mit elektromagnetischen Wellen bestrahlt. Die Aufnahmen stammen vom späten Nachmittag.

Die zweite Animation zeigt die Situation von heute Morgen in Spanien. Auch hier dauerten die Angriffe, bis in die Nachmittagstunden an. 

Freitag, 11. April 2014

Konflikt des Äon: Satans NWO | Krieg gegen Familien | Gottes Werte vs. Menschenwerte

von ClusterVisionMach2



Veröffentlicht am 10.04.2014
Themen: Lösungsvorschlag: "Wählt Richter gemäß Gottes Gesetz."
- Satans NWO wird vernichtet werden - Die Hoffnung der Herrlichkeit ; Details zur Identifizierung des Antichristen;
Antichristliche Lebensverhältnisse:
............Krieg gegen Familie
............Kriegstreiberei; Angriffskriege; anti-russische Propaganda
...........Nicht-Rechtstaatliche Familiengerichte
...........Jugendämter begehen massenhaft Menschenrechtsverletzungen
...........incl. Zitieren der verletzten Rechte
...........Familien werden systematisch zerstört, Politik u. beide Amtskirchen schweigen dazu
- Kampf zwischen Gottes Werten u. Menschenwerten
...........Eine-Welt-Religion: triviales Entertainment statt Wahrheit, ...........Glaube Liebe, Hoffnung
- Richter wählen gemäß Gottes Gesetz
- Angst vs. Hoffnung; Der lebendige Tempel Gottes auf Erden u. die Hoffnung der Herrlichkeit
- Video P.S. Kritik an öffentlich-rechtlichen Banalitäten

incl. Zitaten aus dem Alten und dem Neuen Testament.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=AJ0MEMOvZVw

Mittwoch, 9. April 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: DE, CZ, AT, CH, I, IR, GB - 9. April 2014

Heute wurde die Atmosphäre über weiten Teilen Deutschlands, der Tschechischen Republik, Österreichs, der Schweiz, Teilen Norditaliens, Irlands, Schottlands und Großbritanniens mit elektromagnetischen Wellen bestrahlt. Es ist unbekannt, warum diese Experimente durchgeführt werden. Fest steht jedoch, daß sie das Wetter beeinflussen und verändern. Die abgebildeten persistenten Wolkenbänder, können nicht natürlichen Ursprungs sein.

Kurze Unterbrechung

Liebe Besucher,

die Redaktion von wunderhaft unternimmt einen Betriebsausflug in die analoge Welt.

Daher werden die nächsten Beiträge erst wieder Ende der kommenden Woche erscheinen. Auch mögliche Kommentare können in dieser Zeit nicht freigeschaltet werden.

Wir freuen uns, daß das Interesse an den Inhalten des Blogs allmählich wächst und wollen auch weiterhin vom Wettergeschehen und anderen gesellschaftlich relevanten Themen berichten. 

Allen Lesern ein herzliches Dankeschön für Euer Interesse!

Bis bald.




Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=mLglIaE7QWE

Dienstag, 8. April 2014

Der doppelte Richtungswechsel des Tropensturms "Peipah" um 180 Grad am 5. April 2014

Als diese Bilder aufgezeichnet wurden, handelte es sich bei "Peipah"
noch nicht um einen Tropensturmturms, sondern lediglich um eine tropische Depression, die sich auf dem Weg zu den Phillipinen befindet. Peipahs eingeschlagener Kurs zielte zunächst direkt auf die Inselkette Palau, die von links oben ins Bild kommt. Am nachmitttag des 5. April hielt der Sturm dann jedoch inne, um gegen 19:00  seinen Kurs um exakt 180o  zu ändern und ihn zwei Stunden später wieder fortzusetzen. Am 7. April geriet Peipah ins "Torkeln" und entwickelt sich nun, laut Vorhersage, zu einem tatsächlichen Tropensturm, der die Phillipinen in den kommenden Tagen erreichen soll.

Montag, 7. April 2014

Video: Climate Engineering, Weather Warfare, And the collapse of Civilisation / Dane Wigington

Ein englischsprachiger Vortrag von Dane Wigington über die Auswirkungen des Geo-Engineering auf unseren Planeten. Die Präsentation beleuchtet viele Aspekte des Geo-Engineering und seiner möglichen Auswirkungen auf das Klima unseres Planeten.
(Dauer: 1:17:19)

von ThinkOutsideTheTV



Quellen:

Sprühflüge über Südfrankreich? - Bilder vom 7. April 2014

Solange es keine offizielle, nachvollziehbare und begründete Erklärung  für das seit Jahren veränderte Verhalten der sogenannten "Kondensstreifen" gibt, ist nicht auszuschließen, sondern eher anzunehmen einem groß angelegten Wetterexperiment ausgesetzt zu sein, in dem die Umwelt als Labor und alles Leben als als Laborratten dient.

Samstag, 5. April 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: Spanien - 5.April 2014

Wie schon am 26. März erwähnt, steht die Atmosphäre über Spanien, ähnlich wie im letzten Jahr um diese Jahreszeit, unter dem heftigen und dauerndem Einfluß von vermuteten Strahlenwaffen, die jene unnatürlichen Wolkenbänder erzeugen, welche auch heute über weiten Teilen des Landes sichtbar sind.


AGENDA 21 - LEKTION 10: Die Verhinderung der Agenda 21

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************



übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin




Dies ist die Letzte einer Serie von  zehn Lektionen über die Agenda 21,  die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute werden wir lernen...

Welche Strategien Ihnen dabei helfen, die Agenda21 von der Zerstörung unserer repräsentativen Republik abzuhalten.


Wir können hoffen, daß die Politiker von sich aus, ohne den Druck der Menschen, die Agenda 21 begreifen, über sie lernen und mit angemessener Gesetzgebung an sie herangehen. Wenn das Wünschen helfen würde, wären wir alle längst Millionäre. Nein, Hoffen ist nicht die Antwort. Nur wenn genügend Amerikaner darin ausgebildet werden, zu verstehen was die Agenda ist und wie sie umgesetzt wurde und sich dann dazu entschließen unsere Politiker, durch die Erzeugung von genügend Druck, zu drängen keine Richtlinien der Nachhaltigen Entwicklung mehr zu beschließen, sondern stattdessen eine gegen die Agenda 21 gerichtete Politik zu unterstützen, werden wir in der Lage sein,  die Ketten, die dem Amerikanischen Volk gegenwärtig angelegt  werden, abzuwerfen.

Druck kann von gebildeten Bürgern auf allen Regierungsebenen ausgeübt werden, der kommunalen, der staatlichen und der bundesstaatlichen. Dies wird weder eine einfache, noch eine kurzfristige Herausforderung sein. Aber wenn wir als Nation  in Freiheit leben möchten, müssen wir diese Herausforderung, für uns und die folgenden Generationen, annehmen. Jedoch erfordert die erfolgreiche Lösung dieser Aufgabe ein intelligentes Vorgehen bei der Bekämpfung der Agenda 21, denn wenn wir Fehler machen, droht uns die Möglichkeit einen positiven Wandel herbeizuführen schließlich verloren zu gehen.

Um meine Argumentation zu verdeutlichen, werde ich, mit dem Einverständnis des American Policy Center (private Stiftung für Graswurzel-Organisationen und Bildung / Anm. d. Übers.), deren Vorsitz der langjährige Aktivist gegen die Agenda21 Tom DeWeese inne hat, einen Artikel mit dem Titel "Neue Strategien beim Kampf gegen die Agenda 21" vorlesen. Beachten sie, daß ich die Worte von Tom DeWeese benutze.

Donnerstag, 3. April 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: Spanien / Südfrankreich - 2. April 2014

Die feigen Angriffe auf die wehrlose Atmosphäre über Spanien, scheinen sich gestern nach Nordosten verlagert zu haben. Genaue Angaben sind wegen der schlechten Sicht nicht möglich. Jedoch deutet manches darauf hin, daß die Manipulationen über der Mitte und dem Nordosten des Landes anhielten.

Dienstag, 1. April 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: Spanien - 1. April 1014

Die ungleichen Angriffe auf die Atmosphäre über Spanien haben sich seit heute Morgen ausgeweitet und nach Osten verlagert. Trotz schlechter Sicht sind die Auswirkungen der geächteten Waffen auf die Atmosphäre deutlich zu erkennen. 

Die Animation zeigt Bilder zwischen 10:30h und 12:30h.
Die letzte Aufnahme entstand um 15:00 Uhr Ortszeit.


AGENDA 21 - LEKTION 9: Nichtregierungsorganisationen und die Delphi-Methode

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************



von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Neunte in einer Reihe von 10 Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute lernen Sie, wie...

Die Rolle von Nichtregierungsorganisationen und wie Stadtplaner mittels der Delphi-Methode die Bürger zum Narren halten und hiermit unsere repräsentative Regierung untergraben.
  

Es gibt zwei Arten von Nicht Regierungs Organsisationen (NGOs)...
  • Operative NGOs sind sind als Gesellschaften strukturiert und können auf nationaler oder internationaler Ebene arbeiten. Das Rote Kreuz ist ein Beispiel für eine internationale NGO.
  • Interessenvertretende NGOs werben durch Lobbyismus für ein bestimmtes politisches Programm und nutzen hierfür Nachrichtenmedien, die Organisation von Veranstaltungen politischer Aktivisten (z.B. Demonstrationen / Anm. d. Übers.) etc.
In dieser Lektion behandeln wir nur die interessenvertretenden NGOs, da es sich um diese Form von NGOs handelt, welche die Ziele der Agenda 21 weltweit vorantreiben.

Was also sind interessenvertretende NGOs?

Montag, 31. März 2014


Ein Rechenexempel zu Chemtrails

Heute fand ich bei Alles Schall und Rauch den folgenden Kommentar, der auch "die ganz Schlauen" davon überzeugen sollte, daß es sich bei den Streifen, die fast wir täglich am Himmel sehen, nicht um Kondensstreifen handeln kann.


Von Frodo777

Vielleicht etwas Mathe / Physik / Chemie

Wie indiskutabel die Theorie ist, dass die "Streifen am Himmel" Kondensationsstreifen sein sollen zeigt die folgende Kalkulation, die jeder Abiturient rechnen können sollte:

Sonntag, 30. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 8: Das Bildungssystem und die Nachhaltige Entwicklung

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Achte in einer Reihe von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie amerikanische Staatsbürger durch das Bildungssystem verdummt und zu Zahnrädern der zentralisierten Industriemaschine der Eine Welt Regierung erzogen werden.

Ich zweifle daran, daß es viele Menschen gibt, die der Meinung sind, daß wir in Amerika ein starkes, erfolgreiches Schulsystem haben. Ja, die meisten wären sich wohl einig, daß wir es an vielen Stellen verbessern könnten.

Die Frage, die sie sich während dieser Lektion stellen sollten ist: "Hat die Bundesregierung diese Krise im Schulwesen herbeigeführt, um zu gegebener Zeit, und man könnte meinen jetzt ist die Zeit, die Rettung zu bringen und als Lösung ein nationales Schulsystem zu erschaffen, daß von der Wiege bis in den Beruf dazu benutzt wird unsere Kinder zu indoktrinieren, um gute globale Bürger mit angemessenen Fähigkeiten zu werden, die nicht ihre, jedoch die Bedürfnisse der Zentralregierung erfüllen?"

Donnerstag, 27. März 2014

WETTERKRIEGSBERICHT: Norwegen - 26. März 2014

Die im Anschluß gezeigten Bilder aus Norwegen vom gestrigen Tag sprechen für sich.
Ganz Europa steht unter ständigem Beschuß!

Besonders und dauerhaft betroffen ist ist übrigens die iberische Halbinsel, der allem Anschein nach der Regen entzogen wird, was jedoch einen gesonderten Bericht erfordert.

Nun zu den Bildern aus Süd-Norwegen vom 26. März zwischen 16:15 und 18:15 Uhr.

Dienstag, 25. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 7: Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************

von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Siebte aus einer Serie von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie Bezirksregierungen die uns vertretenden kommunalen Regierungen zerstören und die Errichtung der "Eine Welt Regierung" beschleunigen


Ohne die vollständige Beseitigung von Grenzen, ist es unmöglich eine "Eine Welt Regierung" (NWO / Anm, d. Übers.) zu errichten.

Nehmen Sie die Europäische Union als Beispiel.

Montag, 24. März 2014

Wettermanipulation über Südfrankreich - 24. März 2014

Ausgeprägte Spuren einer Manipulation der Atmosphäre waren heute Morgen über der Region von Montepellier zu sehen. Auch hier sieht man die für eine Bestrahlung der Atmosphäre mit elektromagnetischen Frequenzen typischen, unnatürlichen Wolkenbänder, die ihren Standort nicht verändern.

Es müssen gewaltige Kräfte sein, die dieses Phänomen verursachen.
 

EU auf Selbstmordtrip? Ordnung aus dem Chaos?

Herzlichen Dank für diesen Gastbeitrag!


von ClusterVisionMach2

 

EU auf Selbstmordtrip ? Ordnung aus dem Chaos? 

ClusterVisionMach2; 21.03.2014

Diesen Eindruck muss man haben, angesichts der verhängten u. angedrohten Sanktionen, die
nur Westeuropas Menschen u. Wirtschaft schaden, doch schauen wir uns Fakten an: 

Hier:


die Rede Präsident Putins v. 18.03.2014, die Russlands Standpunkt erklärt. 

Hier das "Selbstbestimmungsrecht der Völker" des UN-Zivilpaktes:


dies gilt auch für alle Völker auf der Krim u. weltweit.  

Auch in Deutschland sind US Militärbasen; wieso nehmen russische Militärbasen angeblich Einfluss auf die Krimbevölkerung, die US u. weiteren Militärbasen der Alliierten in Deutschland aber nicht?!

Hier eine Liste ausländischer Militärbasen in Deutschland:

https://de.wikipedia.org/wiki/Ausl%C3%A4ndische_Milit%C3%A4rbasen_in_Deutschland

Sonntag, 23. März 2014

Störungen im Wetterradar über Süddeutschland vom 23. März 2014

Die folgenden Bilder zeigen eine kreisrunde Störung im Niederschlagsradar bei t-online. Beim Deutschen Wetterdienst wurde sie nicht oder nicht in dieser Form aufgezeichnet, obwohl sie von dem Standpunkt der Radaranlage des DWD in Isen bei München auszugehen scheint.

 Es ist nicht bekannt, wie lange die Störung bereits bestand. Hier wurde nur die letzte Stunde zwischen halb sech und sieben Uhr morgens aufgezeichnet, danach normalisierte sich das Bild. Auf den letzten beiden Bildern ist deutlich zu erkennen, daß sich die Auswirkungen in der Atmosphäre in südöstlicher Richtung auf etwa ein vierfaches des inneren Radius des inneren Kreises erstreckten.

Kurzer Kommentar zur Presselandschaft

Die deutsche Presselandschaft ist bis in die Lokalredaktionen hinein zu einer reinen Propagandaveranstaltung verkommen, und ich frage mich ernsthaft, ob sich viele Journalisten über ihre Form der Berichterstattung nicht in Grund und Boden schämen. Ein treffendes Beispiel bot gestern wieder mal die WAZ mit folgendem Artikel: 

Grüne will Ticket von Oberhausen nach Brüssel lösen



Frau Terry Reintke aus der Partei der Kinderf(reunde) hat offensichtlich keine Ahnung vom Völkerecht! Ja weiß sie denn nicht, daß die gewaltbereiten Nazi-Putschisten, die momentan in der Ukraine herrschen und russische Staatsbürger bedrohen vom Westen bezahlt worden sind? Allein Amerika hat, wie Victoria Nuland zugab, in den vergangenen Jahren $5000000000,- (sprich 5 Mrd. Dollar) investiert um diesen Putsch zu inszenieren, nachdem die ebenfalls vom Westen arrangierte Orangene Revolution im Sande verlief. Auch die Konrad Adenauer Stiftung soll sich mit großzügigen Geldspenden an der Finanzierung des Putsches beteiligt haben.

Und jetzt will Frau Reintke nach Brüssel, wo eine demokratisch nicht legitimierte Bande geldgieriger Kommissare diktiert und wer von den Abgeordneten sich bei Abstimmungen nicht dem Fraktionszwang unterwirft, mit Geldstrafen belegt wird?

Na dann - Bon Voyage!



P.S. In der Redaktion der WAZ oder in ihr angeschlossenen Werbeagenturen scheinen sich übrigens, wie aus dem Kommentarbereich hervorgeht, bezahlte Agenten zu tummeln, die kritische Kommentare mit Spott und Häme überziehen. So bahnt sich die Diktatur ihren Weg.


Quellenangabe: 
http://www.derwesten.de/staedte/oberhausen/gruene-will-ticket-von-oberhausen-nach-bruessel-loesen-id9147087.html


Sachbezogene Beiträge:

Samstag, 22. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 6: Zuschüsse sind das Hauptinstrument zur Einführung der Agenda 21

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin



Dies ist die Sechste von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute erfahren Sie...

Wie Zuschüsse als Hauptinstrument bei der Einführung der Agenda21 verwendet werden.


Blickt man auf die Finanzkrise, in der sich die Vereinigten Staaten befinden, hängt es vom Standpunkt ab, ob man sie als gut oder schlecht betrachtet. Wenn die Bundesregierung wünscht freiwillige Zustimmung für bestimmte Absichten der Regierung auf der kommunalen Ebene zu erhalten und hierfür  bankrotten Körperschaften der Verwaltung, mit Stricken versehene, Zuschüsse gewährt - wäre das kein effektiver Weg um diese Zustimmung zu erhalten? Was die Sache unschön macht ist, daß es sich bei dem Geld, das die Regierung verwendet um Zustimmung zu erhalten, um Ihre Steuergroschen handelt.

Die Bundesregierung unterhält viele Subventionsprogramme. Eines dieser Programme nennt sich Sustainable Development Challenge Grant Program (Subventionsprogramm für Aufgaben der Nachhaltigen Entwicklung / Anm. d. Übers.)

Kurios: Blinkende Wolke über Osnabrück

Heute Morgen zwischen 05:35 und 06:20 Uhr zeichnete das Niederschlagsradar des Deutschen Wetterdienstes eine "blinkende" Wolke auf, die anschließend friedlich weiterzog und sich dann aufzulösen begann. wunderhaft hat dieses seltene Ereignis, dessen Ursache rätselhaft ist, festgehalten.



Freitag, 21. März 2014

EUROPÄER WERDEN WEGGEZÜCHTET!

von redvond




Veröffentlicht am 19.03.2014
 
MEP Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

Der "Pate" der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi,
veröffentlichte den Plan für ein "Vereinigtes Europa"
und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung
war ein zentraler Teil diesen Plans!

Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken,
Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran,
uns durch Zuwanderung und Vermischung mit der festen Absicht,
uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich
"HERAUSZUZÜCHTEN"!

Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese
humangenetische Modifizierungsindustrie wächst,
sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele
zu verschleiern.

Zuerst waren die Immigranten "temporäre Gastarbeiter"...
Dann war es ein "multirassisches Experiment"...
Dann waren es "Flüchtlinge"...
Dann die Antwort auf die "schrumpfende Bevölkerung"...
Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen!

Und "Asyl" ist nur eine weitere Lüge!

Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche:

"Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte!
Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!"

Dieses Verbrechen verlangt ein neues "Nürnberger Tribunal"
und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!

AGENDA 21 - LEKTION 5: Public Private Partnerships

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


 von http://www.agenda21course.com 
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin


Dies ist die Fünfte von 10 Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute werden wir lernen...

Wie Public Private Partnerships vom Staat verwendet werden, um die Kontrolle über die Wirtschaft zu erlangen


Public Private Partnership wird gelegentlich auch PPP oder die 3 P genannt.

Die Definition von Public Private Partnership ist die alleinige Partnerschaft zwischen einer privaten Körperschaft, welche die Ressourcen des privaten Sektors für rechtmäßige Aktivitäten oder Funktionen im öffentlichen Sektor nutzt.

Die 3 P funktionieren auf dem freien Markt, wo Konkurrenz über Gewinn und Verlust entscheidet, nicht.


Das Video zu Lektion 5:




Der Grund ist, weil einem 3P Unternehmen von der Regierung spezielle Vorzüge, wie die freie Nutzung wichtiger Hoheitsbereiche, Steuererleichterungen, Subventionen, Vorrang bei Genehmigungen und Freiheit von bestimmten Einschränkungen usw. gewährt werden. Folglich ist für das Unternehmen das Akzeptieren der "Annehmlichkeiten" der "Private" Teil des Public Private Partnership, während die Gewährung der "Annehmlichkeiten" durch die Regierung den "Öffentlichen" Teil des Public Private Partnership ausmacht.

Diese Unternehmen zwingen ihre Mitbewerber auf ein ungleiches Spielfeld.

Donnerstag, 20. März 2014

AGENDA 21 - LEKTION 4: Intelligentes Wachstum

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft - mit freundlicher Genehmigung der Autorin
 

Dies ist die Vierte aus einer Serie von zehn Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute lernen Sie...

Wie das Konzept des Intelligenten Wachstums dazu benutzt werden, um menschliches Verhalten innerhalb menschlicher Siedlungen zu kontrollieren.

Eines der Ziele der Agenda 21 besteht darin über 50 % der Vereinigten Staaten (plus 10 % in den Pufferzonen um die renaturierten Zonen) zu renaturieren. Notgedrungen, wird dies die Bevölkerung aus den ländlichen Regionen in, um die Sprache der Agenda 21 zu benutzen, "menschliche Siedlungen" drängen. Einmal dort, kann das menschliche Verhalten, um Nachhaltigkeit zu erzeugen, besser beobachtet und kontrolliert werden.

Das Video zu Lektion 4:





Nachhaltigkeit ist, laut des U.N. Berichts von 1987, eine "Entwicḱlung, welche die die heutigen Bedürfnisse erfüllt, ohne die eigene Erfüllung der Bedürfnisse künftiger Generationen zu gefährden."

Um es mit den Worten von Maurice Strong, dem Vorsitzenden des U.N. Summit von 1992 in Rio de Janeiro (siehe Lektion 1) zu sagen:
Das Verbraucherverhalten der wohlhabenden Mittelschicht, hinsichtlich ihres hohen Fleischkonsums, des Verbrauchs fossiler Brennstoffe, von Gerätschaften, der Benutzung von Klimaanlagen zu Hause und am Arbeitsplatz und des Vorstadtlebens ist nicht nachhaltig.

Mittwoch, 19. März 2014

Persistente Wolkenbänder über Tschechien -19. 03. 2014

Auch wenn möglicherweise die Ladezeit der Site beeinträchtigt, wollen wir hier ein Beispiel von, vermutlich durch elektromagnetische Frequenzen verursachte,   auffälligen persistenten Wolkenbändern zeigen, die heute Morgen, über Tschechien zu sehen waren und sich, trotz des Windes, zwischen 10:15 Uhr und 11:00 Uhr nicht von der Stelle bewegten.

Die gute Nachricht

In der vergangenen Ńacht waren kaum nennenswerte Störungen auf den Bildern des Niederschlagsradars zu beobachten. Selbst das starke Rauschen über den Anlagen in Südfrankreich - seien wir gespannt darauf, ob sich dort in den kommenden Stunden oder Tagen Unwetter ereignen - war deutlich geringer.


Verwandte Artikel:

Dienstag, 18. März 2014

Anomalien im Französischen Niederschlagsradar

In der vergangenen Nacht zeigten sich enorme Anomalien in den Radarbildern über Südfrankreich, die denen über den deutschen Anlagen ähneln. Bisher ist es mit nicht gelungen zu erfahren was genau die Störungen verursacht, jedoch ist eines sicher. Um Regen handelt es sich hier nicht!


Da das hier verwendete Bildmaterial nicht den Nutzungsbedingungen der Anbieter entsprach, wurde es von der Redaktion aus urheberrechtlichen Gründen entfernt.


Bildquelle: http://www.meteofrance.com/previsions-meteo-france/animation/radar/france

AGENDA 21 - LEKTION 3: Das Wildland Projekt

Da im Verlauf der Unterrichtsreihe häufig auf vorher Gelerntes verwiesen und zurückgegriffen wird, ist es sinnvoll die Lektionen, die am Ende des Beitrags alle verlinkt sind, der Reihe nach zu studieren.
 
 
****************


von Agenda 21 Course
übersetzt von wunderhaft / mit freundlicher Genehmigung der Autorin

 
Dies ist die Dritte aus einer Serie von 10 Lektionen über die Agenda 21, die allgemein als Nachhaltige Entwicklung bekannt ist. Heute werden Sie erfahren...

Wie die Bürger aus den ländlichen Regionen verdrängt werden.

"Land kann, wegen seiner einzigartigen Natur und der entscheidenden Rolle, das es bei der Besiedelung durch Menschen spielt, nicht als ein gewöhnlicher Vermögenswert behandelt werden, der von Personen kontrolliert wird und als Wertgegenstand dem Druck und der Ineffizienz des Marktes ausgesetzt ist. Auch ist privater Landbesitz ein Hauptinstrument bei der Anhäufung und Konzentration von Reichtum und trägt deshalb zu sozialer Ungerechtigkeit bei; ungehemmt, kann er ein Haupthindernis bei der Planung und Durchführung von Entwicklungsschemen werden. Soziale Gerechtigkeit, städtische Erneuerung und Entwicklung, die Bestimmung von angemessenem Wohnraum - und gesunde Lebensverhältnisse können für Menschen nur erreicht werden, wenn Land im Interesse der Gesellschaft als Ganzes verwendet wird.”
(aus der Präambel des Vancouver Action Plan und bestätigt auf der Habitat I: "Konferenz der Vereinten Nationen über menschliche Siedlungen" vom 31. Mai bis 11. Juni 1976)


Das Video zur dritten Lektion:




Dieses Zitat ist der schlüssige Beweis für die Absicht der Vereinten Nationen, Privateigentum weltweit abzuschaffen, um es für das "Gemeinwohl" zu verwenden. Der einzige Unterschied zu damals ist das Ausmaß, in welchem den Amerikanern das Land genommen wird und die Anzahl der Wege die dies ermöglichen.

An vielen Schauplätzen, einschließlich aber nicht begrenzt auf kommunale staatliche und bundesstaatliche Verordnungen und Programme werden die Eigentümer bäuerlichen Landbesitzes schrittweise ihrer Eigentumsrechte beraubt. Dies geschieht in Übereinstimmung mit dem Biodiversitäts-Konvention (Abkommen über Artenvielfalt), das eines von drei Abkommen ist, welche Amerika auf der Agenda 21 Konferenz in Rio de Janeiro 1992 untergeschoben worden sind.

Der Vertrag wird, trotz mangelnder Ratifizierung, von den Exekutivbehörden der Regierung durchgesetzt. Aus diesem Vertrag entstand das Wildland Projekt. Die Absicht des Wildland Projekts ist es die Kontrolle über mindestens 50% der ländlichen Gegenden zu erlangen um sie dann in einen Zustand zurückzuführen, wie er vor der Besiedelung Amerikas bestand.

Die hier nicht vollständig aufgezählten  Mittel, die benutzt werden, um Landeigentümer von  ihrem Grund und Boden zu vertreiben, sind:

Landnahme...

...durch Verweigerung von Wasser- oder Weiderechten an Farmer und Rancher oder die Einschränkung der Benutzung von Herbiziden und Pestiziden, was in Folge deren Wettbewerbsfähigkeit einschränkt und das Land aus diesem Grund möglicherweise in die Hände der Regierung fallen läßt.

...durch die Einrichtung von Nationalparks. Hierdurch entfällt nicht nur die Nutzung der Anbauflächen des Landes, es kann auch von der Nutzung der Rohstoffe im Boden oder die der Wälder für die Entwicklung ausgeschlossen werden.

...durch die Erweiterung der gesetzlichen Definition des Begriffes "Feuchtgebiet". Durch die Erklärung jedes Tröpfchens von Wasser oder von Pfützen zu Feuchtgebieten, kann die EPA (Umweltbehörde / Anm. d. Übers.) die Entwicklung des Landes des umliegenden Gebietes verhindern. Das macht das Land wertlos und erleichtert seinen Erwerb durch verschiedene Entitäten, einschließlich der Regierung.

...wenn eine gefährdete Art innerhalb eines Waldes beheimatet ist. Dann werden große Gebiete um diese Gegend von der Entwicklung (Nutzung Anm. d. Übers.) ausgeschlossen, und wieder verliert das Land seinen Wert, was es der Regierung ermöglicht das Land zu erwerben.

...über direkte Landnahme durch die übergeordnete Domäne.

...durch die Gründung von Road RIP, einer Nicht-Regierungs Organisation, deren einziger Zweck im Rückbau von Straßen und der Verhinderung des Neubaus von Straßen in Wildgebieten bestünde. Dann wären Menschen von Land, das ehemals über Straßen erreichbar war, ausgeschlossen.

...durch die Errichtung städtischer Grenzen, außerhalb derer die Entwicklung ausgeschlossen wird und keine Anlagen zur Erschließung bereitgestellt werden. Das wird den wirtschaftlichen Wert der um die Stadt befindlichen ländlichen Regionen vernichten. Bereits existierende, umfangreiche Landnutzungspläne und ihre Verordnungen schaffen ein solches Szenario.

...durch die Erklärung von Regionen zu Überschwemmungsgebieten durch die Regierung, was Hausbesitzer zwingt ihre Häuser aufzugeben. Die Häuser werden dann abgerissen und die weitere Nutzung des Landes wird untersagt. Wenn das Land an einem Fluß liegt, macht die Regierung ein doppeltes Schnäppchen. Denn nicht nur die Nutzung des Landes ist untersagt, sondern die Regierung hat die totale Kontrolle über das kostenlose Wasser, das der Fluß mit sich führt.

...wenn eine Treuhandgesellschaft die privaten Eigentumsrechte einem Landbesitzer gegen dessen Versprechen abkauft, umweltfreundliche Maßnahmen zu ergreifen und ihm und seinen Nachkommen im Gegenzug das unbegrenzte Bleiberecht zusichert.

Unglücklicherweise könnte der Treuhänder im Lauf der Zeit mehr und mehr Auflagen machen, die es dem Landbesitzer unmöglich machten weiterhin seinen Lebensunterhalt von dem Land zu bestreiten. Mit all den Einschränkungen, denen der Boden nun unterläge, wäre möglicherweise nur die Regierung gewillt ihn zu kaufen. Solche Vereinbarungen nennen sich "Naturschutz abhängiges Nutzungsrecht".

Präsident Obama hat den Niedergang des ländlichen Amerika mit der Executive Order 13575 weit vorangetrieben.

Mit der Executive Order 13575, die 2011 unterzeichnet worden ist, wurde der Landwirtschaftsrat des Weißen Hauses, gegründet.

Dieses Gremium beauftragt jede U.S.-Bundesbehörde mit der Aufsicht über sämtlichen Bedarf an Nahrung, Fasern und Energie von allen ländlichen, zukunftsfähigen Gemeinden. In den Vereinigten Staaten sind 16% der Bevölkerung von dieser Executive Order betroffen.

Dies ist es wert etwas Zeit für die Beschäftigung mit den grundlegenden Plänen derer aufzuwenden, welche die Nachhaltigkeits-Agenda vorantreiben, und welche Art der Nutzung sie für das aufgegebene Land vorsehen.

Wenn ein sehr großes Gebiet, für gewöhnlich mindestens ca. 2023 ha, der Nutzung durch Menschen entzogen wird, kann dort eine Kernregion geschaffen werden. Dort wurden oder werden große Raubtiere, wie Wölfe, Pumas, Grizzlybären etc. wieder angesiedelt.




Das menschenleere Land, das die Kernzonen verbindet, wird als Korridor bezeichnet. Das sie Korridore und Kerne umgebene Gebiet nennt sich Pufferzone, wo...
"ausschließlich mit dem Schutz der Kernzonen und Korridore zu vereinbarende menschliche Aktivität gestattet wäre" (aus der Erklärung der Betreiber des Wildland Projekts)

Wenn sich die Population der Raubtiere vergrößert, könnte es notwendig werden die Kernzonen zu vergrößern und damit, um den nötigen Abstand von den Raubtieren zu erhalten, konsequenterweise auch die Pufferzonen.

Dieser Prozeß des Rückzugs der menschlichen Bevölkerung, in der Absicht Lebensraum für Wildtiere zu schaffen, nennt sich Wildland Projekt.

Die Planung des Rückzugs der Menschen, in der Absicht Kernzonen, Korridore und Pufferzonen zu schaffen, begann in den Vereinigten Staaten vor einigen Jahrzehnten. Wir wissen das, weil der U.S. Senat 1994 die Ratifizierung der Biodivesitäts-Konvention festgelegt hat. Während dieses Jahres hat Dr. Michael Coffman die Hauptstadt mit E-Mails und Anrufen überflutet, und vor der Ratifizierung des Biodiversitäts-Abkommens zeigte Dr. Coffnan seinem Senator eine Kopie der Biodiversitäts-Karte, welcher sie an den Senat weiterleitete. Die Mehrheit im Senat nahm den Vertrag daraufhin aus dem Kalender und er wurde niemals unterzeichnet. Wer sagt das eine Person nichts verändern kann!!

Anmerkung des Übersetzers:
Die folgende Grafik zeigt die Karte, die der U.S. Senat verwendete, um die Ratifizierung der Biodiversitäts-Konvention zu verhindern.

Die roten Bereiche zeigen die Kernzonen und Korridore, die von der menschlichen Nutzung weitgehend ausgeschlossen sind.

Die gelben Bereiche geben die Pufferzonen mit hoch eingeschränkter Nutzung durch Menschen wieder.

Die orangene Zone kennzeichnet einen 200 Meilen breiten "internationalen Bereich der Zusammenarbeit" gemäß des "Border21/La Plaz Sidebar Agreement" aus dem nordamerikanischen Freihandelsabkommen, NAFTA.

Die hellblauen Flächen waren für die normale menschliche Nutzung vorgesehen.

Die violetten Regionen waren für Reservate der indigenen Bevölkerung bestimmt.

Militärische Reservate waren hellgrau dargestellt.


Hier zum vergrößerten Original: http://www.agenda21course.com/wp-content/uploads/2013/03/Biodiversity-Map.jpg


Es ist nun 20 Jahre her, daß die Biodiversitäts-Karte der Öffentlichkeit zum ersten Mal vorgestellt worden ist. Seitdem waren die Jünger der Nachhaltigkeit sehr damit beschäftigt Mittel und Wege zu finden, um die nicht ratifizierte Biodiversitäts-Konvention, am Kongreß vorbei, durchzusetzen, und das Wildland Projekt weiterzuführen. Wenn Sie eine möglicherweise neue Version der Wildland-Karte sehen möchten, geben Sie “America 2050-megaregions” in Ihre Suchmaschine ein, und sie werfen Sie einen Blick auf die vielleicht aktualisierte Form von "Michael Coffmans Karte aus dem Jahr 1994".


Diese Art des Landerwerbs geschieht weltweit, um die Welt auf die, von Al Gore so bezeichnete, "reißende Transformation der Gesellschaft” vorzubereiten, oder klarer von John Davis, Redakteur des Wild Earth Magazine, formuliert …
"Bedeutet das Vorausgegangene, daß Wild Earth und das Wildland-Projekt für das Ende der industriellen Zivilisation eintreten? Ganz bestimmt!"

Kurz gefaßt: Seit der Gründung dieses Landes hat sich gezeigt, daß der Mensch, ohne die Möglichkeit Eigentum zu besitzen, nicht frei sein kann.

George Washington hat gesagt: “Eigentumsrechte und Freiheit sind untrennbar.”

John Adams sagte, “Eigentum muß sicher sein, oder Freiheit kann nicht bestehen.”

Die Befürworter der Agenda 21 der Vereinten Nationen wissen sehr wohl, daß Landbesitz denen Wohlstand und Sicherheit bieten, die ihn kontrollieren. Eine Regierung, die ihren Bürgern den Besitz von Land verweigert, reduziert deren Bürgerrechte bewußt auf ein wenig mehr als die von Leibeigenen, die zur Erfüllung ihrer notwendigsten Bedürfnisse von ihrer Regierung abhängig sind.

Vergessen Sie nie, daß die Agenda 21 keine Umweltbewegung ist. Sie ist eine politische Bewegung, die geschaffen wurde, um das gesamte menschliche Verhalten zu kontrollieren, und nur durch die Beseitigung unseres Eigentums kann die Agenda 21 erfolgreich sein.

In der nächsten Lektion, Lektion 4, werden Sie erfahren, was mit den von ihrem Grund und Boden vertriebenen Menschen geschehen und wie die Regierung die Wahl ihres Wohnorts, ihre Lebensbedürfnisse, die Größe ihrer Wohnungen, ihren Energieverbrauch, die Anzahl ihrer Kinder -nahezu alle Aspekte ihres Lebens - kontrollieren wird.

Allerdings sei Ihnen, bevor sie mit Lektion 4 fortfahren, dringend die Lektüre des Zusatzmaterials der dritten Lektion empfohlen. Dies erhalten Sie durch Anklicken der folgenden Links:


Original und Quelle:

Weitere Quellenangaben:

Sämtliche Lektionen:

Verwandte Beiträge:


Creative Commons Lizenzvertrag

AGENDA 21 - LEKTION 1: Einführung in die Agenda 21 von wunderhaft ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen 4.0 International Lizenz.

Die Übersetzung beruht auf dem Werk: Agenda 21 Course.

Montag, 17. März 2014

Wetterwaffen im Einsatz über Mitteleuropa - 17. 03. 2014

Betroffen sind besonders Deutschland, Tschechien, die Slowakei und Ungarn.

Leider gelingt es hier bisher nicht wirklich aussagekräftige Bilder der mehrstündigen Attacke, die bis jetzt anhält, bei http://www.sat24.com/de/de herunterzuladen, weshalb wir zu einem Besuch dieser Seite raten um sich ein Bild von deren Ausmaß zu machen.

Das hier verlinkte Bild der NASA zeigt nur eine Momentaufnahme:




Bildquelle:  http://lance-modis.eosdis.nasa.gov/imagery/subsets/?subset=Europe_2_02.2014076.terra.1km